Here are all of the posts in the ‘mashup’ category.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #147

von Hani Kilech in mashup

Mobile Social Media Nutzer interagieren häufiger mit Marken
Wer Social Media über mobile Geräte nutzt, ist eher geneigt Content von Marken zu liken, als Nutzer, die Social Media über das stationäre Web nutzen. Zu diesem Ergebnis hat eine Studie mit 37.000 US-amerikanischen Erwachsenen geführt. In diesem Rahmen wurden alle Teilnehmer befragt, ob sie in einer Woche zumindest einmal Content von einer Marke gelikt haben. Rund 49 % Prozent der Tablet-User und 46 % der Smartphone-Nutzer haben diese Frage mit ja beantwortet. Im Vergleich dazu waren es unter den Desktop-Nutzern lediglich 37 %. Um ein besseres Gefühl für diese Zahlen zu bekommen: Rund 64 % der US-Amerikaner nutzen Social Media über das stationäre Web, 45 % über Smartphones und 25 % über Tablets.

Facebook präsentiert 2. Quartal
Facebook hat vergangene Woche die Ergebnisse für das 2. Quartal veröffentlicht und beeindruckende Zahlen geliefert. Die monatlich aktiven Nutzer sind auf mehr als 1,3 Milliarden angestiegen. Im vorhergehenden Quartal lag diese Zahl noch bei 1,276 Milliarden. Die Gesamtzahl der monatlich aktiven mobilen Nutzern liegt jetzt bei 1,07 Milliarden, gegenüber 1,008 Milliarden im ersten Quartal.

Screen-Shot-2014-07-23-at-1.24.45-PM-500x377

Screen-Shot-2014-07-23-at-1.24.54-PM-500x380

Der eigentliche Erfolg ist allerdings finanzieller Natur. Der Gesamtumsatz ist auf 2,9 Milliarden angestiegen, gleichbedeutend mit dem besten Umsatz der Unternehmenshistorie. Im Vorquartal lag dieser Wert noch bei 2,5 Milliarden.

Screen-Shot-2014-07-23-at-1.25.20-PM-500x377

Die Werbeeinnahmen lagen im jüngsten Quartal bei rund 2,68 Milliarden US-Dollar – der Anteil mobiler Werbeeinnahmen macht 62 % aus. Zur Relation: Rund 30 % der monatlich aktiven User auf Facebook, nutzen das Netzwerk ausschließlich über Smartphones und Tablets.

Die Anzeigenpreise haben sich mehr als verdoppelt, was dazu geführt hat, dass Facebook seinen Umsatz signifikant steigern und gleichzeitig die Gesamtzahl der Anzeigen reduzieren konnte.

LinkedIn kauft Bizo
LinkedIn hat für rund 175 Millionen US-Dollar den Werbespezialisten Bizo gekauft. Deep Nisher, LinkedIn SVP of Product and User Experience, äußert sich wie folgt zu diesem Schritt:

Our ability to integrate [Bizo's] b-to-b solutions with our content marketing products will enable us to become the most effective platform for b-to-b marketers to engage professionals.

Foursquare entfernt Check-In Feature
Foursquare hat die jüngste Version seiner App gelauncht – ohne Check-In Funktion. Wer auf dieses Feature nach wie vor nicht verzichten möchte, muss jetzt die eigenständige App Swarm nutzen. Die ursprüngliche Foursquare App dient jetzt dazu, Orte zu entdecken – ähnlich wie Yelp.

Kik Kampagne zu „The Giver“
Rund um den neuen Film „The Giver“ wurde jetzt eine Kampagne auf dem Messaging Dienst Kik gestartet. Nutzer können innerhalb der App beispielsweise Sticker und den Trailer teilen.

Screen-Shot-2014-07-28-at-13.50.45-333x500

adidas and Champs Sports launchen #adicolorTV
adidas und Champs Sports starten mit #adicolorTV auf Instagram. Im Rahmen der Kampagne werden über den Champs Sports Account neuste Produkte vorgestellt.

Expedia möchte eure „Throwback Photos“
Expedia möchte den „Throwback Thursday“ Trend auf Instagram sowie Twitter nutzen und ruft User dazu auf, entsprechende Bilder an @Expedia, unter Verwendung des Hashtags #ThrowMeBack, zu schicken. Jede Woche wird ein Gewinnerfoto ermittelt. Der glückliche Sieger erhält einen Gutschein, um noch einmal den jeweiligen Ort auf seinem Foto besuchen zu können.

