Here are all of the posts in the ‘mashup’ category.

We Are Social’s Wednesday Tune-up #1

von Hani Kilech in mashup

Adobe präsentiert Daten zu Facebook Ads
Adobe hat seinen Bericht für das erste Quartal rund um Facebook Advertising veröffentlicht und es gibt gute Nachrichten für Werbetreibende. Die Daten zeigen, dass der CPC gegenüber dem Vorjahr um 2 % und gegenüber dem vorhergehenden Quartal um 11 % gesunken ist, während die CTR gegenüber dem Vorjahr um 160 % und gegenüber dem vorhergehenden Quartal um 20 % gestiegen ist.

Facebook startet „Nearby Friends“
Ab sofort haben iPhone- und Android-User in den USA die Möglichkeit das neue Feature „Nearby Friends“ zu nutzen.

Nearby

Das neue Feature zeigt den Standort von Freunden an, die „Nearby Friends“ ebenfalls aktiviert haben. Mashable hat sich damit näher beschäftigt und einen Blogbeitrag zu sämtlichen Funktionen veröffentlicht.

Twitter ab sofort mit mobilen Ads außerhalb seiner eigenen App
Nach dem Zukauf von MoPub im vergangenen September, hat Twitter jetzt die Möglichkeit mobile Ads auch außerhalb seiner mobilen App anzubieten. Somit können „app install“ Ads innerhalb des MoPub Netzwerks auch auf WordPress, OpenTable und Songza angezeigt werden.

Google+ aktualisiert seine Anzeigenangebot
Google+ hat seinem Anzeigenangebot überarbeitet. Ab sofort sind  Google+ Page Post Ads für alle Pages mit 1.000 Followern und mehr verfügbar. Außerdem können Marken jetzt ihre jüngsten Beiträge automatisch bewerben. Auf ein Hangout kann nun auch in einer +Post Ad hingewiesen werden.

Hangout

Nach Börsengang klettert Weibos Aktienkurs in die Höhe
Weibo ist in der vergangenen Woche an die Börse gegangen und ausgehend vom Ausgabepreis in Höhe von 17 US-Dollar pro Aktie, stieg der Wert innerhalb des ersten Tages um rund 19 % auf 20,24 US-Dollar. Am zweiten Tag stieg der Wert noch einmal um 12 %.

Line startet Marktplatz für Sticker
Die Messaging App Line ermöglicht jetzt Nutzern eigene Sticker zu kreieren und innerhalb der App zu verkaufen. Jedes Set beinhaltet 42 Sticker und wird durch das Netzwerk vor der Veröffentlicht geprüft. Der Preis pro Set liegt bei rund 1 US-Dollar. Die Einnahmen fließen jeweils zur Hälfte an die Entwickler und die Plattform selbst. Ein Sprecher von Line äußert sich wie folgt:

Line will further be able to answer the needs of users through the sale of stickers made by creators worldwide, and hopes to further speed up its global expansion by offering even more localized stickers.

We Are Social und Evian mit Spiderbaby auf Twitter
We Are Social hat Evian dabei unterstützt sein Sponsorship des neuen Films, Amazing Spiderman 2, auch auf Twitter zu spielen. Unter Verwendung des Hashtags #AmazingBabyRescueMe rief Evian Fans dazu auf ihre tagtägliche Dilemmas zu posten, worauf es Antworten in Form von Tweets, Vines und Illustrationen des Amazing Baby Charakters gab.

evian-b

We Are Social’s Tuesday Tune-up #135

von Hani Kilech in mashup

Soziale Netzwerke werden hauptsächlich über das mobile Web genutzt
Im aktuell veröffentlichten „US Digital Future in Focus Report 2014“ wurden neue Daten in Bezug auf das Wachstum von Social Media und das mobile Web veröffentlicht. Demnach werden unter den relevantesten sozialen Netzwerken lediglich noch Tumblr und LinkedIn vornehmlich am Desktop genutzt.

Growth-Social-Mobile

Snapchat, Vine und Instagram werden – weniger überraschend – fast ausschließlich über mobile Geräte genutzt. Alle drei Plattformen können auf ein signifikantes Wachstum der Unique Visitors zwischen Februar und Dezember 2013 blicken: Instagram mit 43 %, Vine mit 515 % und Snapchat mit 234 %.

mobile-first

Content im Social Web wird überwiegend über mobile Geräte geteilt
Immer mehr Menschen nutzen das mobile Web – damit ist auch das Volumen von Inhalten, die über mobile Geräte auf sozialen Plattformen geteilt werde gestiegen. Von allen Inhalten die im ersten Quartal 2014 auf sozialen Netzwerken geteilt wurden, entfallen 52 % auf mobile Geräte – demnach stehen Desktop-PCs für 48 %.

