Here are all of the posts tagged ‘Instagram’.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #138

von Hani Kilech in mashup

Messaging-Apps weiter auf Höhenflug
In den vergangenen sechs Monaten konnten alle von GlobalWebIndex in Q2 2014 untersuchten Messaging-Apps an Popularität gewinnen. In Zahlen ausgedruckt legte Snapchat um 67 %, Kik um 32 % und WhatsApp um 30 % zu. Weitere Ergebnisse und Einschätzungen gibt es auf unserem Blog in einem Gastbeitrag von GlobalWebIndex.

Social TV kommt bei junger Zielgruppe gut an
Einer eMarketer Studie zufolge ist Social TV bei 16- bis 24-jährigen beliebter als in anderen Altersgruppen. Unter den Befragten der jüngsten Altersgruppe gaben rund 42 % an Social Media parallel zum TV-Konsum zu nutzen, der Durchschnitt liegt bei 27 %.

171980

Facebook iOS App mit neuem Feature: Context Cards
Facebook testet mit Context Cards ein neues Feature, das einem Nutzer zum einen entsprechend seiner Check-ins und zum anderen entsprechend seiner Inhalte in Statusupdates relevante Informationen anzeigt. Wer beispielsweise im Berliner Olympiastadion eingescheckt und sich das DFB Pokalfinale zwischen Bayern und dem BVB live angesehen hat, bekommt womöglich angezeigt, welche Freunde noch das Spiel gesehen haben.

Facebook-Card-500x417

Facebook arbeitet an Konkurrenz für Snapchat
Facebook ist derzeit dabei einen Konkurrenzdienst für Snapchat zu entwickeln. Laut ersten Medienberichten ist Facebook bereits seit mehreren Monaten dran. Zeitlich kommt diese Nachricht zu einem Zeitpunkt, da Facebook seine Video-Sharing App Poke aus dem iOS App Store entfernt. Poke war ein erster Versuch auf Snapchat zu reagieren.

Twitter führt Mute-Funktion ein
Ab sofort können Twitter-User die neue Mute-Funktion nutzen, um Tweets von bestimmten Usern in der eigenen Timeline und entsprechende Notifications auszublenden. Im Gegensatz zur Entfolgen-Funktion, bekommen andere User nichts von Mute mit – das neue Feature kann nach belieben aktiviert und deaktiviert werden.

Giphy ermöglicht ein Gif auf Twitter zu verlinken
Giphy hat erstmals Gifs entwickelt, die auf Twitter eingebettet und verlinkt werden können.

Pinterest: neue Funktionen und neue Finanzierungsrunde
Es war eine wichtige Woche im Headquarter von Pinterest. Zum einen hat Pinterest derzeit zahlreiche Marken um sich, die Anzeigenkampagnen mit einer Laufzeit von drei bis sechs Monaten auf der Plattform starten möchten. Und zum anderen startet Pinterest ein neues Q&A Feature. Ein Sprecher äußerte sich wie folgt dazu:

We’re always gathering feedback from Pinners to make Pins more useful. We’re currently testing the ability to ask and answer questions in a more structured way on Pins, with a small group of Pinners. We don’t have any additional details to share at this time, but we’ll keep you posted.

Zudem sammelte die Plattform weitere 200 Millionen US-Dollar Kapital ein und wird nun mit rund 5 Milliarden US-Dollar bewertet. Vor gerade einmal sechs Monaten stand das junge Start-up noch bei 3,8 Milliarden US-Dollar.

Foursquare launcht Swarm
Es ist wenige Wochen her, da der Launch von Swarm bekannt wurde. Seit vergangener Woche ist die neue App im App Store und Play Store verfügbar. Ab Sommer ist Swarm auch für Windows Phone erhältlich.

