Here are all of the posts in the ‘Vortrag’ category.

SXSW 2013. Wir brauchen Eure Stimme. Jetzt.

von Bastian Scherbeck in Vortrag

SXSW Interactive

Kaum ist die letzte SXSW vorbei, ist es schon wieder Zeit unseren Blick auf das nächste Jahr zu richten: Die SXSW Interactive – DIE Party der Branche, wo die hellsten Köpfe bei “sunshine, beer & BBQ” zusammenkommen, um zu feiern, kreativ zu sein und sich inspirieren zu lassen – steht schon wieder vor der Tür.

Tatsächlich – auch wenn es noch Monate hin ist – Die Zeit drängt: Ihr habt nur noch anderthalb Tage Zeit um via SXSW’s PanelPicker für unsere Sessions zu stimmen! Deswegen bitten wir euch JETZT uns Eure Stimme zu geben! Hier sind unsere Vorschläge für 2013:

Vote!Lost in Translation: Global Social Strategy #FAILS
Unser Gründer und Global MD Robin Grant sowie Simon Kemp aus unserem Office in Singapur analysieren global social strategy #FAILS. Ihre gemeinsame Präsentation wird aufzeigen, wie global erfolgreiche Social Media Strategien aufzubauen sind und wie man dafür die Unterstützung der lokalen Märkte erhält. Wenn Ihr außerdem wissen wollt, welche unterschiedlichen Muster im Umgang mit sozialen Netzwerken es weltweit zu beachten gilt und wie sich das Nutzerverhalten von Markt zu Markt differenziert, dann votet hier.

Vote!What They Are Not Telling You About Social TV
Ottavio Nava aus unserem Office in Mailand wird über Social TV sprechen. Genauer gesagt darüber, ob Nutzer ernsthaft daran interessiert sind, was ihre Freunde sich im TV ansehen oder ob es einfach nur als Marketing Gimmick betrachtet werden kann. Wenn ihr wissen wollt, welche Möglichkeiten Unternehmen in diesem Bereich haben, und wie sich dieser Bereich künftig entwickeln wird (einschließlich der existierenden Revenue Modelle die in diesen “digitalen Spielplatz” passen), dann votet hier.

Vote!Relationships & Social Media
Leslie Orsioli aus unserem Office in São Paulo wird a look at brand relationships werfen. In dem Zusammenhang betrachtet sie u. a. die Relevanz einer klar definierten Markenpersönlichkeit, wie man durch Social Content Empathie auf Seiten der User gewinnen kann und ob es für ein Unternehmen ratsam ist auf verschiedenen Plattformen verschiedene Ansätze zu verfolgen.

Vote!Operationalizing Social Media For Large Enterprise
Ein gemeinsames Panel von Robin Grant, Milissa Parrish (Forrester), Eli Singer (Entrinsic) und Matthew Nelson (Tribal DDB) behandelt die Operationalisierung von Social Media in Großkonzernen. Diskutiert wird u. a. die Herangehensweise bei der Entwicklung einer “Corporate Social Media Vision”, welche Rollen und Personen involviert sein sollten und mit welchen Verantwortlichkeiten diese verbunden ist sowie welche Maßnahmen getroffen werden sollten um eventuelle Risiken zu minimieren. Nicht zu vergessen: Anhand welcher Kriterien kann Erfolg definiert werden?

Vote!Hot Asian Teens
Simon Kemp aus unserem Office in Singapur wird über das Onlineverhalten und die Motivation junger Nutzer in den asiatischen Märkten sprechen. Er richtet seinen Fokus dabei auf die Unterschiede zur westlichen Welt, das Schlagen einer Brücke auf Basis asiatischer Werte, was Ihre Online-Nutzung und ihr -Verhalten motiviert, welchen Zugang zu Web und Social Media Sie bevorzugen und und zu welchem Zweck sie sich dort aufhalten.

Vote!10 Reasons Why Companies Suck at Leveraging Social
Bastian Scherbeck aus dem Münchner Office wird über die Gründe sprechen, warum Unternehmen immer wieder daran scheitern, das Social Web effektiv zur Erreichung Ihrer Geschäftsziele zu nutzen. Obwohl “Social” mittlerweile etabliert ist, nutzen viele Unternehmen die Möglichkeiten des Social Webs bei Weitem nicht aus. Bastian wird beantworten, warum Unternehmen bei der Nutzung des Social Webs regelmäßig zu kurz greifen und welche Schritte unternommen werden müssen, um eine langfristige Unternehmensstrategie zu definieren.

Vote!Anatomy of a Conversation Agency
Gabrielle Cucinella aus unserem Office in Mailand wird auseinandernehmen was genau eine “conversation agency” an- und vorantreibt. Er beschreibt die Organisation von conversation agencies (und wer dort arbeitet), wo sie sich in der Agenturlandschaft positionieren und man einen Job in einer solchen bekommt (abgesehen von den üblichen Bestechungsversuchen wie Geldgeschenken, Überraschungskisten von gekühltem Bier etc.).