Sharing

Facebook zählt über 100 Millionen Nutzer in Indien
Indien ist jetzt mit seinen aktuell rund 100 Millionen Nutzern für Facebook der zweitwichtigste Markt – gleich hinter den USA. Das soziale Netzwerk erwartet in Indien weiteres Wachstum, zumal der Fokus des sozialen Netzwerks auf das mobile Web gerichtet ist und in Indien bereits jetzt 8 von 10 Usern Facebook über ein mobiles Gerät nutzen.

Indien
Fotos sind bei Marken sehr beliebt
Auch wenn Facebook immer stärker versucht Marken dazu zu bringen Links zu nutzen, bleiben Fotos nach wie vor der wichtigste Content für Marken. Untersuchungen von rund 30.000 Beiträgen von Marken haben ergeben, dass 75 % davon Fotos sind, gefolgt von Links, die allerdings lediglich rund 10 % ausmachen.

Fotos-1
Das ist auch keine Wunder, wenn man sich den Content mit dem höchsten Engagement anschaut: Fotos machen rund 87 %  unter den „Top 10 % Posts von Unternehmen“ aus.

Fotos-2
Über Facebook bald Geldüberweisungen möglich?
Ersten Medienberichten zufolge plant Facebook einen eigenen Bezahldienst anzubieten. Die Genehmigung durch die irische Bankenaufsicht steht zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch aus. Europäische Nutzer können sich damit künftig über das soziale Netzwerk untereinander Geld überweisen.

FTC genehmigt den Kauf von WhatsApp durch Facebook
Die Federal Trade Commission hat den Kauf von WhatsApp durch Facebook bestätigt und in diesem Zusammenhang eine klare Ansage gemacht, wie mit den privaten Daten der Nutzer umzugehen ist. Demnach dürfen weder Facebook noch WhatsApp ihre Versprechen, die sie ihren Nutzern in Hinblick auf Datenschutz gemacht haben, brechen.

Facebook Nachrichten in der Android- und iOS-App bald Geschichte
Facebook plant die in der Android- und iOS-App integrierte Chat-Funktion komplett in die eigenständige Facebook Messenger App auszulagern. Nutzer müssen dann die Messenger App nutzen oder verlieren die Funktion komplett.

Facebook startet neue Anzeigenformate
Während die organische Reichweite von Facebook Pages im ersten Quartal gesunken ist, sind die Anzeigenpreise auf Facebook um 10 % gestiegen. Diese Nachricht kommt quasi zeitgleich mit dem neuen Format für Anzeigen in der rechten Spalte. Laut Facebook soll das neue Format das Engagement steigern und Marken ermöglichen, ein Foto sowohl für den Newsfeed als auch für die rechte Spalte zu nutzen.

Anzeigenformate

Facebook möchte Newsfeed von Spam säubern
Facebook hat in einem Blogbeitrag angekündigt, dass es für bestimmte Inhalte künftig schwieriger wird im Newsfeed zu erscheinen. Im Fokus stehen: Like-baiting, Frequently Circulated Content und Spammy Links. Wer seine Nutzer explizit auffordert einen Beitrag zu liken oder zu kommentieren muss in Zukunft mit deutlich geringerer Reichweite rechnen, wer ausschließlich auf diese Techniken setzt könnte damit gänzlich aus dem Newsfeed verschwinden. Gleiches gilt für viralen Content der es durch häufiges Teilen von verschiedenen Seiten immer und immer wieder in den Newsfeed der Nutzer schafft.

Facebook mit Update für Privatsphäre-Einstellungen
Facebook möchte die Privatsphäre-Einstellungen für seine Nutzer klarer gestalten und startet eine Reihe von Tests. So wird bei der iOS App beispielsweise über einem Beitrag angezeigt, wer diesen sehen kann. Bei der Desktop-Version wird es eine Veränderung im Drop-down-Menü geben.

Privatsphaere-1

Wer seine Privatsphäre-Einstellungen über einen längeren Zeitraum nicht aktualisiert hat, erhält zudem Popup-Nachrichten in Form eines Reminders.