Screen-Shot-2014-05-19-at-12.23.09-423x500

Amsterdam Airport startet Instagram Game
Der Amsterdamer Flughafen Schiphol hat ein Instagram Game entwickelt, bei dem Nutzer anhand von Bildern Destinationen erraten müssen. Allen 300 ausgewählten Destinationen wurden jeweils fünf Hashtags zugeordnet. Startet ein Nutzer das Game, bekommt er die jüngsten Instagram Bilder mit den enstprechenden Hashtags zu sehen und muss die Location erraten. Wer richtig liegt, hat eine Chance auf den Gewinn von Flugtickets.

keyvis15-500x286

Weight Watchers eröffnet Social Cafe
Weight Watchers hat sein erstes Cafe in London eröffnet. Das Pop-Up-Cafe schließt wieder am 23. Mai und bis dahin werden Gäste nicht mit echtem Geld, sondern buchstäblich mit Social Media bezahlen.

Old Spice hält auf Twitter Finger hoch
Old Spice hatte in der vergangenen Woche jede Menge Spaß mit den Followern auf Twitter. Es ging um die Frage: ”Wie viele Finger halte ich hoch?” Einige Ergebnisse haben wir euch rausgesucht:

 

 

BBC setzt künftig auf Infografiken in Social Media
Die BBC wird ab sofort Infografiken rund um aktuelle News auf Facebook, Twitter und Pinterest streuen. Zum Abschluss einer Woche gibt es dann eine Zusammenfassung aller Infografiken.

tagged: , , , , , , , ,

We Are Social’s Tuesday Tune-up #133

von Hani Kilech in mashup

Twitter-Nutzer sind mit Tweets sehr zurückhaltend
Twopcharts misst Account Aktivitäten auf Twitter und hat Daten geliefert, die aufzeigen, dass Twitter-Nutzer mit Tweets sehr zurückhaltend sind. Nahezu 40 % der 20 Millionen neuen Accounts, die Monat für Monat hinzu kommen, setzen im ersten Monat noch mindestens einen Tweet, nach einem Jahr nur noch einen Tweet pro Quartal ab. Nutzer melden sich also bei Twitter an aber tweeten nicht. Die folgende Grafik zeigt das Ausmaß dieser Problematik.

Screen-Shot-2014-03-31-at-14.04.21

Instagram zählt 200 Millionen Nutzer
Instagram hat die Marke von 200 Millionen Nutzern erreicht und zu diesem Anlass in der vergangenen Woche einen Blogbeitrag veröffentlicht. Alleine in den vergangenen 6 Monaten kamen demnach rund 50 Millionen Nutzer hinzu. Bis heute wurden insgesamt mehr als 20 Milliarden Fotos auf dem Netzwerk geteilt.

Wie Marketingverantwortliche Twitter nutzen
Eine Umfrage unter mehr als 1.000 Marketingverantwortlichen ergab, dass Twitter hauptsächlich zur Steigerung der Markenwahrnehmung genutzt wird.

2014_03_26_Twitter-500x356

Die folgenden Zahlen von Socialbakers zeigen wiederum, dass gerade einmal 23 % der Marketingverantwortlichen Werbung auf Twitter schalten. Damit liegt Twitter hier lediglich auf dem vierten Platz hinter Facebook (92 %), YouTube (35 %) und LinkedIn (24 %).

2014_03_24_Advertising_MAS-500x356

Wisemtrics erstellt Untersuchung zu Facebook Reichweite
Wisemetrics hat eine Untersuchung über das Ausmaß des Reichweitenrückgangs von Beiträgen auf Facebook erstellt, aus der ein Einbruch der Reichweite in August und November hervorgeht. Je größer die Page, desto ausgeprägter ist der Effekt. Pages mit mehr als einer Millionen Fans haben einen Rückgang um 40 % erfahren, verglichen mit einem Rückgang von 20 % bei Pages mit rund 1.000 Fans.

