Here are all of the posts tagged ‘Youtube’.

We Are Social Tuesday Tune-Up #195

von Stefanie Hecht in mashup

Die YouTube versus Facebook Video Debatte geht weiter

Während Facebook im Kampf um Video Views gegen YouTube laut eigenen Angaben weiter ordentlich zulegt (rund 4 Mrd. Views pro Tag), wurde in der letzten Woche die Frage gestellt, auf welcher Messbasis diese Angabe überhaupt beruht, welche Metrik eigentlich die effektivste für Marken auf beiden Plattformen ist und wer von beiden eigentlich das größere Problem hat

Facebook misst Views nach 3 Sekunden, während bei YouTube erst nach 30 Sekunden gezählt wird. Bei YouTube zählt sowieso die Watch Time mehr im Ranking. Facebooks Strategie wurde, passend zu den aktuellen Temperaturen, hitzig diskutiert.

Facebook Livestream Mentions Test

Facebook Neuerungen bei Nachrichtenfunktion für Seitenbetreiber und User

Zur F8 hatte Facebook bereits angekündigt, die 1:1 Kommunikation zwischen Unternehmen und User verstärken zu wollen, und so langsam folgt Facebook dieser Ankündigung auch mit tatsächlichen Verbesserungen im Tool. Vergangene Wochen wurden einige Neuerungen vorgestellt, die sowohl für User, als auch Seitenbetreiber nützlich sind:

  • Usern soll es möglich sein sich auf “Local Awareness Ads” mit einer Direktnachricht an den Seitenbetreiber zu wenden mit eventuellen Serviceanfragen.
  • Admins können künftig auf Userkommentare mit einer Direktnachricht antworten. Dies kann helfen Diskussionen zu deeskalieren und Nachrichten mit sensiblen Daten aus dem öffentlichen Raum zu ziehen. Vor allem beschleunigt es den Prozess für Seitenbetreiber, da bisher nur der User Seiten per Nachricht anschreiben konnte.
  • Der Posteingang für Fanpage Admins wurde um eine Bulk-Edit Funktion ergänzt, die den Workflow im Customer Service Team verbessern soll.
  • Der “Very Responsive Button” wurde offiziell vorgestellt. Wenn innerhalb von 7 Tagen auf 90 % der privaten Nachrichten innerhalb von 5 Minuten geantwortet wird, darf sich die Page diese Auszeichnung an die virtuelle Brust heften.
  • Ebenfalls länger schon verfügbar, aber erst jetzt öffentlich verkündet: Textblöcke können zur Wiederverwendung gespeichert werden. Dies kann den Beantwortungsprozess für Standardanfragen unter Umständen beschleunigen. Tendenziell freut sich ein Kunde aber eher weniger über Standardantworten.

Livestream bei Facebook – aber nur für V.I.P.s

Falls ihr nicht gerade Michael Bublé seid, wird euch diese Nachricht aktuell nur peripher tangieren, aber die Mentions App für V.I.P.s kann jetzt auch Livestreaming. Solange Facebook nicht offiziell bestätigt, dass das Feature auch für die restlichen 99,75 % der Weltbevölkerung zugänglich sein wird, streamen wir unser Mittagessen weiterhin mit Periscope, Hangout on Air oder Meerkat ins Netz.

Live Event Stream Test bei Facebook

Nicht zu verwecheln mit der vorherigen Nachricht, quasi nur ähnlich aber auch anders ist die nächste Neuerung bei Facebook. Ok gut, eigentlich ist es ein Test und keine Neuerung, denn die Funktion wird es nur für das Lollapalooza Festival geben und wird eventuell weiterentwickelt. Jedenfalls können User den Event virtuell in Facebook mitverfolgen in dem Bilder vom Festival, Bilder ihrer Freunde und exklusive Inhalt der Künstler für sie kuratiert werden. Sonnenbrand, Toilettenschlangen und Mosh Pits exklusive. Hintergrund dieses Tests ist wohl, dass Facebook die Konversationen rund um Live Events gerne auf ihrer eigenen Plattform hätte anstatt sie an Twitter, Snapchat und Co. abgeben zu müssen.  