PrivacyDinosaur1-500x324

Das neue Twitter-Profil
In einem ausführlichen Blogbeitrag haben wir bereits die wichtigsten Infos rund um das neue Twitter Web-Profil zusammengefasst. Kurz und knapp: Künftig können Nutzer ein größeres Profil-Foto verwenden und den Header individuell gestalten. Zudem werden Tweets, die für mehr Aufmerksamkeit und Reaktionen gesorgt haben, etwas größer dargestellt. Nutzer können außerdem selbst entscheiden welche Tweets immer im oberen Bereich der Seite angezeigt werden und neue Filteroptionen nutzen. So sieht das neue Design aus:

profiles_flotus_new-500x398
Einige Marken nutzen bereits das neue Design. Wie am Beispiel von Skype zu sehen ist, können Nutzer in Zukunft auswählen, ob sie ausschließlich Fotos oder Videos sehen möchten.

Skype-Videos

Twitter mit 15 neuen Anzeigenformaten
Twitter hat angekündigt 15 neue Anzeigenformate einzuführen. Dazu zählen auch Anzeigen, mit denen Nutzer über einen Button direkt angesprochen werden können. Diese News wurde zeitgleich mit neuen Daten veröffentlicht, die aufzeigen, dass die Klickrate (CTR) für Twitter Anzeigen höher als für Facebook Anzeigen ist. Dennoch geben Werbetreibende nach wie vor mehr Geld für Anzeigen auf Facebook als auf Twitter aus

Anzeigen-Facebook-Twitter-1Zudem ist die Reichweite von Facebook Ads höher als entsprechende Ads auf Twitter. Demnach erzielt Facebook ein höheres Klick-Volumen und mehr Impressions.

Ads-Reached

LinkedIn entfernt Produkt- und Serviceseite von Unternehmensprofilen
LinkedIn hat heute das Tab zu den Produkt- und Serviceleistungen auf Unternehmensprofilen entfernt. Dafür gibt es jetzt zwei Alternativen, die entsprechenden Informationen an anderer Stelle zu zeigen: Unternehmen können ihre Dienstleistungen in den Updates oder auf den Fokusseiten darstellen.

Disqus führt „Sponsored Comments“ ein
Die Diskussions-Plattform Disqus hat ein neues natives Anzeigenformat vorgestellt: „Sponsored Comments“. Die neue Unit wurde in einem Blogbeitrag vorgestellt, in dem darauf hingewiesen wird, dass die Qualität der Plattform nicht darunter leiden wird.

Disqus
Wie Schüler in Deutschland soziale Netzwerke nutzen
Im Rahmen der gemeinsamen Studie „Generation Gefällt mir – Wie die Jugend klickt“ haben hr-INFO und der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU Darmstadt untersucht, wie Schüler soziale Netzwerke nutzen. Dazu wurden rund 200 Schülerinnen und Schüler sowie 1.600 Eltern befragt. Die Ergebnisse zeigen auf, dass rund 42 % der Jugendlichen sich mit einem Smartphone, 31 % mit einem Smartphone oder einem PC und 14 % ausschließlich mit dem PC auf Facebook anmelden. Somit belegt die mobile Facebooknutzung auch unter Schülern den Spitzenplatz. Jugendliche lesen hauptsächlich den Newsfeed anderer, chatten  oder liken Posts anderer.

Unilevers „multi-brand“ YouTube-Kanal
Unilever startet einen „multi-brand“ YouTube-Kanal unter dem Namen „All Things Hair“ und vereint hier Marken wie Toni & Guy, Dove und VO5. Die Inhalte stammen größtenteils von berühmten Video Bloggern.

Oreo veröffentlicht „Snack Hacks“ Videos
Oreo hat eine Reihe von Web-Videos unter dem Namen „Snack Hacks“ veröffentlicht. Hier wird gezeigt, auf welche ungewöhnliche Weise man den Snack essen kann. Im ersten Schritt konnten Twitter Nutzer ihre beliebtesten #OreoSnackHacks unter diesem Hashtag diskutieren. Im Zweiten Schritt erstellte Oreo daraus eigenen Content. Hier folgt ein Beispiel mit Celebrity Chef Roy Choi.

Nissan nutzt Crowdsourcing für FAQ rund um sein LEAF Model
Der Autohersteller Nissan hat seine FAQs rund um das neue elektrische Model LEAF von Fahrern unter dem Motto „Real Owners, Real Answers“ beantworten lassen. So wurden die ursprünglichen Beiträge des Unternehmens durch Antworten von Autobesitzern ersetzt.