Screen-Shot-2014-03-31-at-17.37.04-500x292

Facebook ist in Sachen Social Commerce die Nummer 1
Laut Shopify ist Facebook der Treiber für Online Commerce unter den sozialen Netzwerken. Facebook ist für rund zwei Drittel aller Referrals über Seiten, die von Shopify abgewickelt werden, verantwortlich. Insgesamt kommen demnach rund 85 % aller Bestellungen über soziale Netzwerke durch Facebook zustande. Was den Gesamtwert der Bestellungen angeht liegt Facebook allerdings hinter Polyvore, Instagram und Pinterest auf dem vierten Platz.

Screen-Shot-2014-03-31-at-14.21.15

Facebook kauft Oculus-VR
Facebook hat den Kauf von Oculus-VR bekanntgegeben. Der neuste Zukauf ist 2 Milliarden US-Dollar schwer. Nick Hearne, Senior Creative bei We Are Social, hat mit The Drum darüber gesprochen:

I’d certainly question whether this is even the right move for Facebook right now. For me, Google’s move into robotics with the purchase of Boston Dynamics has more credibility than Facebook moving into virtual reality. We’ll have to wait and see whether this acquisition is an admirable ‘moonshot’, or a case of joining the scramble to snap up any hot new tech companies for Zuckerberg and co.

Facebook erweitert „Lookalike Audiences“
Facebook hat die Möglichkeiten der „Lookalike Audiences“ erweitert: Werbetreibende können jetzt auch „Audiences“ mit Personen erstellen, die mit einer Facebook Page verbunden sind, eine Webseite besucht oder eine Mobile App genutzt haben. Bis vor Kurzem konnten lediglich Informationen wie E-Mail-Adressen, Telefonnummern  und User ID’s verwendet werden.

Twitter macht Fotos „more social“
Twitter hat vergangene Woche zwei wesentliche Neuerungen für Fotos bekanntgegeben. Nutzer können jetzt bis zu 10 Personen in einem Foto markieren und bis zu vier separate Bilder in einem einzigen Tweet veröffentlichen. Wie immer reagierten einige Marken sehr schnell, wie die folgenden Beispiele zeigen.

Pinterest steht mit Werbeformaten in den Startlöchern
Pinterest testet bereits seit vergangenem September neue Werbeformate und kündigt jetzt nach abgeschlossener Testphase einen Launch im April an. Digiday hat bereits einige Beispiele gezeigt, wie Werbung auf Pinterest in Zukunft aussehen wird.

Pinterest_ad_mockup1-500x386

Foursquare startet „Tap to Tweet“ Werbeformat
Foursquare hat sein Werbeangebot um eine neues Format namens „Tap to Tweet“ erweitert. Das neue System animiert Nutzer dazu, vorgefertigte Marketing Botschaften zu tweeten sobald sie an einem bestimmten Ort einchecken.

foursquare-tap-to-tweet-01-2014-500x312

BlackBerry möchte seinen Messenger monetarisieren
BlackBerry hat seinem BBM Instant Messenger ein Update mit zwei neuen Funktionen verpasst. Beide zielen darauf ab, mehr Umsatz zu erzielen. Die Plattform wird ab sofort „sponsored content“ zeigen und einen „Virtual Goods Store“ einführen, in dem Nutzer Sticker kaufen können.

The Sun setzt Hashtags unter Berichte der Printausgabe
The Sun ist die erste britische Zeitung, die Hashtags unter ihre Artikel in der Printausgabe setzt. Die Headline „What do you think?“ erscheint unter ausgewählten Artikeln und soll Leser dazu animieren auch auf Twitter über die entsprechenden Themen zu diskutieren.

Screen-Shot-2014-03-31-at-15.31.30-500x336

We Are Social unterstützt Strongbow bei „Rio Kampagne“
Der Cider Hersteller Strongbow ruft britische Fußball Teams dazu auf im Modus 5 gegen 5 gegeneinander anzutreten und so die Chance zu erhalten im Sommer gegen eines der besten brasilianischen Frauenfußballteams in Rio anzutreten. Das Team wird dort von Ex-Profi Chris Kamara, TV-Größe Mark Wright und dem brasilianischen Trainer Janio Cruz betreut. Die Teams können sich über eine Facebook App registrieren, die von We Are Social entwickelt wurde.