Vote!Conversing with 140 characters in France
Sandrine Plasseraud aus dem Pariser Office spricht über die Besonderheiten der Social Media Nutzung in Frankreich. Die manchmal etwas ungewöhnlichen Vorlieben und Verhaltensweisen unserer Nachbarn setzen sich auch online fort (Kann sich irgendjemand vorstellen, dass ein Franzose sich in 140 Zeichen ausdrücken kann?). Dies bedeutet im Klartext: Die “rules of engagement” sind in Frankreich doch deutlich anders. Sandrine stellt Key Trends und Daten des französischen Marktes vor und zeigt auf wie französische Nutzer aktiviert werden können.

Vote!You Talkin’ To Me?
Stefano Maggi aus dem Mailänder Office betrachtet die einzigartige Social Media Landschaft in Italien, genauer gesagt wie sich der italienische Markt von europäischen und weiteren globalen Märkten unterscheidet. Stefano stellt Case Studies zum “italienischen Ansatz” vor, beschreibt die Bereiche, wo Italien global führend ist und wie (und warum) Italien eben seine eigene Einstellung zum Social Web hat.

Wir bieten also: Jede Menge Stoff für Diskussionen und produktive Auseinandersetzungen – selbst wenn Bier und BBQ einen Teil Eurer Zeit in Anspruch nehmen werden …

Was müsst Ihr jetzt noch tun? Bis morgen abend für uns voten!

Und wenn Ihr brav abstimmt, sehen wir uns schon bald in Austin!

Wir bei der SocialCRM 2012 in Frankfurt

von Stefanie Hecht in Vortrag

Social CRM 2012 Logo

Kommenden Montag, den 11. Juni sind wir bei der ersten Social CRM Konferenz in Frankfurt mit einem Vortrag vertreten.

Nachdem die Konferenz in London, New York und Paris bereits erfolgreich etabliert ist, findet sie zum ersten Mal auch in Deutschland statt.

Im Zentrum der eintägigen Veranstaltung steht die sich verändernde Kundenbeziehung von Marken und Kunden durch Facebook und Co.

Wir werden dort zusammen mit Anna Ermann, Social Media Managerin bei PLAYMOBIL anhand einer Fallstudie verdeutlichen, wie langfristiges und erfolgreiches Engagement erzielt werden kann. Anhand des Cases zeigen wir, wie kontinuierliches Monitoring und daraus resultierende Anpassungen an die Kundenbedürfnisse die Interaktion unterstützt.

Ein Auszug aus dem Programm verspricht spannende Vorträge, u.a.:

  • Eine Einführung in Social CRM & Social Business – Tom Schuster, Vizepräsident & Geschäftsführer von SugarCRM Europe
  • Umsetzung von Social Customer Engagement bei der Deutschen Telekom und der Deutschen Bahn – Björn Ognibeni, Berater, Digital Marketing Communications
  • Die interne Herausforderung von Social CRM: kein zahnloser Tiger sein - Vivian Pein, Corporate Social Media Manager

Das komplette Programm gibt es hier einzusehen.

Luke Brynley-Jones, der Gründer und CEO von Our Social Times, sagt über die Veranstaltung in Frankfurt: “Wir freuen uns sehr, diese einzigartige Veranstaltung nach Deutschland bringen zu können. Social Media haben die Beziehung zwischen Marken und ihren Kunden drastisch verändert – doch die meisten Unternehmen haben es versäumt, sich an diese Veränderung anzupassen. Unser Ziel ist es, die Chancen hervorzuheben, die ein effektives Social CRM mit sich bringen kann.”

Wir freuen uns auf eine spannende Konferenz, konstruktive Diskussionen und nette Gespräche. Mit dem Hashtag #SCRM12 werden wir am Montag über unseren Twitter Kanal live berichten.

Es gibt noch wenige Tickets für die Konferenz, die zum Preis von 295€ auf der Website erhältlich sind.

2 Tage re:publica – ein Rückblick

von Stefanie Hecht in Vortrag

2 grandiose Tage re:publica vergehen dank unzähliger Eindrücke, Sessions und Gesprächen wie im Flug. Getreu dem diesjährigen Motto „Action“, gab es viel zu sehen und zu erleben. Es ging schnell, laut und bunt zu zwischen den 8 Bühnen. Die Zusammenfassung meiner Eindrücke lest ihr hier:

Analoge Twitterwall

Analoge Twitterwall

New directions in visual storytelling

Storytelling Session

Storytelling Session

Meine erste Session – visual storytelling –  widmete sich den Trends in der visuellen Gestaltung von Geschichten auch durch die Nutzer. Bjarke Myrthu stellte neben seinem neue Online-Tool „StoryPlanet“, weitere Projekte wie Bear 71 und Pinepoint vor, die es in Zukunft einfacher und günstiger ermöglichen sollen, dass auch User ihre Stories selbst zu generieren.