Instagram wirft die Gelddruckmaschine an (a.k.a. die Advertising API ist da)

Um es kurzzufassen: statt mit einem Ansprechpartner bei Instagram über Ads zu sprechen, können Marken jetzt auch selbst Werbung buchen und das über diverse Drittanbieter.

Mehr Emojis bei Snapchat und weniger Datenverbrauch 👻👍

Sind wir mal ehrlich: Wem reichen schon 33 Zeichen Text in der Snapchat App aus, um seinem Frühstück eine würdige Bildunterschrift zu geben? Zum Glück kann man seit dem letzen Update der App so viele Emojis, wie man möchte zufügen und individuell platzieren! Yeah! Und gleichzeitig lädt die App nicht mehr jede Story aus jedem amerikanischen Sportstadion runter, sondern nur noch die, die man wirklich ansehen will. Dafür dass das Datenvolumen nicht mehr am 10. des Monats aufgebraucht, sondern erst am 12 gibt es noch ein Yeah! oder besser 👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏.

Snapchat mit mehr Emojis

Breaking News bei Twitter und Facebook

Beide Netzwerke wollen künftig Anlaufstellen für Breaking News sein. Twitter testet deshalb auf Android ein Tab in der App, während Facebook Gerüchten zufolge gerade an einer eigenständigen App dafür arbeitet, welche schon von einem exklusiven Kreis an Verlegern getestet wird.

Native Advertising boomt bei LinkedIn

45 % der Werbeumsätze werden laut Quartalszahlen bei LinkedIn mittlerweile durch sponsored Updates gemacht. Sich in Richtung Content-Plattform zu bewegen, anstatt Traffic auf externe Seiten zu schicken, zahlt sich also scheinbar für das Business Netzwerk aus.

Social Selling Index fürs Eigenmarketing auf LinkedIn

Der Social Selling Index, quasi der LinkedIn Klout Score, zeigt Vertrieblern und sonstigen Interessierten an “Social Selling”, Verbesserungspotenziale in 4 Kategorien auf. Den eigenen Index kann man in einem Dashboard mit dem eigenen Netzwerk oder seiner Industrie vergleichen. Bisher war die Funktion nur zahlenden Nutzern zugänglich. Kleiner Spoiler: Das Profil- und Headerbild haben leider keinen Einfluss auf den Index. 

#NationalUnderwearDay

Im Sommerloch scheint so manchem Community Manager jeder noch so abstruse Feiertag Anlass genug zu sein, um daraus eine “Engaging Microstory” zu stricken. Hierzulande werden eher wenige den nationalen Unterwäsche Tag gefeiert haben, oder zumindest bei den Temperaturen eher inoffiziell, im englischsprachigen Internet hingegen nahmen Marken wie Charmin und Logitech den Tag zum Anlass um fleißig zu Twittern. Komischerweise hielten sich die Unterwäsche Hersteller zu diesem Thema eher bedeckt. 

Und apropos Sommerloch. Insgesamt war doch irgendwie wenig los in der letzten Woche, daher hier noch ein paar spannende Links für die Hängematte oder Strandliege:

tagged: , , , , , , , ,

We Are Social Tuesday Tune-Up #194

von Julian Grandke in mashup

Facebook veröffentlicht Zahlen für Q2

Facebook hat letzte Woche seine Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht und zeigt so, dass der rasche Wachstum anhält. Das Netzwerk hat nun 1,49 Milliarden monatliche aktive Nutzer, eine Steigerung von 3,47% zu Q1. Das bedeutet zwar einen leicht geringeren Wachstum als im vorherigen Quartal (3,6%), war aber genug um 4,04 Milliarden Dollar Umsatz zu erzielen. Die täglich aktiven Nutzer erhöhten sich auf 968 Mio. im Vergleich zu 936 Mio. in Q1.

