Here are all of the posts tagged ‘Update’.

We Are Social’s Tuesday Tune-up #77

von Hani Kilech in mashup

Facebook-Nutzer nehmen sich ab und zu eine Auszeit
Laut einer Untersuchung des Pew Research Centers legen rund 61 % von insgesamt 1.006 Befragten mal kürzere und mal längere Facebook-Pausen ein. Dafür gibt es verschiedene Gründe: 21 % geben Zeitmangel an, 10 % nennen mangelndes Interesse und 8 % haben zuvor zu viel Zeit auf Facebook verbracht.

Unternehmen steigern Budgets für Social Media Aktivitäten
Ergebnissen des “Econsultancy/Responsys Marketing Budgets 2013 Reports“ nach beabsichtigen 62 % von 800 befragten Unternehmen ihr Budget für Social Media Aktivitäten zu steigern. Im Gegensatz dazu planen lediglich 35 % ihre Ausgaben zu senken und 3 % möchten ihr Budget auf dem gleichen Niveau halten. Diese Zahlen verdeutlichen, welchen wachsenden Stellenwert Social Media in Unternehmen hat.

Die weltweiten Top-100-Unternehmen zeigen großes Wachstum auf Sozialen Netzwerken von Google
Im vergangenen Jahr zeigten die weltweiten Top-100-Unternehmen auf Google+ und YouTube ein rasantes Wachstum. 75 % der Unternehmen nutzen Google+ mittlerweile sehr aktiv und stehen für rund 20,9 Millionen Fans, die über das Jahr gesehen einem Wachstum von 9.400 % entsprechen. Davon folgen rund 16,3 Millionen (78 %) den Top-10-Unternehmen. Auf YouTube haben 87 % der führenden Unternehmen einen eigenen Channel, mit insgesamt rund 3,15 Milliarden Views.

Facebook plant womöglich eine Ortungsdienst-App
Facebook entwickelt laut Medienberichten eine Ortungsdienst-App für Smartphones, die Nutzer über den Aufenthaltsort von Freunden informieren soll. Dazu soll das Programm ständig im Hintergrund laufen, auch wenn es auf dem Smartphone nicht geöffnet ist. Die Veröffentlichung der Facebook-App ist für Mitte März geplant. Das Motiv für diese neue App ist womöglich der Ausbau des Werbesystem von Facebook auf mobilen Geräten.

Facebook hat ein Auge auf Atlas geworfen
Facebook steht kurz vor der Übernahme des zu Microsoft gehörenden Werbedienstes Atlas. Medienberichten zufolge soll der Deal bis Ende dieser Woche bekannt gegeben werden. Im Raum steht eine Kaufsumme von unter 100 Millionen Dollar – geschätzt auf Basis vorhergehender Gebote zwischen 30 und 50 Millionen Dollar. Facebook setzt mit der Übernahme auf neue Werkzeuge für das Geschäft mit Online-Werbung. So zum Beispiel eigene Ad-Server, mit denen sich die Effektivität von Anzeigen-Kampagnen besser messen lässt.

Instagram führt Foto-Feed für PC-Nutzer ein
In den vergangenen Jahren hat sich Instagram hauptsächlich auf das mobile Web konzentriert. Nachdem Nutzern im vergangenen Jahr bereits ermöglicht wurde, sich von einem PC auf ihr Profil einzuloggen, folgt jetzt ein Foto-Feed für Nutzer die mit ihrem PC surfen. Instagram geht damit einen weiteren Schritt ins stationäre Web. Es bleibt abzuwarten wie Nutzer in Zukunft diese Neuerung annehmen.

Twitter bringt neues Update für Android und iOS Apps heraus
Im Zuge des Updates für Android und iOS Apps gibt es zahlreiche Neuerungen. Im Discover- und im Search-Tab wird nun der gesamte Inhalt in einer fortlaufenden Liste dargestellt. Das folgende Bild vermittelt einen Eindruck vom Look and Feel dieser neuen Funktion:

Darüberhinaus werden im Search-Tab jetzt mehr Tweets über einen längeren Zeitraum angezeigt. Bisher konnte man lediglich Tweets einsehen, die bis zu einer Woche zurücklagen.

