Herzlich willkommen bei We Are Social. Wir sind eine Agentur für tatsächliche Kommunikation in den digitalen Medien. Wir helfen Marken dabei, in den Socialized Digital Communications Fuß zu fassen, richtig verstanden zu werden und über die digitale Kommunikation das Internet als effektiven Weg zur Erreichung der Unternehmensziele zu nutzen.
Wir sind eine neue Art von Agentur. Gespräche sind nichts Neues. Diese in der strategischen Planung der digitalen Unternehmens- und Markenkommunikation zu nutzen und gezielt einzusetzen ist jedoch etwas völlig anderes. Zu unserem Kundenstamm gehören unter anderem adidas, METRO, F-secure, Cisco, Lenovo, Beats by Dre und Liebherr.
Wenn wir auch für Sie etwas tun können, erreichen Sie uns entweder telefonisch unter + 49 (0)89 8099 110 20 oder senden uns einfach eine Email.

F8 Facebook Developer Conference 2015 auf einen Blick

von Hani Kilech in Facebook

Facebook hat auf seiner Entwicklerkonferenz F8 eine Reihe an Neuigkeiten vorgestellt.

Wir haben eine Übersicht mit relevanten News zusammengestellt: runterscrollen und querlesen.

 

#Facebook Messenger Plattform
Der Messenger bekommt einen App Store verpasst. Entwickler können jetzt eigene Apps in den Messenger integrieren. So haben Nutzer zum Beispiel die Möglichkeit mit der App Giphy direkt aus dem Messenger heraus GIFs zu verschicken.

GifRund 40 Apps rund um Videos, Fotos und Sprachnachrichten sind direkt am Start.

40Apps

Zu den Apps gelangen Nutzer direkt über das Menü in einer Konversation. Alternativ: Kommt eine Nachricht von einem Freund rein, bei der eine App genutzt wurde, erscheint ein entsprechender ”Install Button”. Klick und fertig.

Install-Button

#Businesses on Messenger
Mit ”Businesses on Messenger” bekommen Onlinehändler künftig einen direkten Draht zu Kunden und umgekehrt. Sofern ein Onlineshop das Feature anbietet, erhalten Nutzer Updates wie Bestellbestätigungen, Rechnungen und den Lieferstatus via Messenger zugeschickt. Stornierungen über den Messenger gehören auch zum Funktionsumfang. ”Businesses on Messenger” startet zunächst mit ausgewählten Partnern.

#Share Sheet
In Zukunft möchte Facebook das mobile Sharing aus Apps heraus mit einer einheitlichen UX deutlich verbessern und entsprechend optimal auf die eigenen Funktionen abstimmen.

Share-Sheet

#Comment Plugin
Facebook steigert mit seinem überarbeiteten ”Comment Plugin” zum einen die mobile Nutzererfahrung deutlich und zum anderen erscheinen Kommentare, die über das Plugin auf einer Webseite platziert wurden, künftig auch an entsprechender Stelle auf der Facebook Page.

#Embedded Video Player
Mit dem neuen ”Embedded Video Player” können native Facebook Videos künftig im Vollbildmodus auf einer externen Webseite integriert werden. Interaktionen sind analog zu einem auf Facebook eingebetteten Video möglich.

Video

#Spherical Videos
In Zukunft können sich Nutzer auch auf native ”Spherical Videos” in ihrem Facebook Newsfeed einstellen, die auch mit Virtual Reality Headsets wie Gear VR und Oculus Rift kompatibel sind. Betrachter entscheiden bei den 360 Grad Videos selbst, welchen Blickwinkel sie sehen möchten – im Normalmodus können die Videos natürlich auch betrachtet werden. Richtig, YouTube hat 360 Grad Videos auch erst vor Kurzem eingeführt.

#Mobile Werbung mit Live Rail
Live Rail entwickelt sich von einem Ad Server zu einem Ad Exchange für mobile Werbeformate und unterstützt nun auch Display Ads in mobilen Apps. Durch die Anbindung an Live Rail können App-Publisher so ihre Apps künftig neben Video Ads auch mit Native Ads, Interstitials und Banner effizienter monetarisieren.