Daily Active Facebook Users

Facebook testet Profil-Tags

Facebook testet aktuell ein neues Feature, welches im Stile von LinkedIN’s Skill-Tags aufgebaut ist. Nutzer können damit zu ihrem eigenen Profil oder dem eines Freundes Tags hinzufügen, die diese Person näher beschreiben. Facebook erläutert das Ganze so:

Profile tags are a creative tool that lets you and your friends add tags to your profile to highlight the things that describe you and what you’re into.

Werbeumsätze von Instagram sollen in 2017 $2 Milliarden erreichen

Instagram wird dieses Jahr bei den Werbeumsätzen die Marke von $600 Mio. erreichen, das ist einem Bericht von eMarketer zu entnehmen. Bis 2017 soll diese Zahl auf $2,81 Mrd. steigen. Laut der Vorhersage könnte Instagram dann zumindest in den USA Google und Twitter bei den Display Ads überholen.

Twitter veröffentlicht Zahlen aus Q2

Wie Facebook hat Twitter letzte Woche Zahlen für Q2 veröffentlicht. Die Werbeumsätze haben sich im Vergleich zum selben Quartal im Vorjahr um 63% auf $452 Mio. gesteigert. Der Gesamtumsatz stieg auf $502 Mio., wobei Interims-CEO Jack Dorsey noch einmal die Schwierigkeiten im Nutzerwachstum anspricht:

In order to realize Twitter’s full potential, we must improve in three key areas: ensure more disciplined execution, simplify our service to deliver Twitter’s value faster, and better communicate that value.

Snapchat mit weiteren Updates für Discover

Snapchat’s Tranformation zu einer Publishing-Plattform zeigt erste Erfolge. Das Netzwerk verkündet, dass 50 Millionen Nutzer den Discover-Bereich besucht haben, seitdem man den Content vor 30 Tagen mehr hervorgehoben hatte. Wie hoch die Zahl davor war erwähnt Snapchat nicht, man scheint mit der Entwicklung aber wohl zufrieden zu sein.

Die Veränderungen im Discover-Bereich sollen anhalten. So wurden jetzt die Content-Provider Yahoo und Warner gegen die für die junge Zielgruppe interessanteren Buzzfeed und iHeartRadio ausgetauscht. Die Plattform soll laut Berichten außerdem an einer E-Commerce-Zusammenarbeit mit der Hearst Corporation, Verlag u.a. von Cosmopolitan und Esquire, arbeiten. Und wenn alle Stricke reißen um Umsatz zu generieren, dann kann man zum Glück endlich das offizielle Strandtuch von Snapchat kaufen.

Google beendet Integration von Google+ in YouTube

Google hat die gezwungene Integration von Google+ in YouTube beendet. Was bedeutet, dass YouTube-Nutzer sich nun auch ohne einen G+-Account bei YouTube anmelden können. Und das ist nicht alles, so sieht Google auch keinen Sinn mehr darin, dass das G+-Profil als Identität in den anderen Google-Produkten gilt.

Yahoo akquiriert Shopping-Plattform Polyvore

Yahoo hat sich die Social-Shopping-Plattform Polyvore geschnappt. Diese erlaubt Nutzern Outfits und Accessoires zusammenzustellen und diese dann zu kaufen. Polyvore soll weiter als Service bestehen bleiben. Die Akquisition soll Yahoo außerdem dabei helfen, das eigene Angebot für Kunden und Werber zu verbessern und den Traffic zu erhöhen.

Talenti-Kampagne “Flavorize Me”

Die Eismarke Talenti hat eine Kampagne gestartet welche anhand von Social-Media-Profilen personalisierte Eissorten kreiert. Ein Algorithmus durchsucht Twitter, Instagram und Facebook nach Schlagworten, welche dann Zutaten zugeordnet und kombiniert werden um die perfekte Eissorte herzustellen.

Talenti Flavorize Me

Coca Cola misst Londoner Happiness

Diesen Sommer hat sich Coca Cola als Teil seiner “Choose Happiness”-Kampagne mit Capital FM in London zusammengetan um zu prüfen wie glücklich Pendler in London sind. Londoner werden gebeten sich zu ihrem aktuellen Gemütszustand per Tweet mit dem Hashtag #choosehappiness zu äußern. Die Tweets werden genutzt um eine Daten-Analyse des allgemeinen Gemütszustandes in London in Echtzeit auf 300 Werbetafeln zu projizieren.