David Mitchell schreibt Kurzgeschichte auf Twitter
David Mitchell, der Autor von Cloud Atlas, hat eine Kurzgeschichte auf Twitter veröffentlicht und auf insgesamt 280 Tweets untergebracht – und so beginnt sie:

Login mit XING
XING bietet Betreibern von Webseiten ab sofort die Integration eines Login-Buttons. Damit können sich Nutzer in Zukunft schnell und einfach mit ihren XING-Nutzerdaten registrieren. Der Code lässt sich einfach über das XING-Developer Portal generieren.

XING-Developer

We Are Social’s Tuesday Tune-up #146

von Hani Kilech in mashup

Cost-Per-Views auf Facebook
Für das 2. Quartal wurden von Nanigans und Kenshoo zwei Reports veröffentlicht. Nanigans stelle auf Facebook eine Steigerung der CTR um 47 % gegenüber dem ersten Quartal diesen Jahres bzw. 146 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im vergangenen Jahr. Kenshoo sprach von einem Anstieg der Ausgaben für Anzeigen um 21 % im Quartal. Gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr um ganze 51 %.

Facebook unangefochtene Nummer 1 bei Social Logins
Nach sechs Quartalen ohne Pole Position ist Facebook laut Janrain dank des anonymen Logins erstmals wieder die Nummer 1 in Sachen Social Login. Facebook liegt mit einem Anteil von 44 % vor Google mit 37 %.

Janrain

Facebook testet „Buy“ Button
Aktuell testet Facebook die Integration eines „Buy“ Buttons auf ausgewählten Anzeigen mit einer Handvoll kleineren bis mittleren Unternehmen in den USA. So haben Nutzer die Möglichkeit über einen Facebook Post direkt Produkte zu kaufen. Bisher gibt es noch keine offizielle Stellungnahme dazu, wann und ob dieses neue Feature für eine breitere Nutzerschaft zur Verfügung stehen wird.

Smartphone

Facebook stellt „Save“ vor
Facebook hat seiner Desktop- und Web-Version ein neues Feature namens Slave verpasst. Damit können Nutzer beispielsweise Links, Orte, Filme und Musik speichern und sich später durchlesen, anschauen oder anhören.

Facebook startet „Mentions“
Facebook hat eine neue App namens Mentions gestartet, die speziell für Personen gedacht ist, die in der Öffentlichkeit stehen. Derzeit ist die neue App lediglich für ausgewählte Pages im US-amerikanischen App Store verfügbar. Damit scheint das organisieren von Pages über mobile Geräte wesentlich einfacher zu sein. Mehr Infos zu Mentions gibt es hier.

introducingmentions

Twitter kauft CardSpring
Twitter hat den ePayment-Infrastrukturanbieter CardSpring übernommen. In Zukunft könnten Nutzer beispielsweise Discounts von Twitter Pages erhalten, wenn sie ihre Kreditkarteninformationen angeben.

cardspring

Twitter plant neues Research Tool
In den kommenden Wochen kommt ein neues Research Tool von Twitter für Unternehmen heraus. Unternehmen können damit in Zukunft beispielsweise Konversationen rund um vorher festgelegte Keywords analysieren.

Neue Richtlinien für Namenswahl auf Google+
Ab sofort können sich Nutzer bei Google+ auch mit einem Pseudonym anmelden. Bislang war das nur mit dem echten Namen möglich.

Wer hat den Social World Cup gewonnen?
Die Fußball-Weltmeisterschaft ist jetzt rund eine Woche her aber im Social Web tauchen immer wieder neue Informationen auf.

Da gibt es zum einen diese Infografik, die aufzeigt, dass die Fußball-Weltmeisterschaft das größte Ereignis in der Geschichte von Facebook war.

Worldcup

Dann war auch auf Tumblr jede Menge los: Die WM führte zu 662.300 Beiträgen, von denen sich alleine 55.200 auf die Begegnung zwischen Deutschland und Brasilien bezogen.

