Here are all of the posts in the ‘mashup’ category.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #170

von Julia Kraft in mashup

WeChat führt Werbung ein
WeChat hat testweise begonnen Werbung im “Moments”-Stream, ähnlich dem Newsfeed von Facebook, auszuspielen. Bis jetzt hat das Netzwerk auf Werbung verzichtet; mit 468.1 Mio. aktiven Usern pro Monat wäre dies jedoch ein lukratives Geschäft. Die beworbenen Posts werden für den User als Werbung gekennzeichnet sein.

WhatsApp für Web-Browser
Du willst mit deinen Freunden im Büro chatten, kannst aber dein Handy während der Arbeitszeit nicht benutzen? Tja, das geht vielen so. WhatsApp hat nun die Lösung für dieses Problem geschaffen: Die App ist nun auch über einen Web Client erreichbar. Dafür muss nur ein QR-Code mit dem Handy gescannt werden und schon kann der Spaß auch am Computer losgehen!

WhatsApp for browsers

Der Service funktioniert bei Android, BlackBerry, Nokia S60 und Windows Mobile App Usern, die Chrome als Browser benutzen. WeChat hat darauf hingewiesen, dass sie schon seit Längerem einen Service auf Webbasis anbieten, der auch iOS unterstützt.

Twitters “While you were away” nun auch für iOS
Erst kürzlich haben wir über Twitters ‚While you were away’-Feature berichtet. Nun sehen auch iPhone und iPad User eine Zusammenfassung der top Tweets, die sie verpasst haben, seit sie sich das letzte mal eingeloggt haben.

Twitter fügt Übersetzungstool von Bing hinzu
Twitter hat einen Übersetzungsservice von Bing hinzugefügt. User können nun auf ein Globussymbol klicken, welches in Tweets auftaucht, die in einer fremden Sprache geschrieben sind, um den Tweet übersetzen zu lassen. Die übersetzte Version erscheint dann unter dem Originaltext.

Screen Shot 2015-01-26 at 1.18.34 PM

Snapchat startet in Kürze mit “Discover”
Snapchat geht gegen Ende diesen Monats mit seinem ‚Discover’-Feature live. Ab dann wird das Unternehmen seine Ansprüche als Herausgeber erfüllen und eigene Inhalte sowie die von ESPN, CNN und Vice veröffentlichen.

Tumblr stellt Creatrs Network vor
Tumblr hat das ‚Creatrs Network’ vorgestellt, mit dem das Unternehmen hofft, Blogger auf Tumblr mit Marken zu vernetzen, die Interesse an ihren Inhalten für Marketing und werbliche Zwecke haben. David Hayes, Head of Creative Strategy bei Tumblr, erklärt:

We think the creative class is really the next generation that’s going to come up and change the world and we think we have the largest creative class of any platform.

An alle Blogger auf der Welt: Vereint euch.

Pinterest macht Jagd auf Männer mit neuem Suchfilter
Pinterest führt neue Suchfilter ein, um das Interesse von Männern für die Plattform zu wecken. Die Suchergebnisse verändern sich jetzt je nachdem, welches Geschlecht man in seinem Profil angegeben hat. Laut Pinterest suchen Männer eher nach Kleidung, Technik, Reisen, Gartenarbeit, Rezepten, Gadgets, Design, luxuriösen Autos, Tattoos und Camping.

Pinterest kauft Kosei
Pinterests Werbeabteilung hat Großes vor. Kurz nachdem die ersten beworbenen Pins live gingen hat die Plattform Kosei gekauft, ein Technologieunternehmen, das sich auf zielgerichtete Werbung basierend auf Beziehungen und Weiterempfehlungen spezialisiert hat.

Geld überweisen via Twitter
Die indische Bank ICICI hat ihre ‚Tweet to pay’-Funktion vorgestellt. User müssen nur @icicibank folgen und eine direkte Nachricht mit dem Usernamen des Empfängers sowie dem zu überweisenden Betrag an die Bank schicken. Der Empfänger muss noch nicht einmal Kunde von ICICI sein. Ach ja, nur nebenbei, auf Twitter findet man mich unter @jukraft.