LiveRail

Die Relevanz von Ads soll dank Facebook Targeting steigen. Zunächst wird das Feature mit ausgewählten Partnern getestet. Mehr Infos dazu gibt es hier.

#Facebook Analytics für Apps
Mit dem neuen ”Analytics für Apps” ist es künftig einfacher die Effizienz von Ads zu analysieren und die Performance von Apps auf verschiedenen Plattformen zu optimieren. Das Feature liefert entsprechend anonymisierte Insights über die Nutzer einer jeweiligen App.

Analytics

 

Links zu ausgewählten Sessions der F8

 

Opening Keynote F8 2015

What’s New with Facebook Video

Social Plugins: Driving Growth Through Rich Social Experiences

Generating Revenue With Ads Powered by LiveRail

Facebook on iOS: Inside the ”Big Blue App”

Messenger Platform: Drive Installs and Engagement through Conversation

Conversation With WhatsApp, Instagram and Messenger

Business on Messenger: Enhancing Communications Between People and Businesses

 

Facebook Developers News

 
25 Products and Tools for Developers: F8 2015 Roundup
 

We Are Social’s Tuesday Tune-up #178

von Hani Kilech in mashup

Facebook integriert Bezahlfunktion
Facebook hat seiner Messenger App eine Bezahlfunktion spendiert, mit der man Freunden kostenlos Geld schicken kann. Ausgewählte Facebook Nutzer (derzeit nur in den USA) erhalten nach Eingabe ihrer Visa/Mastercard Informationen einen Dollar-Button, mit dem der Geldtransfer durchgeführt werden kann. Das Feature wurde mit folgendem Video angekündigt.

Tencent steigert Gewinn um 50 %
Tencent, der chinesische Internetriese, zu dem auch WeChat gehört, hat einen Nettogewinn von 941 Millionen US-Dollar im vierten Quartal erwirtschaftet – einer Steigerung von 50 % innerhalb eines Jahres. Der Gesamtumsatz lag bei 3,37 Milliarden US-Dollar – einer Steigerung von 24 % im selben Zeitraum. Dieser Sprung ist hauptsächlich auf mobile Spiele und Werbung zurückzuführen.

WeChat Regelwerk
WeChat hat 10 ‘Commandments’ veröffentlicht, die vorgeben, wie Nutzer in ihrem Feed, bekannt unter dem Namen Moments, posten dürfen. Eine der Regeln hat eine Debatte in Sachen Zensur auf den Plan gerufen, da sie im O-Ton so klingt:

…dissemination of content that is opposed to the basic principles of China’s Constitution, socialist system, national unity, sovereignty and territorial integrity.

Die restlichen neun lauten im O-Ton so: ”thou shalt not infringe, be erotic, be violent, gamble, scam, organize crime, counterfeit, false advertise or make empty promises”.

YouTube ersetzt ‘Annotations’ mit ‘Cards’
Das neue Feature von YouTube nennt sich ‘Cards‘ und bietet neue Optionen hinsichtlich Call-to-Action Schaltflächen innerhalb von YouTube Videos. Insgesamt sechs ‘Cards’ sind derzeit verfügbar: Merchandise, Fundraising, Video, Playlist, Associated Website and Fan Funding.

Screen-Shot-2015-03-23-at-11.45.42-AM

LinkedIn kauft Careerify
LinkedIn hat Careerify gekauft. Das Startup entwickelt Software um den Einstellungsprozess zu erleichtern. Konkret nutzt Careerify Verbindungen auf sozialen Netzwerken (LinkedIn, Twitter und Facebook) um automatisch das Potenzial für Empfehlungen rund um eine offene Stelle zu ermitteln. Da LinkedIn Daten verwenden möchte, um eben mögliche Verbindungen zwischen Nutzern und potenziellen Jobangeboten herzustellen, könnte sich dieser Schritt als sehr nützlich erweisen.