Topshop entfernt Mannequin nach Facebook-Beschwerden

Eine unglückliche Kundin hat kürzlich Topshop vorgeworfen ungesunde Schönheitsideale zu unterstützten, nachdem sie ein absurd geformtes Mannequin in einem TopShop-Laden entdeckt hatte. Die ausführliche Nachricht brachte mehr als 3700 Likes auf Facebook. In einer Antwort hat Topshop bekannt gegeben keine Mannequins in dieser Größe mehr zu bestellen.

tagged: , , , ,

We Are Social Tuesday Tune-Up #193

von Julian Grandke in mashup

Neue Video-Tools für Admins von Facebook-Seiten verfügbar

In den nächsten Wochen wird Facebook neue Tools zum Video-Publishing ausrollen. Die Tools werden Seiten-Admins die Möglichkeit geben nach Alter und Geschlecht zu definieren wer ein Video sieht. Außerdem lassen sich dann Videos so hochladen, dass sie nur im Video-Tab der Seite aber nicht im Newsfeed oder der eigenen Timeline erscheinen. Weiterhin können Admins erlauben bzw. verbieten, dass Videos auf externen Seiten eingebettet werden und den Videos in Zukunft Labels hinzufügen wie “News” oder “Entertainment” um die Videos besser einzuordnen.

Instagram verbessert seine Web-Suche

Nach ewig langen drei Jahren können Instagram-Nutzer nun endlich auch im Web nach Hashtags, Orten und Nutzer-Accounts suchen. Auch wenn Instagram betont, dass das Web keine größere Prio hat, macht das doch die Suche nach Katzenbildern für alle Schreibtischtäter deutlich einfacher.

Instagram Web Suche

Twitter bietet Marken vereinfachte Event-Aktivierung

Twitter ist nach wie vor Chef im Ring wenn es um die Verfolgung von Events in Echtzeit geht. Jetzt macht Twitter es noch einfacher für Marken Live-Kampagnen zu planen. Die neuen Event-Features beziehen sich auf drei Bereiche: einen Event-Kalender, der die wichtigsten globalen Veranstaltungen beinhaltet, einen Insights-Bereich welcher Nutzerverhalten und weitere Learnings von Vorjahresveranstaltung bereitstellt und natürlich die Event Activation selbst, bei der ein Marketer relevante Zielgruppen der Veranstaltung mit nur wenigen Klicks ansprechen kann.

YouTube mit neuem Look auf mobiler Webseite und in der App

YouTube hat zuletzt einige Veränderungen vorangetrieben. Da wäre zum Beispiel die Sache mit den vertikalen Videos, die man nun in der App auch als Vollbild ansehen kann. Auch ein neues mobiles Interface wurde vorgestellt. Wenn ein Nutzer jetzt die mobile Webseite oder App aufruft, begegnen ihm drei neue Tabs. Der neue Look soll den Nutzern helfen einfacher unterschiedliche Videos zu finden. Der Content basiert dabei auf bisherigem Verhalten, abonnierten Kanälen und die Aktivität ihres Accounts. Den neuen Look gibt es momentan allerdings erstmal nur für Android-Geräte, wobei eine iOS-Version zeitnah zu erwarten ist. Keine Frage #mobile spielt eine sehr wichtige Rolle in YouTube’s Wachstumsstrategie.