Facebook wirbt zielgerichtet beim Super Bowl
Facebook hofft während dem Super Bowl am Sonntag mit zielgerichteter Werbung zu glänzen. Mehrere Marken, darunter auch Budweiser und Toyota, haben sich bereit erklärt verschiedene Videos an spezifische Gruppen des unbestreitbar riesigen Publikums auszuspielen.

NBC und der Super Bowl
Der Super Bowl ist nicht nur eines der weltweit größten Sportevents des Jahres, es ist auch eines der seltenen Ereignisse, bei dem die Leute tatsächlich Werbung schauen wollen. NBC, der Fernsehsender, der dieses Event ausstrahlen wird, möchte daraus Profit schlagen und hat einen Tumblr eigens für Werbung erstellt. Dies ist Teil einer größeren Social Media Strategie, zu der auch der Versuch gehört, den Selfie-Weltrekord beim Super Bowl am Sonntag zu brechen.

L’Oreal sucht Make-up-Artist auf Social Media
L’Oreal Paris möchte mit dem neu vorgestellten Wettbewerb “The Brush” den neuen Stern am Make-up-Himmel finden. Um sich einen einjährigen Vertrag mit dem Unternehmen zu sichern, muss der Gewinner die Jury, bestehend aus Führungskräften von L’Oreal und YouTube Usern, mit einem 3-minütigen Video überzeugen.

Marken am Martin-Luther-King-Tag
Einige Marken haben den Martin-Luther-Tag zum Anlass genommen, sich auf Twitter auszutoben. Einige haben Aktionen recht gut umgesetzt, andere hingegen eher weniger gut.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #169

von Dani Beck in mashup

Google Suchergebnisse verlinken auf soziale Profile von Brands
Als erstes haben wir heute eine Newsstory für euch, bei der man im Englischen sagen würde, “it puts the OO in the Google”, aber natürlich stehen wir in keiner Sprache auf solche schlechten Wortwitze. Google Suchergebnisse verlinken schon für einige Berühmtheiten auf soziale Profile und das gleiche passiert jetzt auch für Marken und Firmen, sowohl in der Desktop als auch der mobilen Version.

Facebook Likes können eure Persönlichkeit durchschauen
Computer kennen euch besser als eure Partner, insofern ihr denn 300 Facebook-Seiten geliked habt. Wissenschaftler der Universitäten in Cambridge und Stanford haben herausgefunden, dass, insofern der Zugang zu genügend Informationen über eure Facebook Likes besteht, ein Computer Persönlichkeitszüge besser als jeder Mensch vorhersagen kann. Das könnte große Auswirkungen für Marken haben, die stets versuchen ihre Konsumenten besser zu verstehen; We Are Social’s Paul Greenwood hat mit dem Marketing Magazine über die Möglichkeiten gesprochen, die Facebook-Daten mit sich bringen:

Facebook Likes offer just one dimension of someone’s attitudes and behaviours. Other signals, such as what people share, what they say, what other platforms they use and so on, can offer a much deeper understanding. The difficulty of course is getting access to that data at scale.

Facebook testet “work-only” Plattform
Falls du auch bei der Arbeit immer auf Facebook hängen möchtest, aber Facebook bei der Arbeit gar nicht nutzen darfst, dann versuch’s doch mal mit Facebook At Work. Das neue work-only Netzwerk wird gerade mit einigen Partner-Firmen getestet, bevor es dann richtig ausgerollt wird. Der Plan ist, dass es zu einer internen Kommunikationsplattform wird, auf der man die Facebook-üblichen Dinge machen kann (Updates posten, Gruppenchats etc.), aber nur Kollegen das sehen und nur, wenn sie Facebook At Work nutzen. Im Moment liegt laut Facebook der Fokus auf Wachstum, nicht auf Gewinn.

Google holt bei Social Logins ordentlich auf
Q4 Zahlen von Janrain zeigen, dass Google hinsichtlich Social Logins fast zu Facebook aufgeschlossen hat. Während Google seit dem letzten Quartal von 35% auf 40% gewachsen ist, musste Facebook einen Rückggang von 46% zu 43% verzeichnen.

