Here are all of the posts tagged ‘Mashup’.

Die Wunderbare Welt des Internets #12

von Amelie Orgeldinger in wunderbarewelt

geeky

Nerd? Dann gibt’s hier den Soundtrack deines Lebens. Ein Mashup 19 verschiedener Tracks aus 35 Jahren Video Game Musik.

gesichtet!

Fashion Blogs gibt es inzwischen unendlich viele, aber Ali ist einzigartig. Ali ist 83 Jahre alt, 18-facher Vater, besitzt um die 100 Anzüge und trägt nie zwei mal dasselbe Outfit.

gemerkt?

Der geheime Star vieler Filmklassiker? Der Mainframe. Glaubt ihr nicht? Der Beweis ist diese wunderschöne Ode:

gefeuert?

Alle die gerne über ihren Job oder Boss lästern, sollten wohl noch mal überdenken ob sie das auch auf Twitter hinaus posaunen wollen. FireMe! von der Uni Hannover sucht jetzt ganz spezifisch nach Tweets von und über Haters, Horrible Bosses, Sexual Intercourse und Potential Killers.

gewieft

Wer sich vor seinen kleinen Teufelsbraten sicher fühlt sobald die Gutenachtgeschichte zu Ende gelesen und das Licht gelöscht ist, könnte bald sein blaues Wunder erleben. So mancher kleiner Racker schleicht nachts noch mal aus dem Bett um Schlösser zu knacken und Diebstahl zu begehen…

grün

Letzte Woche gab’s mit Vegetation verkleidete alte Leute, dieses Mal als Bäume getarnte Strommasten.

gemein?

Was 4 bis 12-Jährige so von Grumpy Cat halten? Weird, angry, scary, possessed and cute kitty.

tagged: , , , , , , ,

Die Wunderbare Welt des Internets #8

von Stefanie Hecht in mashup

Die Wunderbare Welt des Internets

Schon wieder  ist eine Woche ins Land gezogen in der sich dieses „Internet“ als Quell der wundersamsten Überraschungen erwiesen hat.

Ziegen, Ziegen und noch mehr Ziegen

Kaum haben wir uns vom Gezappel der Büros, Universitäten, Einkaufszentren und – ach ja, auch Waschmaschinen – der Welt erholt, präsentiert uns das Internet das nächste epochale Mem: Goat Editions. Das Ursprungsvideo läuft uns schon seit 2007 regelmäßig über den Weg, aber seit letzter Woche ist es mutiert und gefühlt jedes Internetvideo ist seitdem in einer Ziegenversion verfügbar, sei es Psy, Justin Biber, Skrillex, Whitney Houston oder selbst der Harlemshake. Wer nicht genug von Ziegen bekommt sollte sich mit diesem Supercut der besten Goat Editions den Feierabend verkürzen.

Harlem Shake Aftermath Analysis

Wer sich zumindest auf Meta-Ebene noch für das Phänomen Harlem Shake interessiert kann sich durch eine Analyse von Sysomos über die genauen quantitativen Ausmaße dieser memetischen Motorikstörung informieren, die bereits fast 9 Millionen Erwähnungen im Web gefunden und sich sogar als erster “Internet-Hit” ever in den Billboard Charts niedergeschlagen hat.

Das Leben eines Einjährigen

Was sagt eigentlich ein Einjähriger zu seinem Tagesablauf und wie würde er einen Terroristen fangen? In der Jubiläumsfolge von „Interview with a One-Year-Old“ fragt Arturo Trejo einmal kritisch bei seinem Sohn nach.

The First Lady’s got the moves

Michelle Obama ertanzt sich zusammen mit Showmaster Jimmy Fallon Aufmerksamkeit für ihr „Let’s Move“ Progamm, eine Aktion gegen Übergewicht bei US-amerikanischen Schülern.

Last night a Carrot saved my life

Gemüse ist uns allen als Vitaminlieferant bestens bekannt, aber es schlummern weitere versteckte Talente in Karotte, Aubergine und Co, die Jonathan Dagan uns im Video offenbart.

Was twittern Vodafone Mitarbeiter eigentlich so?

Als Mobilfunknetzbetreiber verbindet Vodafone bekanntlich Menschen miteinander. Seit dieser Woche ist Vodafone auch auf Twitter unterwegs und lässt eigene Mitarbeiter abwechselnd über ihren Arbeitsalltag berichten.

Being Vodafone Twitter Profil

 

Pferdefleisch bringt Veränderung

In Zeiten von Facebook wird der öffentliche Druck manchmal so groß, dass Unternehmen plötzlich ganz unerwartete Statements abgeben. Die britische Supermarktkette zeigt sich nach dem Pferdefleischskandal geläutert und gelobt auf ihrer Fanpage Besserung. Ähnlich nahm auch ein Unternehmenssprecher der Möbelkette IKEA die entdeckten Spuren von Pferdefleisch in den “Köttbullar” Schwedenbällchen sehr ernst. Der Veränderungsdruck scheint sich hier aber gerade erst aufzubauen:

ikea

 

tagged: , , , , ,

Die Wunderbare Welt des Internets #7

von Amelie Orgeldinger in mashup

Absurd?