Wu Tang Clan verdoppelt Facebook Fans innerhalb eines Tages
Der Wu Tang Clan hat bekannt gegeben, dass nur ein Exemplar ihres nächsten Albums veröffentlicht wird. Diese Nachricht führte zu so vielen Reaktionen auf Facebook, dass ihre Fanbasis innerhalb eines Tages von 2,9 Millionen auf 4,8 Millionen anstieg.

Screen-Shot-2014-03-31-at-16.00.23-500x228

Barack Obama jetzt auch auf Quora
Nach Reddit AMA startet Barack Obama jetzt auch auf Quora. Hier beantwortet er jetzt Fragen rund um das Thema Krankenversicherung. Er ist der erste verifizierte Account auf der Seite. Anders als auf Reddit, beantwortet er Fragen nicht live, sondern greift bereits gestellte Fragen auf.

tagged: , , , , ,

3 Jahre Instagram – Infografik

von Stefanie Hecht in Infographics

Nicht nur für Facebook waren die letzten Jahre spannend, auch Instagram hat eine beachtliche Entwicklung durchgemacht.

Allein in 2013 stellte Instagram mit der Einführung von VideosAds, neuen Tagging Funktionen, Photo Maps und nicht zuletzt Instagram Direct zahlreiche neue Möglichkeiten für User und Unternehmen vor, die App zu nutzen.

Wie diese Nutzung in Zahlen aussieht, haben wir in einer Infografik zusammengefasst.

Übrigens: Wer möchte kann uns hier auf Instagram folgen.

Instagram Infografik

 

Danke an Luca Della Dora für die Infografik.

tagged: ,

We Are Social’s Tuesday Tune-up #120

von Laura Jaspert in mashup

Facebook führt Autoplay für Videos ein
Nachdem Facebook die Funktion bereits für eine Weile getestet hat, führt das Netzwerk jetzt Autoplay für Videos auf mobilen Geräten und Desktopgeräten ein. Anfang vergangener Woche haben die meisten iPhone- und Android-Nutzer das Update erhalten. Scrollt der User über ein Video, startet eine stumme Vorschau. Will man das Video nicht sehen, kann man einfach weiterscrollen. Falls man es doch sehen möchte, klickt man einfach auf das Video für die Vollansicht inklusive Ton. Im weiteren Verlauf der Woche konnten auch erste Desktopnutzer das neue Feature bewundern – weitere Nutzer folgen.

Facebook macht es möglich Verkäufe zu messen
Facebook hat ein neues Tool für Werbetreibende gelauncht. Es ermöglicht, jene Nutzer weiterzuverfolgen, die einen gesponserten Beitrag gesehen und anschließend entweder online oder direkt im Geschäft das entsprechende Produkt gekauft haben. Händler können Facebook die Informationen, die sie von ihren Käufern haben (inklusive E-Mailadresse, Telefonnummer) anvertrauen und dann erfahren, wer davon einen gesponserten Post gesehen hat.

Instagram stellt Direct Messages vor
Instagram hat Direct Messages eingeführt: Damit können Nutzer jedem ihrer Follower Fotos und Videos schicken – mit der Möglichkeit, sich unterhalb einer Nachricht zu unterhalten. Folgt man jemandem nicht, bekommt man eine Benachrichtigung über eine ausstehende Anfrage. Instagram hat das neue Feature in einem Blogbeitrag vorgestellt, der das folgende Video beinhaltet.

Marken haben schon begonnen, das neue Feature zu benutzen. So beispielsweise auch die Modekette Gap. Sie hat den ersten 15 Nutzern, die ein Bild kommentierten, eine Direct Message geschickt. Damit konnten diese Nutzer an einem Gewinnspiel teilnehmen.