Twitter hat Nutzen für TV- und Film-Marketer
Falls du in der TV- oder Filmbranche bist, dann ist Twitter dein Freund. So kamen zumindest zwei Studien in der vergangenen Woche zu dieser Annahme. Die erste, durchgeführt von Nielsen, deutet darauf hin, dass Aktivität auf Twitter, die sich auf TV bezieht, auch Zuschauerzahlen vorhersagen kann, so wie in dieser positiven Korrelation dargestellt:

Die zweite, erstellt vom Marketing Analytics Software Provider MarketShare, verargumentiert, dass die Plattform einen echten Einfluss auf Box Office Sales haben kann. So hat sich gezeigt, dass in den letzten drei Jahren Twitter für 18% der Kinoticketverkäufe verantwortlich war, während £1 des ausgegebenen Werbebudgets zu £5.88 Umsatz führte.

Was kostet eigentlich Werbung auf Snapchat?
Snapchat verlangt laut Quellen von Adweek $750.000 pro Tag Werbung. Dahinter steht die große Frage, ob das viel zu teuer ist oder doch seinen Preis wert, denn man erhält immerhin Zugang zur lukrativen Teenie-Zielgruppe. Egal wie man das beanwortet, man wird jedenfalls nicht so schnell Werbung von seinem Bäcker um die Ecke auf Snapchat sehen.

Der Avengers Trailer schlägt in den sozialen Medien auf
Der neueste Avengers Trailer wurde sowohl auf Facebook und YouTube geteilt, was sich als interessantes Experiment herausgestellt hat, das zeigt, wie er auf beiden Seiten geteilt wird. Während es auf Facebook eine schnellere, sofortige Verbreitung gab, hat YouTube weitaus mehr Views (ca. 65 Mio. im Vergleich zu 7 Mio. auf Facebook). Das führt zu der Annahme, dass Facebook sich gut für virale Verbreitung anbietet, aber die Nachhaltigkeit bei YouTube höher ist. Auch wenn das nur ein Beispiel ist, wir sehen das als Food for Thor-t. Richtig? Hallo? Jemand da…?

Gilettes Tinder Experiment
Gilette hat sich Tinder zu Nutzen gemacht um herauszufinden, ob Frauen Männer mit oder ohne Bart besser finden. Es ist ein interessanter Ansatz die Plattform auf eine solche Weise zu nutzen, aber wir kennen die Antwort alle: Mädels stehen einfach auf Männer, die mit 24 immer noch nicht in der Lage sind, sich sind einen anständigen Bart wachsen zu lassen. Vertraut mir.

YouTubes Superbowl Halbzeit-Show
YouTube plant eine Alternative zur Superbowl Halbzeit-Show, moderiert von Harley Morenstein, Anführer der EpicMealTime Crew. Eine ganze Menge an YouTube Stars wird mitmachen, musikalische Gäste gibt’s auch und sogar Fake-Werbung.

Buffalo Wild Wings machen Videos aus Tweets
Die Buffalo Wild Wings verwandeln Tweets in Sport-Analyse Videos auf YouTube, Facebook und Twitter. Für die Berichterstattung der NFL-Post-Season können User etwas unter dem Hashtag #BWWPostGame twittern, um die Chance zu erhalten, dass ihr Tweet aufgenommen wird. Das Video seht ihr unten – ein weiteres gibt’s demnächst zum Superbowl selbst.

Branded Tweets zu #FiveWordsToRuinADate
Brands haben den #FiveWordsToRuinADate Trend letzte Woche einfach geliebt. Sehr sogar. Manche haben ihre Liebe dabei erfolgreich dargestellt, andere nicht so sehr. Wie’s eben in der Liebe so abläuft. Wir lassen euch entscheiden, wer wie abgeschnitten hat.

Begib dich auf dein eigenes Twitter-Abenteuer
Zum Abschluss gibt’s heute noch ein Spiel. Startet mit dem Tweet unten und schaut einfach mal, wie weit ihr kommt. Es ist ein “choose your own adventure”-Spiel, erstellt um Timothy Jarvis’ neues Buch “The Wanderer” zu promoten.