Peter Griffin ist jetzt auf Instagram
Peter Griffin, bekannt aus dem amerikanischen Cartoon „Family Guy“ hat jetzt einen eigenen Instagram Account bekommen. Damit soll Aufmerksamkeit auf ein neues Mobile Game, das auf der Serie basiert, gerichtet werden.

WWF startet Snapchat Kamapne
Der WWF hat eine Snapchat Kampagne namens #LastSelfie ins Leben gerufen, um auf bedrohte Tierarten aufmerksam zu machen.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #134

von Hani Kilech in mashup

USA nähern sich Großbritannien hinsichtlich Smartphone-Nutzung an
Die Anzahl der Smartphone-Nutzer in den USA steigt und wird laut einer Studie von eMarketer in diesem Jahr auf rund 163,9 Mio. klettern. Diese Zahl steht für rund 65 % aller Mobilfunknutzer in den USA bzw. für 51,4 % der US-amerikanischen Gesamtbevölkerung. Damit ziehen die USA mit Großbritannien gleich – hier nutzen gemessen an der Gesamtbevölkerung rund 53,7 % Smartphones. In den USA wird sogar ein weiterer Anstieg der Smartphone-Nutzer auf rund 182,6 Mio. in 2015 und 220 Mio. in 2018 erwartet.

Screen-Shot-2014-04-07-at-11.24.07

Facebook auf mobilen Geräten
Der durchschnittliche US-amerikanische Smartphone-Nutzer verbringt täglich rund 2 Stunden und 42 Minuten mit seinem Handy. Etwa 28 % dieser Zeit widmet er Apps rund um das Social Web – im Vorjahr waren es noch 24 %. Facebook und Instagram (gehört zu Facebook) machen davon alleine 17 % aus.

Screen-Shot-2014-04-07-at-11.31.23-500x398

Gespräche über E-Mail und Social Media Kanäle
Aus den neuesten Daten der IPA TouchPoints5 geht hervor, dass mittlerweile genauso viele Gespräche über Social Media Kanäle geführt werden wie per E-Mail. In Zahlen ausgedrückt finden rund 12 % aller täglich stattfindenden Unterhaltungen auf einem der beiden Kanäle statt. Die Ergebnisse zeigen außerdem, dass 49 % aller Erwachsenen ihre Handys für andere Dinge als SMS und Telefonie nutzen, und zwar durchschnittlich 1 Stunde und 30 Minuten täglich. Weniger überraschend ist, dass jüngere User ihr Handy öfter benutzen: 78 % der 18-24-jährigen nutzen ihr Handy im Durchschnitt 1 Stunde 52 Minuten täglich für andere Dinge als SMS und Telefonie.

YouTube erzielt Web Traffic mit der höchsten Qualität
Youtube, Google+ und LinkedIn erzielen den höchsten Traffic im Web, Reddit und Stumbleupon sind in dieser Kategorie auf den hinteren Plätzen. YouTube-Nutzer verbringen im Durchschnitt rund 227,82 Sekunden auf der Seite, rufen 2,99 Seiten pro Besuch auf und zudem verzeichnet YouTube eine relativ geringe Absprungrate von 43,19%.

Screen-Shot-2014-04-07-at-11.45.10-473x500

Vine mit neuer Messaging-Funktion
Vine ermöglicht Nutzern mit seiner neuen Messaging-Funktion ab sofort Text- und Videonachrichten zu verschicken.

messages-500x365

Kosten für Instagram Ads
Instagram Ads werden laut einem Artikel in AdAge zu einem sehr exklusiven Preis angeboten. Wer auf der Plattform einen Monat lang Werbung platzieren möchte muss ersten Einschätzungen zufolge Kosten zwischen 350.000 und 1.000.000 US-Dollar in Kauf nehmen.

Zeit, sich Google+ wieder einmal anzuschauen
In letzter Zeit häufen sich die Beiträge, in denen Werbetreibende dazu raten, sich Google+ noch einmal genauer anzusehen. Allen voran zeigt ein Beitrag auf dem Blog von Forrester auf, dass bei einer Umfrage rund 22 % der 60.000 befragten amerikanischen Erwachsenen angaben, Google+ mindestens einmal im Monat zu nutzen, für Twitter ergeben sich die gleichen Zahlen. In Sachen Engagement pro Follower übertrifft Google+ Twitter sogar deutlich und belegt damit direkt hinter Facebook den zweiten Platz.