Social TV – Trends and Visions

Eher spontan entschied ich mich für das Panel zu Social TV, was sich als Fehler herausstellte, denn neben der Marketingpräsentation eines Dienstes gab es nichts wirklich Neues zu verkünden. Publikum und Moderator waren sich einig, dass weiterhin eine Trennung zwischen Fernsehgerät und einem mobilen Gerät bestehen bleiben wird.

Citizen empowerment against brutality in Syria

Hands up for Syria

Hands up for Syria

Im Gegensatz zum vorigen Vortrag, anschließend ein emotionales Kontrastprogramm. Wie ist die aktuelle Lage in Syrien, wie kommunizieren die Syrer über Social Media und wie kann mit dem Volk von außen kommuniziert werden.

Zum Schluss werden Hände in die Luft erhoben und Bilder zur Unterstützung in die Welt geschickt.

Uebermorgen.TV

Der Blick in die Glaskugel

Der Blick in die Glaskugel

Mario Sixtus moderierte die Diskussionsrunde zur zukünftigen Entwicklung der Digitalisierung mit Mercedes BunzChristoph Kappes und Christian Heller.

Zwei futuristischer Themen nahm sich die Runde an: Welche Rolle spielen Bewertungssysteme in der Zukunft im privaten und beruflichen Umfeld für jeden einzelnen und werden sich Menschen in Zukunft weltweit über zeitliche und Ländergrenzen hinweg miteinander zu neuen Nationalstaaten gruppieren.

Der bis in die letzte Reihe gefüllte Saal lauschte gespannt, für eine Diskussionsrunde bat sich mir allerdings hier ein etwas zu harmonisches Meinungsbild.

Foodblogs – Verfall oder Rettung der Esskultur?

Die Runde bestehend aus Nicole Stich (von der Foodbloggerin zur Kochbuchautorin), Sebastian Dickhaut (vom Kochbuchautor zum Foodblogger zum Multimedia-Foodie), Stevan Paul (vom Koch und Foodstylisten über Foodblogger zum Buchautor und zurück), Vijay Sapre (Herausgeber des Food-Magazins Effilee, Online-Vorreiter im Foodbereich) und Inés Guitiérrez (Foodbloggerin) befasste sich stark mit dem Thema der Monetarisierung der Blogs.

Nach den Fashion- und Beautybloggern stehen auch die Foodblogger vor einem wichtigen Wandel. Mit der wachsenden Relevanz von Nahrungsmitteln im Onlinehandel, rückt auch diese Gruppe mehr und mehr in den Fokus der Marketingtreibenden und steht vor der Frage, wie ihre Arbeit durch Werbung finanziert werden kann, aber trotzdem ein Maximum an Authentizität gewahrt bleibt. Die Leserschaft ist hier besonders kritisch und daher muss Werbung, anders als bei den Foodbloggern in den USA, besonders themenrelevant ausgewählt werden.

Webvideopreis FAIL-Award

Nach einer kurzen Lesung aus dem neuen Buch von Falk Lüke und Markus  Beckedahl ging es anschließend über in das unterhaltsame Abendprogramm. Der Webfail Award wird durch die Publikumsjury verliehen. Nachdem wir 30 Minuten mit dem schlechtesten, was das Internet im letzten Jahr an Videoproduktion hervorgebracht hat, mehr oder minder gequält wurden, fiel die Wahl schnell und eindeutig auf den Praktikanten Rap von BMW.

Die Webfail Awards - Die Verleihung des silbernen Selleries

Die Webfail Awards - Die Verleihung des silbernen Selleries

Royal Revue III – Das große Finale

Anstatt Poetry Spam spielten wir Bingo und ließen uns vom genialen Duo Markus Hermann und Nils Bokelberg von einer Geschäftsidee für das neue soziale Netzwerk „Facepunch“ überzeugen, die vor allem durch genaue Zielgruppenanalysen und fundierte Nutzungsfunktionen unsere Zustimmung findet.

Die Royal Revue - die Interessensgebiete der weiblichen Zielgruppe von Facepunch

Die Royal Revue - die Interessensgebiete der weiblichen Zielgruppe von Facepunch

Die Royal Revue -  Interessensgebiete der männlichen Zielgruppe von Facepunch

Die Royal Revue - Interessensgebiete der männlichen Zielgruppe von Facepunch

Freitag

Bloggervermarktung

Bloggervermarktung auf der Re:publica

Session zur Bloggervermarktung

Eine sehr spannende Diskussionsrunde wurde am Freitag morgen von Nico Lumma moderiert. In Teilen bereits bei der Foodblogger Session angerissen, ist Blogvermarktung ein Thema, was von Jahr zu Jahr immer mehr an Relevanz gewinnt, für das allerdings eine wirklich nachhaltige Lösung noch gefunden werden muss. Nach eigenen Aussagen das 5. Mal zum Thema auf der re:publica – das zeigt, wie komplex die Thematik gleichwohl für Blogger als auch für Marketingtreibende ist.