 

We Are Social’s Tuesday Tune-up #168

von Rebekka Kirsch in mashup

Facebook leidet nicht unter dem Wachstum anderer Netzwerke
US-amerikanische Erwachsene nutzen mehr und mehr andere soziale Netzwerke, jedoch nicht in dem Ausmaß in dem Facebook genutzt wird – trotz mancher Berichte. Laut dem Pew Research Center sind 71% der Internetnutzer, die interviewt wurden, auf Facebook aktiv – genauso viel wie in 2013. Insgesamt gaben 70% an, die Plattform jeden Tag aktiv zu nutzen, ein Wachstum von 7% im Vergleich zu 63% in 2013. LinkedIn, Pinterest, Intstagram und Twitter konnten alle Wachstum verzeichnen, was in dieser Grafik verdeutlicht wird.  

Screen-Shot-2015-01-12-at-2.31.59-PM

Marketing erhöht Budget für Social Media
Der aktuellste „State of Marketing“ Bericht von Salesforce hat gute Neuigkeiten für den Social Media Bereich. Insgesamt 70% aller befragten Marketers planen ihr organisches Social / Content Marketing Budget zu erhöhen und 70% der Befragten wollen zudem auch ihr Social Ad Budget aufstocken. Weitere Infos gibt’s hier zu finden.

Userzahl bei WhatsApp wächst
WhatsApp wächst weiterhin stark und kann mittlerweile 700 Millionen User vorweisen, die 30 Milliarden Nachrichten jeden Tag verschicken. Egal ob’s Abendessen-Anfragen, Gute-Nacht-Geschichten, stundenlange Diskussionen oder Wanderausflug-Bilder sind – für viele ist WhatsApp schon längst wichtiger Bestandteil der privaten Kommunikation.

Facebook Messenger Nutzerzahl wächst rapide
ComScore hat den Mobile Data App Bericht für November 2014 veröffentlicht, in welchem klar wird, dass die Facebook Messenger App ein starkes Wachstum im Ein-Jahres-Vergleich aufweist. Die Haupt-App Facebook wurde von 69% aller Smartphone-Nutzer genutzt, im Jahr davor von 76,2%. Die Messenger App konnte im selben Zeitraum von 22,1% auf 43,1% Nutzer ansteigen.  Klar, Statistiker werden wissen, dass Korrelationen keine Kausalität implizieren, aber es könnte durchaus sein, dass das Anbieten zweier Facebook Apps einerseits gut für den Messenger und schlecht für die Haupt-App war.

Screen-Shot-2015-01-12-at-4.03.52-PM

Mehr Videos auf Facebook
Falls noch jemand mehr Beweise gebraucht hat, dass Facebook beständig eine eher videolastige Plattform wird, dann ist der folgende Satz perfekt. Weltweit posten Nutzer 75% mehr Videos auf Facebook als vor einem Jahr. In den USA ist ein Anstieg von 49% zu vermerken und insgesamt 360% mehr Videos erscheinen nun im User Feed.

Screen-Shot-2015-01-12-at-4.29.51-PM

Facebook kauft QuickFire Networks und Wit.ai
Facebook hat letzte Woche zwei Käufe getätigt. Einmal QuickFire Networks, die eine Software Plattform entwickelt haben, die Videodateigrößen und somit die Uploadzeit minimieren kann. Und zweitens Wit.ai, die eine API für das Erstellen sprachgesteuerter Interfaces produziert. Das erste wird als „Rattenfänger“ von Videos beschrieben, höchstwahrscheinlich dem bunten Aussehen und Fähigkeit Ratten und Kinder mit der Musik zu bezaubern zugeschrieben. Wie das funktioniert kann man hier sehen:

wit-ai-voice-500x200

Twitter startet Autoplay
Twitter will mit Autoplay-Videos starten, natürlich im merklichen Twitterstil. Marken werden ein sechssekündigen Preview haben (was ein beliebiger Teil des Videos sein kann), um einen User dazu zu bewegen auf das Video zu klicken, in welchem Moment der Ton des Videos startet und die Werbetreibende zahlen müssen.

twitter-video-hed-2015-500x281

Twitter verkauft Werbeanzeigen auf anderen Seiten
Twitter hat Pläne bekannt gegeben, laut welchen Einnahmen aus Tweets, die im gesamten Internet sichtbar sind, generiert werden sollen – also auch außerhalb von Twitter selbst. Es sollen Ads in Streams von Tweets verkauft werden, die in anderen Apps und auf Seiten anderer Firmen angezeigt werden.