Screen-Shot-2014-04-07-at-12.06.40

Line zählt jetzt 400 Millionen User
Line, die japanische Massaging-App, hat die Zahl von 400 Millionen Nutzern erreicht. Damit kamen in den vergangenen 5 Monaten rund 100 Millionen neue Nutzer hinzu, wie das folgende Diagramm zeigt.

Screen-Shot-2014-04-07-at-12.25.45-500x358

Skype wächst dank „Generation Y“
Laut Lovina McMurchy, General Manager bei Skype, zählt das Unternehmen aktuell rund 300 Millionen Nutzer und verzeichnet momentan einen starken Zuwachs an jungen Nutzern. Sie gab außerdem an, dass die Plattform mittlerweile 24 % der 18–24-jährigen weltweit erreicht:

While other companies have seen interactions with younger users decline, Skype has seen positive growth numbers in recent years.

Imgur erhält 40 Millionen US-Dollar
Andreessen Horowitz hat 40 Millionen US-Dollar in Imgur investiert. Das Foto-Sharing-Portal hat bisher alle derartigen Möglichkeiten ausgeschlagen, da sie auf den passenden Partner warten wollten, so CEO und Gründer Alan Schaaf.

We got along right off the bat. We were actually bouncing off interesting ideas in where to take the product. They actually made sense, which was out of left field.

adidas bewirbt FIFA Fussball-Weltmeisterschaft mit Brazuca
adidas bewirbt sein Sponsorship zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien und kreiert dafür Content „aus der Perspektive“ des offiziellen Spielballes Brazuca. Der Ball hat einen eigenen Blog und Twitter-Account – hier werden Videos aus dem Blickwinkel des Balles gezeigt und mit dabei sind Stars wie Xavi, Manuel Neuer und Dani Alves.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #133

von Hani Kilech in mashup

Twitter-Nutzer sind mit Tweets sehr zurückhaltend
Twopcharts misst Account Aktivitäten auf Twitter und hat Daten geliefert, die aufzeigen, dass Twitter-Nutzer mit Tweets sehr zurückhaltend sind. Nahezu 40 % der 20 Millionen neuen Accounts, die Monat für Monat hinzu kommen, setzen im ersten Monat noch mindestens einen Tweet, nach einem Jahr nur noch einen Tweet pro Quartal ab. Nutzer melden sich also bei Twitter an aber tweeten nicht. Die folgende Grafik zeigt das Ausmaß dieser Problematik.

Screen-Shot-2014-03-31-at-14.04.21

Instagram zählt 200 Millionen Nutzer
Instagram hat die Marke von 200 Millionen Nutzern erreicht und zu diesem Anlass in der vergangenen Woche einen Blogbeitrag veröffentlicht. Alleine in den vergangenen 6 Monaten kamen demnach rund 50 Millionen Nutzer hinzu. Bis heute wurden insgesamt mehr als 20 Milliarden Fotos auf dem Netzwerk geteilt.

Wie Marketingverantwortliche Twitter nutzen
Eine Umfrage unter mehr als 1.000 Marketingverantwortlichen ergab, dass Twitter hauptsächlich zur Steigerung der Markenwahrnehmung genutzt wird.

2014_03_26_Twitter-500x356

Die folgenden Zahlen von Socialbakers zeigen wiederum, dass gerade einmal 23 % der Marketingverantwortlichen Werbung auf Twitter schalten. Damit liegt Twitter hier lediglich auf dem vierten Platz hinter Facebook (92 %), YouTube (35 %) und LinkedIn (24 %).

2014_03_24_Advertising_MAS-500x356

Wisemtrics erstellt Untersuchung zu Facebook Reichweite
Wisemetrics hat eine Untersuchung über das Ausmaß des Reichweitenrückgangs von Beiträgen auf Facebook erstellt, aus der ein Einbruch der Reichweite in August und November hervorgeht. Je größer die Page, desto ausgeprägter ist der Effekt. Pages mit mehr als einer Millionen Fans haben einen Rückgang um 40 % erfahren, verglichen mit einem Rückgang von 20 % bei Pages mit rund 1.000 Fans.