TTU_KW51_2

Die Hotelkette Hyatt hat Direct Messages genutzt, um ihren Fans fröhliche Weihnachten zu wünschen.

TTU_KW51_3

Twitter-User können Bilder durch Direct Messages verschicken
Twitter hat ein App-Update für iPhone und Android herausgebracht. Dadurch besteht ab jetzt die Möglichkeit, sich Bilder über Direct Messages zu schicken. Außerdem können Nachrichten durch einen Reiter unten im Bildschirm leichter abgerufen werden. Android-Nutzer haben zusätzlich ein Sternsymbol neben dem „Folgen“-Button, der dem User ermöglicht, von sämtlichen Personen Benachrichtigungen zu erhalten – egal ob es sich dabei um einen Star oder einen ihrer Freunde handelt.

Twitter ergänzt Keyword Targeting um „Broad Match“
Vor ein paar Monaten hat Twitter Keyword Targeting eingeführt, was den Werbetreibenden die Möglichkeit gibt, jene Twitter-User herauszufiltern, die bestimmte Wörter in ihren Tweets verwendet haben oder mit bestimmten Schlagwörtern in Verbindung stehen. Nun hat Twitter noch “Broad Match” hinzugefügt, was die Möglichkeit bietet, die Suche nach verwandten Begriffen auszuweiten, wie zum Beispiel Synonyme oder alternative Schreibweisen (siehe Bild unten).

TTU_KW51_4

Twitter testet „Nearby“-Screen
Twitter experimentiert mit einem „Nearby“-Feature, das den Usern Tweets von jedem anderen Nutzer in unmittelbarer Nähe anzeigt. Das Bild unterhalb macht deutlich, wie das „Nearby“-Feature funktionieren soll: Grundlage ist eine Karte, auf der die Position des Users mithilfe eines blauen Symbols angezeigt wird. Gleich darunter befinden sich Tweets, die aus der Nähe getwittert wurden – mit entsprechender Position auf der Karte.

TTU_KW51_5

Twitter macht die Änderung am  „Blockier“-Button rückgängig
Twitter hat die Veränderung des „Blockier“-Buttons kurz nach seiner Einführung wieder rückgängig gemacht. Die Änderung des Features, die es Usern nur noch möglich machte, andere User auszublenden (statt sie zu blockieren), traf innerhalb der Twittergemeinde auf allgemeine Ablehnung.

Google+ bietet Social Ads über das Web an
Google+ stellte eine neue Art von Ad vor, die den Namen +Post Ad trägt. Diese wird es Marken ermöglich, Google+ Updates über das „Google Display Network“ zu bewerben. Die Ads, die die Möglichkeit von +1, Comment oder Share umfassen werden, sollen dazu dienen, die Reichweite des Branded Content zu erweitern.

Live-Streaming auf YouTube
YouTube hat die neue Funktion des Live-Streamings bekannt gegeben. Das neue Feature ist über jeden registrierten Account verfügbar, der einen einwandfreien Ruf genießt. Video-Manager werden über einen Button verfügen, über den Account-Inhaber einen Live-Stream starten können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein Google+ Hangout direkt von YouTube aus zu starten.

TTU_KW51_6

Kik-Messenger: 100 Mio. registrierte User
Die Messaging-App Kik erreichte eine Zahl von 100 Mio. registrierten Usern und Berichten zufolge kommen täglich 250.000 weitere dazu. Den Erfolg der App bringt teilweise ihre Anonymität mit sich: User müssen keine Telefonnummer angeben, stattdessen können sie einfach einen individuellen Usernamen benutzen.