Werbung auf Snapchat
Eine kürzlich durchgeführte Umfrage hat herausgefunden, dass Snapchat-User keine Probleme mit Werbeanzeigen im Netzwerk hätten. 60% der Antworten finden „Our Story“ unterhaltsam und 44% sagten aus, dass sie  mit „Brand Stories“ zufrieden wären. Man könnte der von Snapchat ausgeführten Umfrage Voreingenommenheit vorwerfen, aber nicht wir. Tatsächlich gibt es sogar einen Artikel der besten Ads auf Snapchat. Und diese beinhalten Universals Bewerbung des Films „Ouija“ und „Dumm und Dümmer 2“, die Macy’s Thanksgiving Parade und Samsung bei den American Music Awards.

Screen-Shot-2015-01-05-at-3.16.18-PM

LinkedIn ermöglicht Zugriff zur Publishing Plattform
LinkedIn hat nun die eigene Publishing Plattform für alle 230 Millionen Nutzer geöffnet, die bisher nur für Marken und Influencer zugängig war. Die einzige Hürde ist, dass man in einem englischsprachigen Land leben muss, um Zugriff zu haben. Als ob die Welt des Social Media nicht schon längst multikulti wäre… Wir warten dann einfach noch.

Coca Cola will Hashtags gesetzlich schützen lassen
Coca Cola versucht eigene Hashtags gesetzlich schützen zu lassen: #cokecanpics und #smilewithacoke. Das erzeugt eine Menge interessanter Fragen bezüglich der legalen Situation von Social Media Content und wir werden natürlich die ganze Geschichte im Auge behalten.

Under Armour generiert eine eigene Social Plattform
Under Armour hat eine neue „Health-Tracking-Software“ entwickelt, die UA Record heißt. Die Plattform, die von UA als „Social Network für Aktivitäten“ bezeichnet wurde, ist mit einigen tragbaren Geräten kompatibel.

Nike+ schickt Usern personalisierte Videos
Nike hat 100.000 personalisierte Animationen generiert, von denen jedes einzelne unter dem Titel „Dein Jahr mit Nike+“ läuft. Jeder Nike+ Nutzer hat sein eigenes Video zugeschickt bekommen, welches mit Daten wie Ort, Wetter und Trainingsinformationen erstellt wurde.

Sainsbury’s involviert Blogger in ihre Anzeigen
Der UK Supermarkt Gigant Sainsbury’s hat zwei Food-Blogger rekrutiert, um in deren neuesten TV Spots aufzutreten. Barry Lewis und Becky Wiggins sind in dem Werbespot zu sehen, welcher Teil der Kampagne „Love Your Freezer“ ist.

Social Media bei den Golden Globes
Die Jahreszeit der Awards hat gestern mit den Golden Globes angefangen und wie man sich vorstellen kann, hat Social Media dabei eine entsprechend große Rolle gespielt. L’Oreal Paris hat die Outfits auf dem Roten Teppich, die auf Twitter, Tumblr und Instagram gepostet wurden mit GIFs nachgebaut – sodass man die Outfits dann auch gleich einkaufen konnte. Währenddessen waren Facebook und Instagram Partner des Events und direkt vor Ort. Facebook hatte sogar einen exklusiven Stand, „Facebook Lounge“, auf dem roten Teppich und Instagram Zugriff auf Backstage Bilder von Ellen von Unwerth.

Lass dir Bier direkt zu deinem Platz liefern über Twitter
Man kann sich jetzt ganz unkompliziert Bier an den eigenen Platz liefern lassen – auf jeden Fall bei einem Miami Dolphins Spiel. Einfach einen Tweet an @beerme schicken und das Bier macht sich auf dem Weg. Leider nur Bud Light Lime.

beerme-twitter-500x236

Virgin Trains rettet Passanten auf Twitter
Geheimtipp: Wenn du im Zug festsitzt ohne eine Rolle Klopapier, dann sorg dafür, dass es ein Virgin Zug ist. Die Marke kam letzte Woche einem Passanten zu Hilfe, der über ein entsprechendes Problem getwittert hatte.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #166

von Hani Kilech in mashup

Facebook präsentiert neue Call-to-Action Buttons
Facebook hat verschiedene Call-to-Action Buttons für Pages herausgebracht: Book Now, Contact Us, Use App, Play Game, Shop Now, Sign Up und Watch Video. Der Dollar Shave Club hat diese neuen Möglichkeiten in der Betaversion bereits getestet und dabei innerhalb einer dreieinhalb-wöchigen Testphase eine 2,5 Mal so hohe Conversion Rate verzeichnet.