Ganz allgemein war im Social Web Lionel Messi, mit 363.000 Mentions, der am meisten genannte Spieler, gefolgt von Neymar mit 316.000. We Are Socials Arbeit für adidas war während der WM auch überaus erfolgreich: Laut Hootsuites Analytics Tool UberVu wurde die Marke rund 2,1 Millionen Mal erwähnt. Adobe stellte heraus, dass die Sportmarke während des Turniers in Brasilien 71 % mehr Social Media Buzz erzielte als der Hauptkonkurrent Nike. SocialBakers fand heraus, dass adidas unter allen Partnern das größte Wachstum in Hinblick auf Twitter Follower verzeichnen konnte, gefolgt von Sony und Coca-Cola. Sysomos veröffentlichte Daten, wonach die Sportmarke rund 1,59 Millionen Erwähnungen auf Twitter erhielt, von denen 917.000 das Hashtag #allin verwendeten.

Sysomos

Heineken startet @wherenext
Heineken hat auf Twitter einen Service unter dem Namen @wherenext gestartet. Damit möchte Heineken Menschen dabei helfen, die Geheimnisse einer Stadt zu entdecken. Dabei taucht der Markenname Heineken nirgends auf.

We Are Social und Tullamore Dew’s „Parting Glass“
We Are Social und Tullamore Dew haben eine Kampagne rund um die „Parting Glass“ Message der Whisky Marke kreiert. Um teilzunehmen müssen Nutzer ein „Parting Glass“ Foto über Facebook, Instagram oder Twitter hochladen und erhalten so eine Chance, die Destillerie in Irland zu besuchen.

Barbour zeigt Summer Stories
Barbour ruft Nutzer auf Twitter, Facebook und Instagram dazu auf ihre „Summer Stories“ unter Verwendung des Hashtags #BarbourSummer zu teilen.

Marc Jacobs castet Models auf Instagram
Aus der Welt der Mode: Marc Jacobs hat für seine jüngste Kampagne Models mit Hilfe einer Instagram Kampagne unter Verwendung des Hashtags #CastMeMarc gesucht und gefunden. Aus 35.000 Teilnehmern suchte sich das Modelabel 9 Models aus.

Shakira zählt mehr als 100 Millionen Facebook Fans
Aus der Welt der Promis: Shakira ist die erste Prominente mit über 100 Millionen Fans auf Facebook. Dicht gefolgt von Eminem mit etwa 91,9 Millionen und Rhianna mit rund 89 Millionen Fans.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #145

von Hani Kilech in mashup

Mobile und stationäre Social Media Nutzung im Vergleich
Eine aktuelle ComScore Studie hat herausgestellt, dass die mobile Social Media Nutzung nicht auf Kosten der stationären Nutzung wächst. Zwischen Mai 2013 und Mai 2014 stieg die Nutzungsdauer von Social Media über mobile Geräte von 479 Milliarden auf 687 Milliarden Minuten. An dieser Stelle erwarten viele sicherlich einen entsprechend großen Rückgang hinsichtlich der stationären Nutzung. Dem ist laut ComScore allerdings nicht so: zwar gibt es einen Rückgang, allerdings lediglich von 477 Milliarden auf 466 Milliarden Minuten.

Statistik_Social_Desktop

Budgets für mobile Werbung wachsen
Budgets für digitale Werbung werden laut einer Prognose von eMarketer in diesem Jahr um 16,7 % steigen und damit bei rund 140,15 Milliarden US-Dollar liegen. Die Ausgaben für Aktivitäten auf mobilen Geräten werden dabei besonders stark wachsen – um satte 84,7 % geht es rauf auf 32,71 Milliarden US-Dollar.

Facebook startet mit „Suggested Videos“ auf mobilen Geräten
Wenn du ein Video eines Freundes im mobilen News Feed betrachtest, zeigt dir Facebook in Zukunft weitere „Suggested Videos“, ähnlich dem „Related News“ Feature. Mit diesem jüngsten Facebook Update möchte Facebook Menschen dazu bewegen, mehr Videos zu schauen und zu teilen. TechCrunch hat sich bereits näher mit dem neuen Feature beschäftigt.

Suggested-Videos

Facebook entwickelt „Out App Purchase“ Ad
Facebook hat sein Angebot an Werbeformaten um die sogenannte„Out-App Purchase“ Ad erweitert. Damit ermöglicht Facebook Games-Entwicklern direkt über den Newsfeed virtuelle Produkte zu verkaufen. Derzeit ist das Angebot nur im stationären Web verfügbar. Sollte es hier erfolgreich sein, wird es sicherlich auf den mobilen Markt ausgeweitet.