Dunkin’ Donuts macht Google+ Hangout
Dunkin’ Donuts setzt seine Social-Media-Experimente fort – dieses Mal, indem sie ihr erstes Google+ Hangout veranstalten. Im Zuge dessen wird Executive Chef Stan Frankenthaler den Gewinner eines Foto-Contests (dotiert mit 1.000 US-Dollar) verkünden. Über eine Social-Media-Kampagne wurden die Fans dazu aufgerufen, Fotos von einem ihrer Rezepte auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest zu posten.

Old Spice bereist Großbritannien
Auf der Suche nach der wahren „Gentlemanliness“ macht sich Isaiah Mustafa auf den Weg nach Großbritannien. Er wird auf der Suche nach Bloggern, Journalisten, Fans für Fotos quer durchs Land reisen und dabei einige seiner typischen „Old Spice“-Videos produzieren. Die ganze Aktion wird mit dem Hashtag #GentleManHunt versehen.

adidas gratuliert Andy Murray
Das britische Tennis-Ass Andy Murray krönte sein erfolgreiches Jahr mit dem Gewinn des von BBC verliehen Awards „Sports Personality of the Year“. Als Antwort auf seinen Ruf als Langweiler postete adidas bezogen auf seine Erfolge den nachstehenden Tweet – bis dato wurde der Tweet über 13.000 mal retweetet.

KFC wählt Werbe-Star über Twitter aus
Der unten eingebundene TV-Spot wird dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit von der Fast-Food-Kette KFC ausgestrahlt. Jetzt wurde eine zweite Version veröffentlicht, bei der auch in diesem Fall der Gewinner im Rahmen eines Twitter-Wettbewerbs ermittelt wurde. Die Fans wurden dazu aufgerufen, einen Tweet über einen Konflikt, den sie gerne lösen wollen, abzusetzen – versehen mit #UniteThisXmas. Der Gewinner, Alpa Patel, tauchte in einer ganz speziellen Version der Werbung während des X-Factor-Finales am Sonntag auf.

Post in UK  benutzt Vine als Weihnachts-Reminder
Die Post in Großbritannien macht es schlauer als hierzulande und nutzt Vine und Twitter. Wofür? Um die Menschen in kurzen und kreativen Videos an die letztmöglichen Termine zu erinnern, an denen Pakete abgegeben werden müssen, um noch rechtzeitig vor Weihnachten ausgeliefert zu werden.

Fehler: Samsung versucht, YouTuber still zu stellen
Ein guter Grundsatz für Elektronikhersteller ist, keine Produkte zu entwickeln, die Aufruhr erregen. Ein guter Grundsatz für jeden, der schon mal etwas von Social Media gehört hat, ist, niemanden zu übergehen, der sich online über etwas beschwert. Letzte Woche hat Samsung beide Grundsätze ignoriert.

Nachdem YouTube-User Ghostlyrich von Samsung um Beweise dafür gebeten wurde, dass sein Handy defekt ist, beschwerte er sich in einem Video darüber. Daraufhin teilte ihm der Elektronikkonzern mit, dass er eine ganze Liste von Anforderungen erfüllen muss, um Ersatz für sein Handy zu bekommen.

delete his YouTube video, promise not to upload similar material, officially absolve the company of all liability, waive his right to bring a lawsuit or other legal complaint, and never make the terms of this agreement public. A witness would also have to sign the form.

Dieser entschied sich jedoch dazu, etwas ganz anderes zu tun. Er beschloss, noch ein Video zu machen, das sich wie ein Lauffeuer verbreitete. Was man daraus lernt? Sollten Menschen eine legitime Beschwerde über dein Produkt haben, dann geh anständig mit ihnen um.

tagged: , , , ,

We Are Social’s Tuesday Tune-up #118

von Hani Kilech in mashup

Instagram mit einer Anzeige pro Tag
Auf Instagram ist grob überschlagen eine Anzeige pro Tag zu sehen – mit von der Partie sind Marken wie beispielsweise General Electric, Levi‘s, Lexus und Ben & Jerry’s. Laut Nitrogram scheint sich die Grundhaltung der Nutzer gegenüber Anzeigen langsam zu wandeln. Waren zum Zeitpunkt des allerersten Posts von Michael Kors die Nutzer noch geteilter Meinung – lag bei drei darauffolgenden, beworbenen Posts die positive Grundhaltung bei 73 %, 89 % respektive 64 %. Zu den Stärken und Schwächen von Werbung auf Instagram haben wir einen eigenen Blogbeitrag veröffentlicht  – das folgende Beispiel von Ben & Jerry’s ist eines der erfolgreichsten.