Screen-Shot-2014-03-31-at-17.37.04-500x292

Facebook ist in Sachen Social Commerce die Nummer 1
Laut Shopify ist Facebook der Treiber für Online Commerce unter den sozialen Netzwerken. Facebook ist für rund zwei Drittel aller Referrals über Seiten, die von Shopify abgewickelt werden, verantwortlich. Insgesamt kommen demnach rund 85 % aller Bestellungen über soziale Netzwerke durch Facebook zustande. Was den Gesamtwert der Bestellungen angeht liegt Facebook allerdings hinter Polyvore, Instagram und Pinterest auf dem vierten Platz.

Screen-Shot-2014-03-31-at-14.21.15

Facebook kauft Oculus-VR
Facebook hat den Kauf von Oculus-VR bekanntgegeben. Der neuste Zukauf ist 2 Milliarden US-Dollar schwer. Nick Hearne, Senior Creative bei We Are Social, hat mit The Drum darüber gesprochen:

I’d certainly question whether this is even the right move for Facebook right now. For me, Google’s move into robotics with the purchase of Boston Dynamics has more credibility than Facebook moving into virtual reality. We’ll have to wait and see whether this acquisition is an admirable ‘moonshot’, or a case of joining the scramble to snap up any hot new tech companies for Zuckerberg and co.

Facebook erweitert „Lookalike Audiences“
Facebook hat die Möglichkeiten der „Lookalike Audiences“ erweitert: Werbetreibende können jetzt auch „Audiences“ mit Personen erstellen, die mit einer Facebook Page verbunden sind, eine Webseite besucht oder eine Mobile App genutzt haben. Bis vor Kurzem konnten lediglich Informationen wie E-Mail-Adressen, Telefonnummern  und User ID’s verwendet werden.

Twitter macht Fotos „more social“
Twitter hat vergangene Woche zwei wesentliche Neuerungen für Fotos bekanntgegeben. Nutzer können jetzt bis zu 10 Personen in einem Foto markieren und bis zu vier separate Bilder in einem einzigen Tweet veröffentlichen. Wie immer reagierten einige Marken sehr schnell, wie die folgenden Beispiele zeigen.

Pinterest steht mit Werbeformaten in den Startlöchern
Pinterest testet bereits seit vergangenem September neue Werbeformate und kündigt jetzt nach abgeschlossener Testphase einen Launch im April an. Digiday hat bereits einige Beispiele gezeigt, wie Werbung auf Pinterest in Zukunft aussehen wird.

Pinterest_ad_mockup1-500x386

Foursquare startet „Tap to Tweet“ Werbeformat
Foursquare hat sein Werbeangebot um eine neues Format namens „Tap to Tweet“ erweitert. Das neue System animiert Nutzer dazu, vorgefertigte Marketing Botschaften zu tweeten sobald sie an einem bestimmten Ort einchecken.

foursquare-tap-to-tweet-01-2014-500x312

BlackBerry möchte seinen Messenger monetarisieren
BlackBerry hat seinem BBM Instant Messenger ein Update mit zwei neuen Funktionen verpasst. Beide zielen darauf ab, mehr Umsatz zu erzielen. Die Plattform wird ab sofort „sponsored content“ zeigen und einen „Virtual Goods Store“ einführen, in dem Nutzer Sticker kaufen können.

The Sun setzt Hashtags unter Berichte der Printausgabe
The Sun ist die erste britische Zeitung, die Hashtags unter ihre Artikel in der Printausgabe setzt. Die Headline „What do you think?“ erscheint unter ausgewählten Artikeln und soll Leser dazu animieren auch auf Twitter über die entsprechenden Themen zu diskutieren.

Screen-Shot-2014-03-31-at-15.31.30-500x336

We Are Social unterstützt Strongbow bei „Rio Kampagne“
Der Cider Hersteller Strongbow ruft britische Fußball Teams dazu auf im Modus 5 gegen 5 gegeneinander anzutreten und so die Chance zu erhalten im Sommer gegen eines der besten brasilianischen Frauenfußballteams in Rio anzutreten. Das Team wird dort von Ex-Profi Chris Kamara, TV-Größe Mark Wright und dem brasilianischen Trainer Janio Cruz betreut. Die Teams können sich über eine Facebook App registrieren, die von We Are Social entwickelt wurde.

Wu Tang Clan verdoppelt Facebook Fans innerhalb eines Tages
Der Wu Tang Clan hat bekannt gegeben, dass nur ein Exemplar ihres nächsten Albums veröffentlicht wird. Diese Nachricht führte zu so vielen Reaktionen auf Facebook, dass ihre Fanbasis innerhalb eines Tages von 2,9 Millionen auf 4,8 Millionen anstieg.