Games

Pinterest verpasst „Follow“ Pin ein Update
Pinterest hat einen neuen, animierten „Follow“ Pin entwickelt, der auf Websites außerhalb des Netzwerks gespielt werden kann. Dabei wird nicht bloß auf Pinterest verlinkt, sondern durch einen Klick auf den Button wird eine Vorschau des Accounts öffnen.

Pinterest

WeChat launcht „Ad Platform“
WeChat, die chinesische Messeging-App, hat eine „Ad Platform“ für Marken ab 100.000 Followern entwickelt. Anzeigen erscheinen nur wenn Nutzer auf einen Full-Page Post eines offiziellen Accounts klicken, dem sie bereits folgen. Selbst dann werden die Anzeigen noch nicht im Vollbildmodus, sondern im unteren Bereich der Seite angezeigt. Nichts desto trotz, ist es sicherlich Wert ein Auge auf WeChats Anzeigenstrategie zu haben.

Die Fußballweltmeisterschaft sorgt für Rekorde im Social Web
Die Fußball Weltmeisterschaft ist viel zu schnell vorbei, wie immer. Laut Facebook war das Finale mit rund 280 Millionen Erwähnungen, das am meist diskutierte Sportereignis in der Geschichte des Netzwerks. Auf Twitter war wiederum das Halbfinale zwischen Deutschland und Brasilien mit 35,6 Millionen Tweets, das am meist diskutierte Sportereignis aller Zeiten.

Natürlich haben zahlreiche Marken die Gelegenheit für eigene Aktionen genutzt. Dazu zählen beispielsweise Visa, die Seattle Seahawks, Sony, Paddy Power und adidas.

Mercedes-Benz spricht auf Instagram gezielt Millennials an
Mercedes Benz hat eine Kampagne unter dem Namen #GLApacked auf Instagram gestartet. Dabei soll eine jüngere Zielgruppe erreicht werden. Das Unternehmen hat Instagram-Influencer an Bord, von denen jeder einen GLA für einen Trip ausgeliehen bekommen hat. Über den Trip sollen die Influencer entsprechend berichten.

4Music sucht Vlogger
Der britische Kanal 4Music sucht seine nächsten Vlogger über eine „Vlogstar“ Microsite, die von O2 gesponsert wird. Teilnehmer müssen lediglich ein YouTube Video übermitteln, um am Ende als Sieger dazustehen. Der Gewinner kann hinter die Kulissen schauen.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #144

von Hani Kilech in mashup

Facebook spielt bei Teenagern immer noch eine wichtige Rolle
Einige aktuelle Studien passen nicht ganz zu dem allgemeinen Glauben, dass Jugendliche Facebook den Rücken kehren. Forrester hat 4.517 US-Amerikaner im Alter von 12 bis 17 Jahren zu ihren Gewohnheiten im Social Web befragt und herausgefunden, dass 75 % aller Befragten Facebook nutzen. Lediglich YouTube wird in dieser Altersgruppe stärker genutzt.

Screen-Shot-2014-06-30-at-13.50.26-500x344

Auch eine Studie unter US-amerikanischen High-School Absolventen aus dem Jahr 2014 kam zu dem Ergebnis, dass 47 % aller Befragten Facebook mehrmals am Tag nutzen und rund 14 % einmal am Tag. Mit diesen Zahlen liegt Facebook auch hier deutlich vor allen anderen sozialen Netzwerken.

Screen-Shot-2014-06-30-at-13.58.42-303x500

Business Insider Intelligence veröffentlicht einen Report zu Snapchat
Business Insider Intelligence hat einen Report zu Snapchat veröffentlicht und interessante Zahlen geliefert. Demnach nutzen rund 82 Millionen monatlich aktive Nutzer weltweit die App (Stand Mai 2014). Weitere Fakten: Die Mehrheit der Nutzerschaft ist weiblich und die Altersgruppe der 13- bis 25-jährigen hat einen Anteil von 70 %.