Screen-Shot-2014-12-11-at-11.44.40-AM-500x275

Facebook verpasst Suchfunktion ein Update
In Hinblick auf seine Suchfunktion hat Facebook vergangene Woche diverse Ankündigungen gemacht. Erstens wird es mit einem Update der Graph Search in Zukunft einfacher bestimmte Beiträge zu finden. So können Nutzer beispielsweise nach dem Namen eines Freundes und dem Begriff Hochzeit suchen um so die entsprechenden Fotos des Events zu finden.

facebooksearch1-500x340

Zweitens hat sich Facebook von Bing als primären Suchmaschinenpartner getrennt. Facebook zeigt derzeit keine Suchergebnisse aus dem Web sondern fokussiert sich ausschließlich auf Treffer aus dem sozialen Netzwerk.

Zuckerberg steht Rede und Antwort
Mark Zuckerberg hat sich vergangene Woche im Rahmen einer Q&A-Veranstaltung zu seinen Zukunftsplänen in Hinblick auf Facebook geäußert. Er sprach über seine Beweggründe, sich gegen einen Dislike-Button auszusprechen und diskutierte über Pläne in Zukunft verschiedenste Emotionen auf der Plattform auszudrücken sowie den grundsätzlichen Wert, sich mit Menschen in sozialen Netzwerken zu verbinden. Wer sich darüber hinaus für Zuckerbergs Ansichten in Hinblick auf Privatsphäre interessiert, findet hier das gesamte Transkript der Q&A-Session.

Instagram und Twitter diskutieren die Zukunft
Instagram zählt aktuell rund 300 Millionen Nutzer und lässt damit seinen Konkurrenten Twitter mit derzeit etwa 284 Millionen Nutzern in dieser Kategorie hinter sich. In Zukunft möchte Instagram verifizierte Accounts an den Start zu bringen und Fake-Accounts entfernen. Zu diesen und weiteren Zukunftsplänen gab Kevin Systrom, CEO von Instagram, ein Interview in Adweek. Ev Williams, Co-Founder von Twitter, interessieren Nutzerzahlen wiederum nicht im geringsten.

Twitter bringt Update für Tailored Audiences
2013 hat Twitter „Tailored Audiences“ herausgebracht – jetzt hat die Plattform dem Feature ein Update verpasst, mit dem Daten auch von mobilen Apps integriert werden können.

LinkedIn überarbeitet Webauftritt
LinkedIn hat das Layout seiner Webseite geändert und Analytics sowie den News Feed prominenter platziert. Diese Neuerung wird derzeit global ausgerollt.

LinkedIn-new-layout-500x387

Ronald McDonald goes Skydiving
Ronald McDonald hat im Rahmen einer Marketing Aktion einen Falschirmsprung gewagt – auf seiner Instagram Seite gibt es das Video dazu.

evian und We Are Social kreieren „Outfit Grids“
evian und We Are Social haben gemeinsam eine Kampagne gestartet und damit das Design der neuen Kenzo Flasche im Social Web promoted.

evianOutfitGrid-20141210095557889

Autohändler baut Autos aus Lego
Wer ein kleines Lego-Model seines Autos gewinnen möchte, sollte schleunigst ein Bild seines Wagens unter Verwendung des Hashtags #DrivenByMe auf Facebook, Instagram oder Twitter posten.

We Are Social mit #SecretSantaSacrifice für Age UK
We Are Social hat die Kampagne #SecretSantaSacrifice für Age UK kreiert und ruft mit ihr Menschen dazu auf in diesem Jahr auf das in vielen Unternehmen traditionelle Wichteln zu verzichten und stattdessen einen Betrag in Höhe von 5 britischen Pfund für einen wohltätigen Zweck zu spenden. Charlie Cottrell von We Are Social sprach mit The Drum über die Kampagne:

No-one actually likes doing the office Secret Santa – it’s a mandated waste of £5 on novelty items that goes in the bin five minutes later. There are much better causes we could be spending our money on, one of which is making sure older people are warm this Christmas. Age UK is brilliantly set up to reach the most vulnerable people, and we hope that any support we can offer them will make a real difference to older people during the winter.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #165

von Hani Kilech in mashup

Die Hälfte aller digitalen Ads bekommt niemand zu Gesicht
Laut einer Untersuchung von Google, kommen 56,1 % aller digitalen Anzeigen nie einem Menschen unter die Augen (für andere Lebensformen haben wir keine Daten vorliegen).