Mit René von Nerdcore, Jörg Blumtritt und Vasco Sommer-Nunes  gab es einen facettenreichen Meinungsmix und eine spannende Diskussion.

Wie verknüpft man also Authentizität mit der Monetarisierung eines Blogs, war die zentrale Frage und die Antwort darauf wird es wohl eher auf der re:publica 2015 geben. Die Reichweite bei vielen Blogs ist da, aber es gibt keine richtigen Vermarktungsmöglichkeiten, um diese auch zu nutzen.

Eine kurze Umfrage im Publikum zeigte, dass zwar 90% der Anwesendem im Raum einen eigenen Blog betreiben, sich aber kaum einer am Ende des Monats davon mehr als ein Bier oder eine warme Mahlzeit kaufen kann. Neben Bannerwerbung, haben Blogger zwar viele andere Online-Werbemöglichkeiten, allerdings müssen neue Modelle geschaffen werden, welche die Arbeit der Blogger in angemessener Form unterstützen können und die gleichzeitig ihre Glaubwürdigkeit bewahren. Vasco versprach, gerade daran zu arbeiten, wir sind gespannt.

Copyriots

Die letzte Diskussionsrunde, die ich besuchen konnte, moderierte Johnny Häusler und auch diese Diskussion wurde nicht zum ersten Mal auf der re:publica geführt: Es ging ums Urheberrecht am Beispiel der Musikindustrie und wie, ob und in welcher Form dieses auch in Zukunft bestehen bleiben kann.

Bestes Zitat, was die Diskussion zusammenfasst und wohl auch die kommenden Jahre weiterhin Bestand haben wird, kam von Roxanne de Bastion:

“It’s so much easier to make Money out of Musicians than to make out of Music”

Draußen nur Kännchen - Re:publica

Draußen nur Kännchen

Wenn auch die ein oder andere Session wenig Neues bot, so lebt die re:publica doch wohl viel mehr noch von den Begegnungen und dem viel zitierten Gefühl von Klassentreffen und dem Austausch verschiedener Meinungen. Menschen zu sehen, die man sonst nur aus dem Digitalen kennt, ist ebenfalls ein angenehmer Effekt. Für mich auf jeden Fall eine mehr als gelungene Veranstaltung! 

Auf zur SXSW !!!

von Bastian Scherbeck in News, Vortrag

11:38 – ich habe es durch alle Sicherheits-Checks geschafft und sitze nun endlich am Gate H48 – “ready to leave for SXSW 2012“. Mit in meinem Gepäck: Kamera, Stativ und Mikro in der Absicht Euch spätestens nach meiner Rückkehr einige der Highlights der diesjährigen SXSW zu präsentieren.

Vor mir: 7 spannende Tage intensiven Austauschs – nicht nur mit einer Unmenge von Besuchern sowie anderen Referenten – sondern auch mit meinen globalen Kollegen: Zum ersten Mal treffen sich die managing directors aller 8 Standorte an einem Ort um das Jahr 2011 erneut Revue passieren zu lassen und die nächsten Schritte des Jahres 2012 zu planen. Außerdem: Findet Ihr meine Kollegen und mich auf allen relevanten Social Media Events und sicherlich auch auf einer oder auch mehrerer der berühmten SXSW Parties – zu erkennen am weißen We Are Social Badge.

Und schließlich am Montag um 12.30 im Salon D des AT&T Conference Hotel: Meine SXSW Session zum Thema “Europe is different, so adapt your strategy!”. Sollte jemand von Euch / Ihnen vor Ort in Austin sein: Ich freue mich über spannende Diskussionen, vielfältigen Austausch und gerne auch das ein oder andere Bier!

Alle die nicht vor Ort sind, haben die Chance mir und meinen Kollegen auf twitter mit Hilfe des hashtags #WeAreSXSW zu folgen!

Online Handel 2012 – Social Media 2012

von Bastian Scherbeck in Vortrag

Für Euch – noch vor dem Vortrag selber – die Slides zu meinem Vortrag auf der Online Handel 2012. Da sie – wie es sich für einen guten Vortrag gehört – sehr bildlastig sind, wird im Laufe der nächsten Tage noch ein Posting folgen, welches Euch die Themen im Detail näher bringt. Bis dahin: Viel Spaß mit den Slides!