YouTube vertikale Videos
Neues YouTube Interface 3 Tabs

YouTube macht Anzeigen interaktiver

Skippst du Youtube-Werbung schon im Schlaf? Vielleicht ändert sich das bald. Denn die Video-Plattform sucht nach Wegen deine Aufmerksamkeit zu behalten und stellt deshalb jetzt 360-Grad-Werbung vor. Das neue Werbeformat folgt den seit März möglich gewordenen Video-Uploads im 360-Grad-Format. Diese werden laut YouTube etwa 36% mehr angeschaut als der Durchschnitt. Bud Light hat das neue Werbeformat schon mal ausprobiert:

LinkedIn optimiert Lead-Generierung

LinkedIn verbessert die Lead-Generierung im Zusammenhang mit Slideshare. Unternehmen, die Dokumente hochgeladen haben, können jetzt den Zugang zum Content blockieren bis der interessierte Leser seine persönlichen Kontaktdaten eingegeben hat. Marketer müssen dafür ein Pay-per-Lead zahlen. In Zukunft sind wohl noch weitere ähnliche Business-Ansätze von Slideshare zu erwarten. Deren Head of Marketing hatte Lead-Generation zuletzt als Fundament für kommende Updates bezeichnet.

Interaktives Rick und Morty Spiel direkt auf Instagram

Instagram hat ein neues interaktives Spiel basierend auf der Welt von Rick und Morty veröffentlicht. Basierend auf 80 verlinkten Instagram-Accounts können Fans 11 Planeten im #Rickstaverse entdecken und dort versteckte Dinge finden. Das folgende Video macht die ganze Sache dann vielleicht noch ein wenig klarer:

tagged: , , , ,

We Are Social Tuesday Tune-Up #188

von Julian Grandke in mashup

Marken bekommen mehr Social Engagement als je zuvor

Menschen interagieren mit Branded Content mehr als je zuvor. Sharablee, ein Unternehmen spezialisiert auf Social Analytics, hat mehr als 100.000 Marken analysiert und herausgefunden, dass das Engagement mit Branded Content in den USA zwischen Q1 2014 und Q2 2015 um 52% gestiegen ist. In der Studie, welche Facebook, Twitter und Instagram einbezieht, wird geschlussfolgert, dass dieser Anstieg vor allem an den Interaktionen pro Post und nicht an einem höheren Gesamtvolumen an Content liegt.

Branded Content

Kundendienst in Social ist immer noch unter Nennwert

Laut einer Studie von Socialbakers, die letzte Woche veröffentlicht wurde, beantworten US-Unternehmen auf Twitter nur eine von fünf Fragen. Facebook schneidet in der Studie besser ab, hier erhalten 60% der Kunden eine Antwort. Diese Zahl wird allerdings durch eine Studie von Locowise widerlegt. Laut dieser bleiben 87% von Facebook-Posts auf Markenseiten unbeantwortet. Die schrillen Alarmglocken hier sollten weh tun.

Social Media Profis sehen die Berechnung des ROI als größte Herausforderung

Den ROI zu berechnen bleibt das größte Problem von Unternehmen, die Social Media Marketing einsetzen, das ergab eine Umfrage von Simply Measured und TrustRadius. Befragte Unternehmen jeder Größe (1-50 Angestellte, 50-1000, 1000+) nannten die Berechnung des ROI als größte Herausforderung bei der Umsetzung von Social-Kampganen. So ganz unter uns gesprochen, wir können euch dabei helfen. Echt jetzt.

ROI Measurement

Facebook ordnet Stories im Newsfeed nach Interaktionszeit

Kommt dir der folgende Satz bekannt vor: Facebook macht Veränderungen am Newsfeed. Dieses Mal geht es darum, wie viel Zeit du mit dem Lesen eines Posts verglichen mit anderen brauchst. Umso mehr Zeit du dich mit einem Post beschäftigst, desto höher werden ähnliche Stories in deinem Newsfeed erscheinen. Welche Überlegung dahinter steckt, erklärt Facebook-Entwickler Ansha Yu:

We’ve discovered that if people spend significantly more time on a particular story in News Feed than the majority of other stories they look at, this is a good sign that content was relevant to them

Facebook Moments will vergessene Smartphone-Fotos zu Tage fördern

Facebook hat eine App namens ‚Moments’ für iOS und Android veröffentlicht, welche dir helfen soll die unzähligen Fotos zu sortieren, die auf deinem Smartphone verstauben. Mithilfe von Gesichtserkennungssoftware kann Moments dein Smartphone nach Bildern deiner Freunde absuchen und erlaubt dir diese mit ein paar Taps mit relevanten Personen zu synchronisieren.