Pinterest bald mit 2,5 Milliarden Dollar bewertet
Laut Medienberichten steht Pinterest vor dem Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde. In diesem Rahmen könnte Pinterest mit einer Summe zwischen 2 und 2,5 Milliarden Dollar bewertet werden. Mit einem möglichen Werbesystem und dem Ausbau von Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen wird interessant zu beobachten sein, wie sich die finanzielle Zukunft des Netzwerks weiter entwickelt.

Snapchat erhöht um  13,5 Millionen Dollar
Die Messaging-App Snapchat hebt mit 13,5 Millionen Dollar den Unternehmenswert auf 60 bis 70 Millionen Dollar an. Laut Mitbegründer Evan Spiegel wird das Geld hauptsächlich für neues Personal und Server genutzt. Zudem bleibt Snapchat dadurch weiterhin unabhängig und kann sich auf weiteres Wachstum der eigenen Community konzentrieren. Nachweislich dokumentiert das Unternehmen mittlerweile 60 Millionen “Snaps“ am Tag. Dieser Wert zeigt die rege Nutzung der Plattform.

Vine setzt Altersfreigabe auf 17 Jahre
Twitters Video-App Vine hat mit dem jüngsten Update die Altersfreigabe auf 17 Jahre erhöht. Von nun an müssen User bei jedem Download und nach jedem Update bestätigen, dass sie mindestens 17 Jahr alt sind. Vine war in der Vergangenheit wegen anstößlicher Inhalte in die Kritik geraten.

Vimeo führt Alterseinstufung ein
Die Video-Sharing Plattform Vimeo teilt seine Inhalte jetzt in drei verschiedene Altersklassifizierungen ein: keine Altersbeschränkung, für Erwachsene oder noch nicht bewertet. Wenn ein User ein Video hochlädt, wird er gebeten anzugeben, ob in dem Video Gewalt, Nacktheit, Schimpfwörter oder illegale Substanzen vorkommen. Mit Hilfe dieser Kriterien werden die Inhalte automatisch eingestuft, und ein entsprechender Badge neben dem Video angezeigt. Sollte jemand ein hochgeladenes Video falsch kennzeichnen, so wird die Klassifizierung des Videos geändert. Der User muss mit daraufhin mit Sanktionen rechnen, falls sich herausstellen sollte, dass er absichtlich und wiederholt gehandelt hat.

Saga schließt sein “50+“-Netzwerk aufgrund rassistischer Inhalte
Aufgrund von rassistischen, homophobischen und anti-semitischen Kommentaren hat Saga nun “Saga Zone“ offline genommen. Das Netzwerk war als “Facebook für über 50-jährige“ gedacht. Berichten zufolge gab es eine harrsche Diskussion über den Nahen Osten, aufgrund welcher einige User aus dem Netzwerk verbannt wurden. Schließlich entschied sich Saga das Netzwerk komplett vom Netz zu nehmen, da dies ein Thema sei, mit dem die Marke Saga nicht assoziiert werden möchte. Kritische Leser fragen sich an dieser Stelle möglicherweise, ob vielleicht noch andere Faktoren an der Entscheidung “Saga Zone“ zu schließen beteiligt waren – ein Netzwerk bei dem mehrere tausend User registriert, aber nur wenige Hunderte aktiv waren.

Google+ hält Einzug auf Internationaler Raumstation der NASA
Am 22 Februar werden zwei NASA Astronauten und ein Astronaut der Kanadischen Raumfahrtbehörde Fragen von und über das Leben auf der ISS über soziale Netzwerke beantworten. An diesem Tag können Interessierte live zwischen 11 und 12 Uhr Fragen über folgende Soziale Netzwerke stellen: Google+, Facebook und Twitter (mit dem Hashtag #askAstro).

tagged: , , , , , , , , , , , ,