Rot oder Braun? Heinz und We Are Social suchen die Antwort
Heinz und We Are Social sind gemeinsam auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage aller Fragen: Ketchup oder HP Sauce? Dazu lässt Heinz seine beiden Produkte in einer Kampagne gegeneinander antreten – am Ende der Kampagne wir auf einer Microsite abgestimmt.

Heinz-RedVsBrown-fullEnglish-v6-500x3751

Marken und die March Madness
Fans von College Basketball wissen, dass die March Madness läuft. In der vergangenen Woche gab es zahlreiche Aktivitäten rund um die Spiele von Georgia State und der University of Alabama. Acura hat sogar eine eigene Kampagne um das Event an den Start gebracht.

Tinder Bot promotet Science-Fiction-Film 
Für eine Promotion rund um den Film Ex Machina, einen Science-Fiction Film rund um das Thema künstliche Intelligenz, kam Tinder ins Spiel. Nutzer die zu Ava, deren Profilbild den Filmstar Alicia Vikander zeigt, passen, kommen mit einem Bot ins Gespräch, der eine Reihe an Fragen stellt. Anschliessend kommt die Meldung, dass man den Test bestanden hat und erhält einen Link zum Instagram Account des Films.

Ava-Tinder-bot-500x380

You are dead center of the single greatest scientific event in the history of man. #ExMachina

A video posted by AVA (@meetava) on

Die #AFBMC 2015 ist schon wieder eine Woche her – noch ein Rückblick

von Hani Kilech in Facebook

Die AllFacebook Marketing Conference 2015 in München ist knapp eine Woche her und schon werden die Stunden bis zur nächsten AllFacebook Konferenz wieder gezählt. Aber schauen wir erstmal noch zurück: In diesem Jahr waren Christine, Laura und Julia zum ersten Mal für uns mit am Start und haben (fast) jede Session mitgenommen. Im Netz schwirren bereits zahlreiche Rückblicke und Artikel zur #AFBMC – eine Übersicht gibt es auf der konferenzeigenen Webseite. Einige Präsentationen der Konferenz sind auch schon auf Slideshare verfügbar und auf der Konferenzseite verlinkt.

AFBMC

 

Fazit

Die Premiere von Christine, Laura und Julia sah so aus: Der Vormittag stand ganz im Zeichen der Vorträge von Facebook, ProSiebenSat.1 und BMW und der Nachmittag drehte sich um den Themenkomplex Ads.

Am häufigsten sind unsere Mädels auf der Konferenz über ”Relevanz”, ”Native Video” und ”Real Time Marketing” gestolpert. Ein Magnet waren, sind und bleiben sicherlich die Facebook Mitarbeiter. Auch wenn an dieser Stelle die Meinungen durchaus auseinandergehen, hält die Konferenz Jahr für Jahr für Internet-Menschen aller Couleur etwas bereit. So gab es in diesem Jahr erstmals einen eigenen Facebook-Block im Programm, das in den kommenden Jahren sicherlich kontinuierlich um neue Punkte weiterentwickelt wird. Wir sind gespannt!

 

Unser Rückblick auf drei Top-Sessions

 

Medien im Wandel – Markenerlebnis auf allen Kanälen am Beispiel von
“The Voice of Germany”

Matthias Mehner (ProSiebenSat.1)

”We love to entertain you” – gilt bei ProSiebenSat.1 auch für eine #AFBMC-Session! Vor allem die Idolcards, digitale Autogrammkarten, die bei TVOG und jetzt auch bei GNTM kreiiert werden, sind im Gedächtnis geblieben. Seinen eigenen Gruß von Redner Matthias Mehner konnte man sich im Anschluss per Tweet aufs Handy holen.

Bei diesen Zahlen kann man schon beeindruckt sein: über 150 Social Media Kanäle, rund 2.500 Postings und 18.000 Kommentare in einer Woche – so sieht die ”Social Media Galaxy” bei ProSiebenSat.1 aus. Besonders die enge Abstimmung des ”Social Contents” auf die tatsächliche Sendung ist bemerkenswert. Wenn um 21:13 Uhr Sami etwas lustiges sagt, kommt um 21:13 auch das entsprechende Bild, Video und/oder Meme dazu.