Facebook Moments

Twitter aktiviert Autoplay für Videos und GIFs

Das Autoplay von Videos ist ein immer normaler werdendes Phänomen in Social Media. Daher ist es wohl keine große Überraschung, dass Twitter da auch mitspielen möchte. Sowohl GIFs als auch Videos werden nun automatisch abgespielt in dem Netzwerk. Für Letzteres kann man den Ton anstellen, indem man auf den Clip klickt. Das sind sicherlich gute Nachrichten für Marken, vor allem da Twitter eine Viewability von 100% verspricht, was so viel bedeutet wie, dass man als Advertiser nur für eine Video-Anzeige bezahlt, die zu 100% im Sichtfeld des Nutzers abläuft.

Twitter Autoplay

Twitter fügt Produktseiten und Promi-Kollektionen hinzu

Twitter optimiert seine Plattform für ein besseres Shopping-Erlebnis und führt Produktseiten zur Unterstützung des Kauf-Buttons ein. Jede Seite enthält mehrere Tweets, Produkt-Informationen und natürlich den Kauf-Button selbst, wie du im Beispiel unten sehen kannst. Twitter hat sich Hilfe bei Promis geholt um diesen Schachzug zu promoten. Hierzu gibt es „Kollektionen“ von Produktseiten mit bekannten Größen wie LeBron James, Demi Lovato und, Captain Kirk höchstpersönlich, William Shatner.

Twitter Produktseiten

Twitter ist bereit zur Renovierung mit Project Lightning

Twitter hat gegenüber Buzzfeed die eigenen Zukunftspläne offengelegt, welche eine komplette Renovierung der eigenen Plattform einbeziehen. Unter dem Namen ‚Project Lightning’ will Twitter in Zukunft die Kuratierung von Content rund um Events ausbauen. Ein umgestaltetes Twitter soll eine Reihe von Seiten zu aktuellen Veranstaltungen bereitstellen, welche jeweils automatisch ladende Fotos und Videos beinhalten. Diese werden von einem eigenen Editorial-Team kuratiert. Die neuen Eventseiten sollen sich zudem auch einfach auf eigenen Webseiten einbinden lassen.

Wired hat sich damit auseinandergesetzt was der Umbau für die Zukunft von Twitter bedeuten könnte, mit Fokus auf die Hauptfunktion der Plattform: Menschen zu helfen herauszufinden was gerade passiert. Die neue Richtung könnte das Netzwerk nutzerfreundlicher und zugänglicher machen und die grundsätzliche Idee von Twitter plötzlich einer ganz anderen Gruppe neuer Nutzer schmackhaft machen.

Snapchat testet gebrandete Geofilter

Snapchat macht aus seinen Geofiltern einen Anzeigeplatz. McDonald’s darf als erste Marke dieses neue Feature testen und zahlt für einen gebrandeten Geofilter, welche Snapchatter zu Bildern hinzufügen können, die sie in einer McDonald’s Filiale in den USA aufgenommen haben.

Pinterest macht Such-Update und führt verifizierte Nutzer ein

Pinterest hat seiner Suche ein Update verpasst. So soll es einfacher werden einzelne Nutzer oder Boards zu finden. Pinner und Boards werden nun separat von Topics angezeigt, während die neuen verifizierten Nutzer mit einem roten Punkt neben dem Namen gekennzeichnet sind.

Pinterest Suche

LinkedIN testet Groups, LookUp und neue Messages

LinkedIn testet drei neue Features: Groups, LookUp und eine Grundüberholung der privaten Nachrichten. Die ersten beiden sind Apps; Groups benachrichtigt Nutzer wenn neue Nachrichten in Gruppen gepostet wurden, zu denen sie gehören, LookUp soll es leichter machen Kollegen auf LinkedIN zu finden. Bei den Messages-Feature geht es vor allem darum die Kommunikation auf allen Geräten zu optimieren und vereinfachen. Es ist allerdings noch unklar ab wann diese Features verfügbar sein werden, wenn sie überhaupt alle die Testphase erfolgreich überstehen.