Werbetreibende steigern Budgets für Anzeigen im Social Web
Ad Age hat rund 1.682 Agenturmitarbeiter  befragt und herausgefunden, dass Budgets für Anzeigen im Social Web weiter steigen sollen. Unter allen Befragten gaben rund 53 % an ihr Budget für Twitter zu steigern. Im Vergleich dazu planen 48 % aller Befragten ihr Budget für Facebook zu steigern und 43 % wollen auf YouTube mehr investieren.

expectedchange_adbudget_socialmedia_graph-349x500

Facebook kauft LiveRail
Facebook treibt das Geschäft mit Video Anzeigen weiter voran und hat mit dem Zukauf von LiveRail, einem der größten Video Anzeigen Verkäufer, einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Facebook wird für Anzeigen auf dem eigenen Netzwerk die Daten von LiveRail nutzen und umgekehrt.

Twitter verbessert Mobile Ad Offering
Twitter hat sein Angebot mobiler Anzeigen weiter verbessert. In der vergangenen Woche wurden zum einen sogenannte „Mobile App Installation Ads“ eingeführt und zum anderen hat Twitter TapCommerce für rund 100 Millionen US-Dollar gekauft.

Tweets mit „Buy Now“ Button aufgetaucht
Vergangene Woche sind zahlreiche Tweets mit „Buy Now“ Button aufgetaucht, die auf den Account @fancy verlinkt waren. Der Button war lediglich auf mobilen Geräten sichtbar und ohne Funktion. Daher wird derzeit spekuliert, ob es sich dabei um einen Test oder einen Fehler handelte.

Twitter-Buy-Now-500x446

Vine ab sofort mit „Loop Count“
Vine hat einen „Loop Count“ eingeführt, der anzeigt wie oft ein Video angeschaut wurde. So sollen schlicht die Videos herausgefiltert werden, die zum höchsten Engagement geführt haben. Luke Carrell von We Are Social hat mit AgencySpy darüber gesprochen:

For many marketers, Vine continues to be a bit of an enigma, with its younger audience and tendency to reward quick, quirky humor that can be difficult to get exactly right. While many brands have embraced the platform as an outlet for one-off creative exercises, more robust metrics such as the introduction of content impressions (e.g. Loops) opens the door for gathering insights that can help build smarter content plays over the long term.

Google stampft Orkut ein
Google setzt Orkut, seinem sozialen Netzwerk der ersten Stunde, ein Ende. Am 30ten September ist endgültig Schluss.

adidas und We Are Social produzieren „Real-Time World Cup Content“
Ad Age hat in Rio einen ganzen Tag im „Real-Time Marketing Hub“ von adidas verbracht. Hier kümmert sich ein Team aus 40 Köpfen, darunter auch einige Kollegen von We Are Social, vor Ort um die Fußball Weltmeisterschaft. Adidas ist bislang die am häufigsten genannte Marke rund um die WM.

 

We Are Social und adidas feiern den Sieg von Djokovic bei Wimbledon 
Unmittelbar im Anschluss an den verwandelten Matchball von Novak Djokovic, haben We Are Social und adidas Tennis einen Tweet mit Glückwünschen und einem Bild veröffentlicht. Es war der krönende Abschluss des zweiwöchigen Grand Slams. Unter dem Hashtag #smashtheslice wurden während des gesamten Turniers alle unter Vertrag stehenden Spieler unterstützt. Der Tweet zum Titelgewinn bekam über 1.250 Retweets und das Hashtag wurde 10.700 Mal während des gesamten Turniers erwähnt.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #143

von Hani Kilech in mashup

Facebook launcht Slingshot
Facebook hat seinen Snapchat Konkurrenten Slingshot für iPhone und Android gelauncht. Dieses Mal war es kein Versehen. Mit der App können Nutzer Fotos und Videos teilen. Allerdings können Nutzer nur dann Inhalte von anderen sehen, wenn sie im Gegenzug auch etwas teilen.

Facebook testet „Auto Play Video“ für Seiten
Einigen dürften bereits „Auto Play Video Ads“ in ihrem Newsfeed aufgefallen sein. Facebook testet jetzt eine Ausweitung dieses neuen Features: Videos auf Unternehmensseiten sollen auf die gleiche Weise abgespielt werden. Mit einem Unterschied: Die Videos unterliegen keinem 15-sekündigen Zeitlimit.

Twitter steigert ROI von „TV Ads“
Einer aktuellen Studie nach, sind TV-Kampagnen, die flankierend auch auf Twitter unterstützt werden, erfolgreicher. Demnach führen TV Kampagnen in Kombination mit Twitter zu einem 50-prozentig höheren ROI als reine TV-Kampagnen.