 

Visual Content Revolution – Wie wichtig ist das Markenselfie? Visual Marketing auf Instagram am Beispiel von BMW
Björn Ollhäuser (BMW Group)

Interessanter Vortrag, wenn man der ”Content Testing Strategie” folgt. Ollhäuser hat Bilder vorgestellt, die auf Instagram getestet und anhand derer die ”Best Performing Visuals” Schritt für Schritt abgeleitet wurden. Auch die Pflege der Community kommt bei BMW nicht zu kurz: Wenn sein Team auf Instagram ”likes” und ”regrams” verteilt heißt es bei Ollhäuser ”eine Stunde brand love verteilen”.

 

Ehrlos oder tot? Eine schonungslose Analyse des Facebook-Marketings und welche Strategien uns 2015 noch weiter bringen.
Stephan Eyl, Nicolas Graf von Kanitz (Fanpage Karma)

Eine unterhaltsame Session, mit durch und durch sehr gut aufbereiten Infos. Hauptfrage, die beantwortet wurde: ”Welcher Content auf Facebook sorgt für Engagement?” Antwort: ”Emotionaler Content”! – auf den ersten Blick ein alter Bekannter aber das Ganze mit derart anschaulichen und spannenden Zahlen, Fakten und Beispielen zu unterfüttern war sehr inspirierend. Wichtigster Gedanke, den Pageinhaber bei der Kreation von Content im Kopf haben sollten: ”Welche Inhalte sorgen dafür, dass Dein Fan wiederum bei seinen Freunden gut aussieht?” Denn die Antwort auf diese Frage ist schlussendlich eines der Hauptmotive, warum Menschen Content teilen.

 

Infografik: Warum nutzen Teenager Snapchat? Spaß & Freunde!

von Hani Kilech in Infographics

GlobalWebIndex hat eine Infografik veröffentlicht und den Fokus auf die relevantesten Snapchat Märkte in der Altersgruppe der 16- bis 19-Jährigen und ihre Nutzungsmotive gerichtet.

Im Heimatland von Snapchat, den USA, nutzen drei von zehn Teenagern die App. In UK und Irland liegt der Nutzungsanteil mit 37 % bzw. 35 % in der Altersgruppe der 16- bis 19-Jährigen auch auf hohem Niveau.

Spaß nennen Teenager als häufigstes Nutzungsmotiv für Snapchat – in Zahlen ausgedrückt 69 %. Weitere Gründe liegen darin, dass Freunde ebenfalls auf Snapchat aktiv sind und die App kostenlos ist. Privatsphäre ist unter den Motiven Schlusslicht – und obwohl immerhin 30 % der Befragten Privatsphäre als wichtig erachten, zählt dieser Aspekt sicherlich nicht zu den Hauptmotiven auf Snapchat aktiv zu sein.

Snapchat-798x1024

We Are Social’s Tuesday Tune-up #177

von Hani Kilech in mashup

Marken posten auf Instagram mehr als auf Facebook
Im Angesicht des Allzeittiefs organischer Reichweite auf Facebook, wenden sich Marken mehr und mehr Instagram zu: Eine neue Studie hat gezeigt, dass die weltweit führenden Top 250 Unternehmen im Durchschnitt 9,3 Beiträge auf Instagram und im Vergleich dazu 8,8 Beiträge auf Facebook posten. Zuletzt hat Instagram den Meilenstein von 300 Millionen monatlich aktiven Nutzern geknackt und sich damit als attraktive Plattform für Marken mehr als empfohlen – nicht zuletzt da Content noch jeden einzelnen Feed der Follower erreicht.