Drumstick sponsort Periscope Streams zur Sonnenwende

Drumstick, eine Eis-Marke von Nestle, war der erste Sponsor eines Periscope-Streams überhaupt. Anlass war die Sommersonnenwende. Einige Influencer posteten Streams auf ihren eigenen Channels, inklusive dem Hashtag #ad, welcher durch Promoted Tweets von Drumstick unterstützt wurde.

Wendy’s testet Livestreams auf Youtube

Die amerikanische Fastfoodkette Wendy’s hat ein Livestream-Event auf YouTube veranstaltet um ihre neuen Summer-Drinks vorzustellen. Dabei waren auch die Online-Celebrities Rhett & Link. Die beiden konnten in Echtzeit mit Fans chatten, was zu einer äußert beliebten Aktion wurde. Anscheinend aber zu beliebt, denn laut Berichten gab es wohl einige Schwierigkeiten mit dem Ansturm an Menschen klar zu kommen.

Wimbledon wird Content für Periscope und Snapchat erstellen

Wimbledon wird während des diesjährigen Grand-Slam-Turniers Inhalte für Periscope und Snapchat erstellen. So sollen insbesondere einzigartige Momente eingefangen werden. Die Fans vor Ort werden dagegen gebeten auf die Nutzung von Periscope zu verzichten um möglichen Problemen vorzubeugen, wie z.B. anderen Zuschauern die Sicht zu versperren oder die TV-Quote zu vermiesen.

Mountain Dew spielt mit Autoplay auf Twitter

Mountain Dew ist eine der ersten Marken, die das neue Autoplay-Feature von Twitter einsetzen. So postete Mountain Dew eine Reihe von GIFs, die automatisch einen Drink in den Mund von jemanden gießen. Da die Tweets hier nur eingebunden sind, spielen sie nicht automatisch ab – einfach jedes kurz anklicken.

tagged: , , , , , ,

We Are Social’s Tuesday Tune-up #126

von Hani Kilech in mashup

Postings von Freunden auf sozialen Netzwerken beeinflussen das Kaufverhalten
Laut einer im Januar 2014 durchgeführten Umfrage von eMarketer, beinflusst Social Media durchaus Kaufentscheidungen von Verbrauchern. Das gilt insbesondere für die sogenannten Millennials. Rund 68 % der 18-34-jährigen Befragten gaben an, dass sie bereits in Kaufentscheidungen durch Postings von Freunden auf sozialen Netzwerken beeinflusst wurden. Das gleiche trifft auch auf 53 % der 35-44-jährigen Befragten zu. Bei der Gruppe der über 65-jährigen liegt der Wert nur noch bei 22 %. Die jüngere Altersgruppe ist auch eher geneigt Fotos über neue Produkte und Angebote zu teilen. Lediglich 19 % der männlichen und 18 % der weiblichen Befragten im Alter von 18-34 Jahren gaben an, dies noch nie getan zu haben. In den beiden anderen Altersgruppen sind es hingegen 39 % bzw. 34 %.

Lässt Facebook Google bei Referral-Traffic hinter sich?
Facebook liegt wenn es um Referral Traffic innerhalb des Buzzfeed-Netzwerks geht deutlich vor Google – und zwar über das gesamte Jahr 2013. Die untenstehende Grafik zeigt, welche Quellen auf die 200 zum Netzwerk gehörigen Medienwebsites verwiesen haben. Selbst wenn dies noch kein Indikator für einen internetweiten Trend ist, bleibt es dennoch ein interessanter Aspekt, den es zu beobachten gilt.

Screen-Shot-2014-02-10-at-10.32.14-500x255

10 Jahre Facebook 
In der vergangenen Woche feierte Facebook seinen 10ten Geburtstag – unter anderem mit einem offenen Brief von Mark Zuckerberg, personalisierten Lockback Videos und dem folgenden Video:

Rund um den Geburtstag wurde viel über Facebooks Vergangenheit und Zukunft diskutiert, darunter fanden sich auch einige O-Töne von We Are Social. In Marketing diskutierte Tom Ollerton, wie Facebook in 10 Jahren aussehen könnte. Andy Spry sprach mit the Drum über Facebooks Evolution zu einem mobilen Netzwerk und Laura Muldoon blickte auf die vergangenen 10 Jahre zurück.