Twitter setzt auf „Age Screening“ bei alkoholischen Marken
Wer einer alkoholischen Marke auf Twitter folgen möchte, wird künftig zunächst sein Geburtsdatum angeben müssen. Zu diesem Thema hat Twitter sich in einem Blogbeitrag geäußert. So können Hersteller alkoholischer Getränke zumindest abfragen, ob ihre Follower auch alt genug wären, um ihre Produkte entsprechend der gesetzlichen Vorgaben des jeweiligen Landes zu konsumieren.

One Direction startet Kik Kampagne
Die Band One Direction hat eine Kampagne auf der Messaging App Kik gestartet. Um den Launch ihres neuen Albums zu feiern, erhalten hier Fans Zugang zu exklusiven Inhalten und die Möglichkeit sich mit anderen Fans zu verbinden. In Zukunft werden wir sicherlich ähnliche Kampagnen auf anderen Messaging Apps wie WhatsApp, WeChat und Line sehen.

Screen-Shot-2013-12-02-at-18.34.53

Ford parkt „twitterndes“ Auto in Stockholm
Zum Launch des neuen Kuga Titanium X hat Ford ein „twitterndes“ Auto am Hauptbahnhof von Stockholm geparkt. Das Auto wurde mit Sensoren ausgestattet, die Bewegungen von Schaulustigen erfassen können. Anhand der Daten setzt das Auto dann Tweets ab, in denen die Bewegungen der Schaulustigen interpretiert werden.

Toyota zeigt Instagram Videos in Facebook Ads
Toyota nutzt Facebook Ads um Instagram Videos zu pushen – eine interessante Möglichkeit Page Post Link Ads zu nutzen, die Videos wie das folgende zeigen:

We Are Social entwickelt „Car Modification App“ für Kia
Es war eine großer Woche für Automobilmarken – auch unsere Niederlassung in Sydney hat mitgemischt und eine „Car Modification App“ für Kia entwickelt. Mit dieser App können Nutzer zu Street Car Designern werden und ihre ganz eigene Version des Koup Modells von Kia erstellen sowie abschließend mit ihren Freunden teilen. Fans können auch an kleineren Challenges teilnehmen und spannende Preise wie beispielsweise einen brandneuen Kia Koup Turbo gewinnen.

Beats Pills und We Are Social
Beats by Dre promoted seine „Beats Pills“ Lautsprecher und nutzt dafür Social Media Aktivitäten und klassische Werbung. Dazu zählen auch Anzeigen auf den Klatsch und Tratsch Seiten der Metro sowie Interviews mit Celebrities, wie das folgende Video zeigt:

Heinz Tomato Ketchup „Stocking Fillers“ Kampagne
We Are Social hat für Heinz Tomato Ketchup eine Facebook Kampagne unter dem Namen „Stocking Fillers“ entwickelt. Die Kampagne läuft vom 1. bis zum 13. Dezember. Fans haben die Chance von Heinz gebrandete Produkte zu gewinnen.

Wo ist Dein Kleenex, wenn Du es brauchst?
Kleenex startet passend zur kalten Jahreszeit eine integrierte Kampagne, wenn alle ein Taschentuch am meisten brauchen – mit Social Media Aktivitäten von We Are Social. Zusätzlich gibt es Werbeaktivitätn im Radio, im Handel und im Social Web.

Screen-Shot-2013-12-02-at-19.05.08-335x500

tagged: , ,