Facebook stellt Marken ”Topic Data” zur Verfügung
Im Zuge einer Partnerschaft mit DataStift, kündigt Facebook mit ”Topic Data” ein neues Produkt an, das es Unternehmen ermöglicht, noch besser nachzuvollziehen, wer über was auf der Plattform spricht. Innerhalb von Gesprächen können Werbetreibende jetzt auch nach standortbasierten und geografischen Daten der Nutzer filtern.

Twitter mit zwei neuen Feature für Werbetreibende
In dieser Woche hat Twitter seine überarbeitete Analytics Homepage vorgestellt und mit der In-Tweet Promotion ein weiteres neues Feature gelauncht. Twitter Analytics liefert in neuem Design eine Übersicht der Aktivitäten, wie die Anzahl der Follower, die Deine Tweets gesehen, Deinen Usernamen erwähnt und Deine Links geteilt haben. Das ”Quick Promote” Feature kann jetzt direkt über das Twitter Profil anstatt über den Umweg ”Analytics Tool” genutzt werden.

Screen-Shot-2015-03-16-at-10.29.15-500x367

Twitter experimentiert mit ”TV Timelines”
Second Screen Angebote während live TV-Ereignissen gewinnen immer mehr an Bedeutung. In diesem Zusammenhang experimentiert Twitter mit einer neuen Möglichkeit, Nutzern das Leben in Zukunft leichter zu machen. Ein neues Feature könnte die Suche von Nutzern nach einem bestimmten Programmen erfassen und optional anbieten die Timeline der entsprechenden Sendung zu besuchen. Wer die Option nutzt, wird zu einem neuen Twitter Interface weitergeleitet, mit dessen Hilfe es für Nutzer einfacher ist sich an Gesprächen zu beteiligen.

Screen-Shot-2015-03-16-at-11.57.54-500x377

Twitter kauft Video-Livestreaming App Periscope
Mittlerweile wurde bestätigt, dass Twitter Periscope gekauft hat – ein Startup im Beta-Status, das Nutzer in Echtzeit die Welt durch die Augen eines Anderen erkunden lässt. Der Schritt in Richtung Live-Video ist ein naheliegender, passt er doch nahtlos in das Konzept von Echtzeit-Nachrichten und dem jüngsten Fokus auf Videocontent.

Screen-Shot-2015-03-16-at-11.39.30-500x204

YouTube launcht 360° Video
YouTube unterstützt ab sofort 360° Videos und geht damit einen wichtigen Schritt in Richtung Virtual Reality. Die ersten verfügbaren Videos können Nutzer im Browser und mit der Android App betrachten. Auf mobilen Geräten lässt sich die Ansicht mit Hilfe der Bewegungssensoren und im Browser ganz einfach mit dem Mauszeiger verändern. YouTube hat bereits eine Playlist der ersten verfügbaren 360° Videos veröffentlicht.

Alibaba investiert in Snapchat
Die chinesische E-Commerce-Gruppe Alibaba hat 200 Millionen US-Dollar in Snapchat investiert. Dieser Deal hat den Wert der vor gerade einmal vier Jahren gelaunchten App auf beeindruckende 15 Milliarden US-Dollar geschraubt. Gleichbedeutend mit einer Top Platzierung unter den Startups in privater Hand. Snapchat ist nach wie vor in China blockiert, insofern liegen Alibabas Pläne noch ein wenig im Unklaren.

Apple kauft gesamten ”Twitter Ad Space” zum Launch der Smart Watch
In einem Versuch konkurrierende Marken davon abzuhalten, von Gesprächen rund um den Launch der Smart Watch auf Twitter zu profitieren, hat Apple sämtlichen ”Ad Space” zum Launchtag aufgekauft. Im vergangenen Jahr konnte Samsung auf Twitter noch einen großen Anteil der Aufmerksamkeit zum Launch des iPhine 6 auf sich ziehen.

Screen-Shot-2015-03-16-at-12.02.54-500x316

Marken rund um den Launch der Apple Watch
Klar haben Marken trotzdem wieder versucht Teil der Gespräche rund um den Launch der Apple Watch zu werden – hier ist eine Auswahl guter und weniger guter Versuche …