Twitter in neuem Look-and-Feel
Twitter zeigte sich vergangene Woche in einem vollkommen neuem Design mit überarbeitetem Farbschema und neuer Schrift. Der folgende Screenshot zeigt die wesentlichen Änderungen auf einen Blick:

New_Twitter-500x281

Twitter veröffentlicht viertes Quartal
Twitters Aktienpreis ist nach den ersten Quartalszahlen seit dem Börsengang um 18 % eingebrochen. Ein Grund dafür dürfte der sehr verhaltene Anstieg der Nutzer um gerade einmal 3,8 % sein. Leila Thabet diskutierte die Neuigkeiten mit Marketing:

But despite owning the ‘second screen’ space, Twitter hasn’t yet been able to monetise its products to anywhere near the extent of Google and Facebook. At issue is Twitter’s lack of an algorithm to determine relevant content, which means it has to show all tweets a person publishes, to all of their followers. This creates a crowded and time-sensitive newsfeed, and promoted tweets can add to the confusion.

Positiv ist aus Sicht von Twitter ein Anstieg der monatlich aktiven Nutzer innerhalb eines Jahres um 30 % und im selben Zeitraum ein Wachstum der Werbeeinnahmen um rund 121 %.

Screen-Shot-2014-02-10-at-11.26.18-500x278

 

Screen-Shot-2014-02-10-at-11.26.24-500x305

YouTube will strikter mit Fake-Views umgehen
Google plant künftig härter gegen Fake-Views auf YouTube durchzugreifen. Denn derzeit haben Unternehmen die Möglichkeit 60.000 Aufrufe für gerade einmal 50 US-Dollar zu kaufen.Philipp Pfeiffenberger, Softwareentwickler bei YouTube, wird wie folgt zitiert:

YouTube isn’t just a place for videos, it’s a place for meaningful human interaction. Whether it’s views, likes, or comments, these interactions both represent and inform how creators connect with their audience. That’s why we take the accuracy of these interactions very seriously. When some bad actors try to game the system by artificially inflating view counts, they’re not just misleading fans about the popularity of a video, they’re undermining one of YouTube’s most important and unique qualities.

Microsoft investiert in Foursquare
Microsoft hat 15 Millionen US-Dollar in Foursquare investiert. Dieser Schritt kommt zu einem Zeitpunkt, da sich einiges in Microsofts Führungsebene ändert. In Zukunft werden beide Unternehmen sicher enger zusammenwachsen.

evian liebt euch wie…
We Are Social hat für evian rund um den Valentinstag eine #ILoveYouLike Kampagne gestartet. Die Aktion läuft auf Twitter, Facebook, Instagram und Pinterest. Nutzer, die den Satz I love you like … vervollständigen, haben die Chance auf einen Gewinn.

AirBnB hilft bei #SochiProblems
Wie bereits die meisten mitbekommen haben, lassen die Unterkünfte in Sotschi sehr zu wünschen übrig. Das Hashtag #SochiProblems ist allgegenwärtig, was AirBnB zu seinem Vorteil genutzt hat. Das Unternehmen informiert Nutzer mit Tweets über bessere Unterkünfte.

XING Jobs mit Update
Bisher konnten Angebote unter XING Jobs lediglich nach Kriterien wie Branche oder Arbeitsort gefiltert werden. Ab sofort können Nutzer auf XING auch nach Vorteilen für Mitarbeiter suchen, wie zum Beispiel Flexible Arbeitszeiten, Gesundheitsmaßen, Kinderbetreuung, Firmenwagen  und mehr. Über die XING Tochter kununu können abgegebene Mitarbeiterbewertungen zu den jeweilen Arbeitgebern zur Verfügung gestellt werden.

XING

tagged: , , , , , ,