Screen-Shot-2014-03-31-at-16.00.23-500x228

Barack Obama jetzt auch auf Quora
Nach Reddit AMA startet Barack Obama jetzt auch auf Quora. Hier beantwortet er jetzt Fragen rund um das Thema Krankenversicherung. Er ist der erste verifizierte Account auf der Seite. Anders als auf Reddit, beantwortet er Fragen nicht live, sondern greift bereits gestellte Fragen auf.

tagged: , , , , ,

We Are Social’s Tuesday Tune-up #132

von Hani Kilech in mashup

Digitale Medien überholen TV
In den USA verbringen Erwachsene erstmals mehr Zeit mit Smartphones als vor dem Fernseher. Im Durchschnitt sind es laut einer Studie von Millward Brown pro Tag 151 Minuten gegenüber 147 Minuten. In China nutzen Menschen ihre Smartphones durchschnittlich 170 Minuten und damit fast doppelt so lange wie Fernsehgeräte. In Indonesien, Brasilien, Vietnam und auf den Philippinen verbringen Menschen mehr Zeit mit ihren Smartphones als vor dem TV. Betrachtet man hingegen Statistiken von eMarketer, liegt die Nutzung mobiler Geräte deutlich hinter TV, auch wenn hier der Konsum digitaler Medien insgesamt zum ersten Mal TV überholt hat. Demnach widmen sich erwachsene US-Amerikaner täglich rund 5 Stunden und 9 Minuten digitalen Medien – ein Jahr zuvor waren es noch rund 4 Stunden und 31 Minuten:

Screen-Shot-2014-03-24-at-12.26.28

Instagram Fotos mit Gesichtern erhalten mehr Likes und Kommentare
Das Georgia Institute of Technology und Yahoo Labs haben gemeinsam mehr als eine Millionen Instagram Fotos ausgewertet und herausgefunden, dass Fotos, auf denen Gesichter zu sehen sind, bei Nutzern sehr beliebt sind und entsprechend eine 38 % höhere Chance auf Likes haben als Fotos, auf denen keine Gesichter zu sehen sind.

Google veröffentlicht „Android Wear“ Software
Google hat Entwicklern den Zugang zur „Android Wear“ Software ermöglicht und hofft damit Bewegung in den Smartwatch Markt zu bringen.

Laut Forrester zielt Facebook an Werbetreibenden vorbei
In einem Blogbeitrag von Forrester Research heißt es „Facebook Is Still Failing Marketers“. Bereits vergangenen Oktober gab es einen ähnlichen Beitrag, dessen Autor Werbetreibenden empfiehlt sich aufgrund sinkender organischer Reichweite und Fake Fans anderen sozialen Plattformen zu widmen.

Facebooks Anteil am Gesamtumsatz mobiler Ads wächst
Das Geschäft mit mobilen Ads wächst weiterhin rasant – 2013 um rund 105 % und in diesem Jahr wird ein Gesamtumsatz von 31,5 Milliarden US-Dollar erwartet. Google bleibt nach wie vor der Big Player in diesem Bereich, auch wenn der Anteil seit 2012 kontinuierlich leicht sinkt. Dafür ist Facebook als Anbieter von mobilen Ads in dem gleichen Zeitraum sehr stark gewachsen. In 2012 lag der Anteil noch bei 5,4 %, stieg in 2013 auf 17,5 % und in 2014 soll er Prognosen zufolge bei 21,7 % liegen.

Screen-Shot-2014-03-24-at-12.53.41-500x392

Facebook Games sind sehr beliebt
Laut neuesten Statistiken sind Facebook Games ein unheimlich erfolgreicher Teil des Netzwerks. Auf der Game Developers Conference in San Francisco hat Facebook bekannt gegeben, dass rund 375 Millionen Menschen jeden Monat Facebook Games spielen – also rund ein Viertel. Das beliebteste Spiel ist übrigens Candy Crush.

Facebook Fotoalben mit ausgewählten Facebook Freunden teilen
Facebook hat kürzlich V8.0 seiner iPhone und iPad App gelauncht. Darunter findet sich ein interessantes Feature: Nutzer können jetzt Fotoalben mit ausgewählten Freunden teilen. Für Fotos und Statusmeldungen ist diese Einstellung auch bereits verfügbar.