When your heart stops beating, you’ll keep tweeting. Die neue App LivesOn verschafft zwar keine ewige Jugend – macht aber doch auf eine gewisse Weise unsterblich. Auch wenn jemand schon längst unter der Erde ist, tweetet die Twitter-App weiterhin fröhlich vom Account des Toten über Links, die ihm laut Algorithmus gefallen hätten.

Abgeklärt

I didn’t _______. Wie dieser Satz wohl weiter geht? Glaubt man Google, so wollte der Verfasser wohl sagen: ‘I didn’t – know I was pregnant’. Googlepoetics  führt uns die Poesie von durch Google vervollständigten Suchbegriffen vor Augen. Heraus kommen mehr oder weniger tiefgründige Verse wie ’the moon – is a harsh mistress’, ’when in doubt – add butter’ oder ’babies are like – sponges’

Abgelöst

Bäume können aufatmen. Die Gefahr zu Papier verarbeitet zu werden ist mal wieder ein ganzes Stück kleiner geworden. Nachdem durch Emails und E-Reader schon Briefe und Bücher überflüssig geworden sind, braucht man nun noch nicht mal mehr für Kritzeleien Papier. Mit dem 3Doodler zeichnet man dank flüssigem Plastik einfach frei Hand und in 3D in die Luft.

Abgespacet

Für viele findet sowieso das ganze soziale Leben online statt. Jetzt wissen wir endlich auch wie das Universum der sozialen Netzwerke aussieht. Neuentdeckte Sterne, schwarze Löcher und Facebook als Jupiter unter den Netzwerk-Planeten.

Abgehoben

Ein Traum wird wahr für alle die sich wünschen, fliegen zu können, über Wasser zu gehen oder schwerelos zu sein. Flyboard sieht ein bisschen aus wie das Feature einer 80er Jahre Action-Figur, ist laut Hersteller aber die neuste Extrem-Sportart.

Abgängig?

Statt Liebesbriefen werden Whatsapp- und Facebooknachrichten verschickt, Küsse nicht mit Lippenstift verewigt sondern als Emoticon, und verliebt wird sich in Dating-Profilfotos anstatt auf den ersten Blick. Für Nostalgiker gibt es den Tumblr Vintage Loves – ein Relikt an vergangene (romantischere) Zeiten.

Abgesichert

Bei der Auswahl eines neuen Mitarbeiters geht Heineken auf Nummer sicher und unterzieht die Bewerber allen möglichen ungewöhnlichen aber sehr unterhaltsamen Tests:

tagged: , , , ,

Die Wunderbare Welt des Internets #4

von Amelie Orgeldinger in mashup, Uncategorized

Unvermittelbar?

Nach Bauer sucht Frau und dem Bachelor suchen jetzt auch Nerds die große Liebe. Zum Glück kennt Liebe keine Grenzen.

Unglaublich?

Frustriert von der nicht unbedingt konstruktiven Kritik einiger Kunden haben zwei irische Grafikdesigner jetzt eine echte Marktlücke entdeckt. “Die Zielgruppe besteht aus Männern und Frauen ab 0 Jahren” ist zwar kein gutes Feedback, macht sich aber super als lustiger Poster-Spruch. Aus jeder Kritik etwas Positives schöpfen ist auch unser Anspruch.

Unverdient?

Noch Inspiration für ein Valentinsgeschenk gesucht? Hier ein Tipp was man seiner Liebsten schenkt, wenn man gerade ihr Online-Dating-Profil entdeckt hat.

Unmöglich?

Gute Aussichten: Für die heranwachsende Generation Z ist keine Mission mehr impossible.

Ungezogen?

Für alle die schon immer mal mit einem (oder mehreren) ihrer Facebook-Freunde Sex haben wollten, sich aber aus Angst vor einer Abfuhr nicht trauen direkt zu fragen, gibt es jetzt eine App: Bang With Friends. Rein theoretisch komplett anonym bis der gewünschte Fall eintritt, dass beide Seiten “Down to Bang” angeben. Wer alles bei Bang With Friends mitmacht, sieht man allerdings schon bei der ersten Anmeldung.

Unaufhaltsam.

Disneys “Paperman“ ist nicht nur für den Oscar als bester animierter Kurzfilm animiert, sondern auch richtig schön romantisch.

tagged: , , , , ,

Die Wunderbare Welt des Internets #3

von Amelie Orgeldinger in mashup

Überfordert

Warum Frauen Kinder bekommen? Das “starke Geschlecht“ ist dafür zu schmerzempfindlich.

Überflieger

Psy macht allein auf YouTube mit Gangnam Style 8 Millionen.

Übertroffen

Lady Gaga muss sich Justin Bieber hinsichtlich Twitter Followern  geschlagen geben.

Quelle: http://twittercounter.com/pages/100

Überlebenswichtig

Was macht das Leben einfacher denn je? Kein Smartphone 4.0, sondern die genialsten Haushaltstipps, die so manchen Nervenzusammenbruch verhindern.

Übernatürlich

Wahnsinn, wozu der menschliche Körper in der Lage ist.

Überbewertet

Ein Doping Side-Effect? Lance Armstrong wird zur Romanfigur degradiert.

Ü-70 Rock

Heino covert die Ärzte.

Übergescheit

Das Zuhause der Zukunft übernimmt, dank praktischer Tools jetzt alles was uns im Haushalt lästig ist. Blumen gießen, Haustür öffnen und Klodeckel hochklappen.

tagged: , , , ,