Here are all of the posts tagged ‘F-Commerce’.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #67

von Dorothee Biedermann in mashup

Alkoholmarken hochprozentig unterwegs auf Facebook

Mit einer durchschnittlichen Interaktionsrate von 0,4 Prozent pro Post erzielen Alkoholmarken die besten Werte, wenn es darum geht, wie engagiert die Fans auf Facebook mit den Marken kommunizieren. Der Analyse von Socialbakers nach kommen an zweiter Stelle die Seiten der Automobilindustrie. Interessanterweise hat sich die Gesamtinteraktion mit den Fanpages seit dem ersten Quartal des Jahres verdoppelt bis verdreifacht .

Facebook: Luxus muss warten

Laut Facebook ist es noch zu früh für Luxusmarken, F-Commerce zu betreiben. Facebooks Vertriebsdirektor empfiehlt Luxusmarken abzuwarten, bis das Netzwerk im kommenden Jahr den „Want“ Button einführt. Bis dahin sollten Bemühungen F-Commerce zu betreiben, zurückgestellt werden. Nur eine handvoll der Marken haben bisher ihre Shops in Facebook integriert, obwohl Facebook sein Bezahlsystem robuster gemacht hat, um Social Games und den Verkauf von Geschenken über Facebook voranzutreiben.

Facebook bringt Bilder synchronisieren über iOS

Facebook hat ein neues Feature eingefügt. Einige Nutzer können jetzt in Echtzeit ihre iPhone Bilder in ein privates Album auf Facebook laden. Die Funktion gab es bereits für Android und auch auf Google+. Facebook speichert bis zu 2 Gigabyte Bilder, die via Wi-Fi oder 3G übermittelt werden können. Veröffentlicht werden die Bilder erst wenn der Nutzer das bestimmt. Die News zu der neuen Funktion kamen über das Help Center von Facebook, noch ist das Roll-Out aber nicht abgeschlossen.

Mehr Tweets von Händlern bringen mehr Käufe durch Twitteruser

Neue Untersuchungen von Twitter und Compete zeigen: Nutzer auf Twitter, die Tweets von Händlern lesen, neigen eher dazu, deren Onlineshops zu besuchen und dort einzukaufen. Im Vergleich zu normalen Internetnutzern zeigt sich bei Twitternutzern, die Tweets mit Shoppinginhalten gelesen haben, eine höhere Kaufabsicht. Das bedeutet das qualitative und häufige Tweets Sales vorantreiben können.

Tumblr ist eine der Top 10 Seiten in den USA

170 Millionen Menschen besuchen Tumblr mittlerweile jeden Monat. Damit ist die Website in die Top 10 der USA aufgestiegen, in denen sich ansonsten so große Namen wie Facebook, Google und YouTube tummeln. In Deutschland besuchen immerhin über 4 Millionen Menschen Tumblr jeden Monat. Die Grafik spricht für sich! Bravo, Tumblr.

Noch immer beta: Bezahlte Werbung auf Foursquare

Vor vier Monaten hat Foursquare eine Plattform für bezahlte Werbung angekündigt. Es scheint, als ob das Unternehmen sich bei dieser Neuerung auf keine halben Sachen einlässt und perfektionistisch vorgeht. Denn noch immer ist die Funktion in beta und wird zu Beginn auch nur in einer kleinen Gruppe von 20 Leuten getestet. CEO Dennis Crowley hält seine Lippen versiegelt, wenn es um Details geht. In einem Interview beschrieb er die Foursquare Werbung grob als eine Kombination aus Promoted Tweets und Google Adwords.

Amazon kündigt Unternehmensseiten an

Es scheint als ob Amazon bereits ist, das zu tun, was Facebook, Pinterest und Twitter nur langsam in ihre Seiten integriert haben: Die Verknüpfung von Social Media mit E-Commerce. Wir alle kennen Amazon als Online-Shop, den wir besuchen, wenn wir bestimmte Produkte brauchen. Jetzt hat die Seite Profile mit Bildern eingebaut, die einer Timeline ähneln, shopbare Bildergalerien erstellt und einen Feed integriert, der die Nutzer über Status Updates von Marken informiert, die ihre Produkte über die Plattform vertreiben.

Sephora schreibt seinen Online-Erfolg der frühen Übernahme neuer Techniken zu

Schon frühzeitig hat die Kosmetikmarke Sephora digitales Marketing, wie die Halloweenkampagne über Instagram oder die Vorab-Promo zum Black Friday für Facebook-Nutzer, in die Gesamtstrategie des Unternehmens integriert. Im April, passend zum Launch von Sephora auf Pinterest, hat die Marke ihren Onlineshop neu gestaltet, um die neuen Funktionen aufzugreifen und zu zeigen, dass die digitale Intergration der Marke Teil der DNA des Unternehmens ist. Mehr über Sephora gibt’s hier.

TV Werbung für Halo 4 integriert Spieler über die Facebook Fanpage

Für Halo, das berühmte Videospiel, gibt es nun eine Facebook App, um Fans und Spieler für die nächste TV Kampagne zu rekrutieren. Die Gewinner können Teil der nächsten TV-Werbung werden, die in England, Frankreich, Deutschland und Spanien ausgestrahlt wird.

Qualitätsjournalismus in Zeiten von Social Media

Die Financial Times Deutschland wird eingestellt und die Fans auf Facebook kondolieren. Der Love-Storm kommt natürlich etwas spät und auch wenn es über 34.000 Facebook-Fans sind, denen die FTD gefällt, gingen gerade mal 3.000 FTD-Leser jeden Tag an den Kiosk. Und auch die knapp 40.000 Abonnenten waren am Ende zu wenig, um ein Überleben der Zeitung zu sichern.

Dass es auch anders geht (sogar, wenn man nicht im Niveauloch versinken will), zeigt die Zeit, die von Rekordauflage zu Rekordauflage eilt und gerne auch grantige Artikel darüber schreibt, dass sich die Zeitungsbranche in Zeiten von Social Media selbst demontiert.

Social Media direkt im Browser

Wer seine Facebook-Freunde und Twitter-Follower direkt über eine eingebaute Funktion im Browser mit Neuigkeiten beglücken möchte, der konnte bisher beispielsweise RockMelt nutzen.

Wer aber auf seinen liebgewonnenen Firefox nicht verzichten möchte, der sollte sich “Firefox 19” herunterladen. Im Browser ist eine neue API zur direkten Integration von Social Networks enthalten. Bisher nutzt allerdings nur Facebook die Funktion. Wer die Facebook-Integration in Firefox nutzen möchte, muss ihr erst zustimmen. So wird verhindert, dass ungewollt Daten übertragen werden.

tagged: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,