Führungsriege von Twitter verkauft Aktienanteile
Die Leitwölfe von Twitter haben im November nahezu 50 Millionen US-Dollar ihrer privaten Aktienanteile verkauft. Dick Costolo, CEO von Twitter, hat rund 50 % seiner Anteile in Umlauf gebracht und Evan Williams, Co-Founder von Twitter, Anteile im Wert von 28,7 Millionen US-Dollar. Der Aktienkurs rutschte merklich ab – mal sehen was die Zukunft bringt.

Mehr Fotofilter auf Twitter
Ab sofort gibt es auf Twitter mehr Fotofilter sowie eine neue Wischgeste im Filterbereich: Mit einem Swipe nach links bzw. nach rechts können Filter sowohl ausgewählt als auch deren Intensität bestimmt werden.

screen-shot-2014-12-02-at-1-20-33-pm-500x446

Tumblr fügt Buttons von externen Seiten hinzu
Auf Tumblr erscheinen ab sofort neue Buttons, wenn Inhalte von bestimmten Seiten geteilt werden: Etsy bekommt ”buy”, Artsy ”browse” und Kickstarter ”pledge”.

New-Tumblr-Buttons-500x411

Geofilter für Snapchatnutzer
Snapchat hat bereits seit längerem Geofilter, die allerdings bislang nur für ausgewählte Partner verfügbar waren – diese stehen jetzt für jeden bereit.

Google+ bekommt ‘Pinned Posts’
Ab sofort können Nutzer Beiträge auf Google+ pinnen, die dann wenig überraschend an erster Stelle stehen.

Google-Plus-Pinned-Post-500x360

Line Pay weltweit verfügbar
Die Messaging App Line macht ihr elektronisches Bezahlsystem Line Pay weltweit verfügbar (vormals nur Japan). Das Ganze funktioniert so: Nutzer von ‘Line Pay’ registrieren eine Karte, mit der sie dann ihre Einkäufe im Linestore und in ausgewählten Geschäften (offline) abwickeln können.

Toyota startet #BuckleUpForLife
Toyota ruft auf Instagram und Twitter dazu auf, Fotos unter dem Hashtag #BuckleUpForLife hochzuladen. Für jedes Bild spendet der Automobilhersteller 10 Autokindersitze.

Aktion von Honda auf Twitter
Da war doch was? Richtig! Auf Instagram konnte man sich nach eigenen Wünschen vor gar nicht langer Zeit einen Mercedes zusammenstellen und am Ende bestaunen. Jetzt zieht Honda auf Twitter nach – ein interessanter Trend.

Honda_Twitter-354x500

Heineken macht aus deiner Party das Beste
Vergangenen Donnerstag ging Heineken mit einer Kampagne an den Start, bei der Nutzer mit Tweets unter Verwendung des Hashtags #SparkMyParty alles Wichtige für die nächste Party gewinnen konnten.

Stella erstmals mit Anzeigenmotiven auf Instagram
Stella Artois ist die erste Biermarke, die Ads auf Instagram platziert hat.

Stella-Instagram-1-498x500

Stella-Instagram-2-500x500

Liberty launcht ‘Perk App’
Liberty London ist mit der App Tapestry eine Partnerschaft eingegangen. Wer auf dem Onlineshop landet bekommt basierend auf seinen Instagram Aktivitäten personalisierte Angebote angezeigt. Die Kampagne wird im folgenden Video detailliert erklärt.

Adventskalender auf Instagram
ASOS hat einen Online-Adventskalender auf Instagram gelauncht. Unter Verwendung der Hashtags #Instaadvent1 bis #Instaadvent24 haben Teilnehmer die Chance auf einen der täglichen Gewinne.

ASOS-Instagram-advent-500x299