GIFs auch auf Twitter
Auf Twitter können Nutzer jetzt GIFs über twitter.com sowie iPhone und Android hochladen. Sie werden nicht automatisch abgespielt, allerdings reicht ein einfacher Klick aus, um ein GIF zu starten. Einige Unternehmen nutzen diese neue Möglichkeit bereits.

Yahoo zeigt „Tumblr Ads“ auf Partnerseiten
Yahoo beginnt damit auf seinen Partnerseiten „Tumblr Sponsored Post Ads“ auszuspielen. Dazu zählen auch Yahoo News und Yahoo Beauty. Lexus, Tide, Lipton und Hunger Games sind bereits dabei.

LinkedIn launcht „Job Search“
LinkedIn hat eine App für iPhone und Android unter dem Namen „LinkedIn Job Search“ gelauncht. Ihr Sinn und Zweck dürfte klar sein. Aber es gibt ein Feature, dass diese App komplett von LinkedIn unterscheidet: Alles ist vollkommen privat. Zunächst ist die App ausschließlich in den USA verfügbar. Daniel Ayele, Product Manager, äußert sich wie folgt zum Launch:

It can be hard to search for a job while you’re at your desk, not to mention the potentially awkward conversation with your current boss. Our goal is to help make this process easier for you and to help you be discreet. Everything you do within the app will be completely private and not shared with your network.

Snapchat testet „Public Sharing“ und fügt neue Filter hinzu
Vergangene Woche hat Snapchat einige Veränderungen bekannt gegeben. Dazu gehört auch ein neues „Group Sharing Feature“ namens „Our Story“. Dieses Feature fügt alle Snaps, die beispielsweise von einem Event stammen, zusammen und teilt diese dann öffentlich in Form einer großen User-Generated Story.

Neue Filter für Unternehmen sollen die App zudem attraktiver machen. Ein Beispiel ist das folgende Template „Yes We Cannes“ von Vice.

Snapchat-Vice-Logo-500x452

Yelp mit neuem „Direct Messaging Feature“
Yelp Nutzer können Unternehmer jetzt direkt anschreiben und Feedback sowie Fragen schicken. Diese bekommen dann eine Benachrichtigung in Form einer Mail und können darauf ganz einfach auf gleichem Weg antworten.

yelp-500x436

Die Fußball-Weltmeisterschaft im Social Web
Die USA sind bei der Weltmeisterschaft oben auf und spielen im letzten Gruppenspiel sogar um den ersten Platz gegen Deutschland. Entsprechend groß ist die Resonanz im Social Web – prominente Unterstützer wie LeBron James, Jimmy Fallon und Barack Obama melden sich zu Wort.

Im ersten Gruppenspiel gewann die USA gegen Ghana – rund 173.738 Tweets wurden rund um dieses Spiel verschickt. Delta Airlines wollte im Social Web mitmischen, produzierte aber den ersten „Twitter Fail“ dieser WM. Das Unternehmen symbolisierte Ghana auf einem Bild mit Hilfe einer Giraffe. Allerdings kommen Giraffen in Ghana gar nicht vor. Am Ende entschuldigte sich Delta Airlines für dieses Missgeschick.

Andere Marken konnten im Rahmen des zweiten Spiels zwischen USA und Portugal solche Schwierigkeiten umgehen – hier kommen einige Tweets rund um das Spiel.

Die englische Nationalmannschaft hat bei dieser WM nicht wirklich etwas gerissen. Immerhin ist ein Meme rund um die langweiligen Kommentare von Phil Neville entstanden.

Screen-Shot-2014-06-17-at-11.59.38-500x492

MLS verleiht Spielern Superkräfte
Die Major Soccer League nutzt die WM um die heimische Fußballliga zu promoten und setzt für diese Zwecke auf Vine. Follower konnten sieben Spielern Superkräfte zuordnen. Daraus sind verschiedene Clips entstanden.

Tide erstellt Infografik zu Game of Thrones
Mit der folgenden Infografik hat Tide die Art und Anzahl von Flecken in der jüngsten Staffel von Game of Thrones festgehalten und auf Twitter mehr als 1.000 Retweets erhalten. Blut lag ganz weit vorne.

Neue Emojis im Anmarsch
Bald sind rund 250 neue Emojis verfügbar und darunter auch der von vielen sehnlichst erwartete Stinkefinger.