Twitter testet neue Funktionen
Aktuell testet Twitter einige neue Finktionen, darunter auch den Wegfall des bekannten @reply Tags. Diese Änderung ist in der alpha Version der neuen Android App integriert und gilt als Vorbote für weitere Veränderungen auf dem Netzwerk.

twitter-alpha-500x242

Dieser Schritt hat eine Diskussion entfacht. Robin Grant von We Are Social sprach hierzu mit The Drum:

Since inception Twitter’s been making changes to try and make the platform less confusing. Recently, these developments have picked up even more pace, perhaps as a result of its recent first earnings announcement, where attracting and holding on to new users was flagged as an issue for the platform.

Yesterday’s news that Twitter is experimenting with phasing out @ replies completely won’t be popular with loyal Twitter users – change never goes down well, especially to something as fundamental as the @reply.

Many see this as one of Twitter’s key differentiators, and the new Twitter tests look more like what happens when you tag people in Facebook posts. But with Twitter’s current focus clearly tuned into keeping new users engaged, rather than placating its existing community, it’s unlikely the prospect of short-term protest will disrupt its long-term plans.

Twitter #Music wird eingestellt
Twitter hat das Ende der #Music App bekannt gegeben. Die entsprechende App wurde bereits aus dem App Store entfernt. Wer die App noch auf seinem Smartphone hat, kann sie bis zum 18. April nutzen, danach ist endgültig Schluss.

Pinterest möchte Umsatz und Nutzer steigern
Pinterest möchte mit Werbung starten und spricht mit diesem Schritt zunächst hauptsächlich Premium Marken an. Einen offiziellen Starttermin gab das Unternehmen noch nicht bekannt. Um künftig weiteren Umsatz zu generieren führt Pinterest zudem sogenannte „Gift boards“ ein – damit soll auch aus dem Bereich eCommerce Geld reinkommen.

Screen-Shot-2014-03-24-at-15.03.10-500x306

Vimeo kauft Cameo
Vimeo hat die iOS-App Cameo gekauft. Damit können Vimeo Nutzer in Zukunft Videos, die mit einem iPhone aufgenommen wurden direkt geschnitten und außerdem noch mit verschiedenen Filtern bearbeitet werden. Kerry Trainor, CEO von Vimeo, äußerte sich wie folgt zu diesem Schritt:

Vimeo is committed to empowering all creators, and the ubiquity of HD camera phones is driving the largest wave of video creation ever seen. What we love about Cameo is that it gives even novice video-makers the power to create beautiful, well-crafted videos.

Evian startet mit We Are Social auf Snapchat
We Are Social hat gemeinsam mit Evian an einer Snapchat Präsenz gearbeitet. Dazu wurde eine Kampagne gestartet, in der exklusiver Content von Evians aktuellstem Werbespot, noch vor dem offiziellen Start, zu sehen ist.

Carlsberg startet Happy Hour auf Instagram
Die dänische Biermarke Carlsberg bietet Instagram Nutzern im Gegenzug für Instagram Fotos Bier zum halben Preis an. Die Kampagne trägt den Namen „Happy Hour 2.0“ und nutzt das Hashtag #HappyBeerTime.

Türkei und der Twitter Verbot
Die türkische Regierung Twitter zwar verboten, aber die Türken haben sehr schnell Mittel und Wege gefunden Einschränkungen zu umgehen – unter anderem mit einer Anpassung der Geräte DNS. Der Titter Verbot hat laut Statistiken von We Are Social sogar die Zahl der Tweets in der Türkei in die Höhe getrieben, wie Robin Grant gegenüber CNET mitteilte:

The main effect so far of Turkish Prime Minister Erdogan’s Twitter ban seems to have actually been inspiring more people to tweet. Banning Twitter is clearly a counterproductive move that will ultimately have the opposite effect to that intended. The Internet was designed to route around obstacles like PM Erdogan, and its users will continue to find ways to do so.

It appears people in Turkey are enjoying the challenge, tweeting via text message, through an anonymous VPN, by changing their DNS — and it seems even those who may have had little interest in tweeting before are now getting involved. As numerous politicians all over the world have discovered to their detriment in the past, it’s not clever to pick a fight with social media. It’s not one they’re likely to win.

Global Marketer Week in Sydney 
Die WFAs Global Marketer Week hat begonnen und zum Start gab es gleich einige Events von Google, Unilever, Diageo und Adidas. We Are Social präsentiert Ergebnisse zu inspirierenden Markengeschichten und integrierte ein Panel und Senior Executives von Unilever, Fiat und KimberleyClark.