Herzlich willkommen bei We Are Social. Wir sind eine Agentur für tatsächliche Kommunikation in den digitalen Medien. Wir helfen Marken dabei, in den Socialized Digital Communications Fuß zu fassen, richtig verstanden zu werden und über die digitale Kommunikation das Internet als effektiven Weg zur Erreichung der Unternehmensziele zu nutzen.
Wir sind eine neue Art von Agentur. Gespräche sind nichts Neues. Diese in der strategischen Planung der digitalen Unternehmens- und Markenkommunikation zu nutzen und gezielt einzusetzen ist jedoch etwas völlig anderes. Zu unserem Kundenstamm gehören unter anderem adidas, METRO, F-secure, Cisco, Lenovo, Beats by Dre und Liebherr.
Wenn wir auch für Sie etwas tun können, erreichen Sie uns entweder telefonisch unter + 49 (0)89 8099 110 20 oder senden uns einfach eine Email.

We Are Social Tuesday Tune-up #185

von Hani Kilech in mashup

Facebook führt GIFs ein
Nach der erfolgreichen Einführung der Facebook-AutoPlay-Videos, sind jetzt auch animierte GIFs auf der Plattform möglich. Werbetreibende müssen sich allerdings noch gedulden, denn das neue Feature ist derzeit nicht für Unternehmensseiten verfügbar. Grundsätzlich hat Facebook für die Zukunft diesbezüglich nichts ausgeschlossen. Darüber freut sich besonders Meryl …

Meryl-streep

Restaurantkritiken bald auf Facebook
Facebook hat angekündigt professionelle Kritiken auf Restaurantseiten einzubinden. Bis jetzt konnte jeder ein Unternehmen bewerten und einen Kommentar hinterlassen. Mit dem neuen Feature möchte Facebook seinen Nutzern eine weitere Entscheidungsgrundlage für die Suche nach Lokalen bieten. Und im Grunde möchte Facebook seine User auch dazu bewegen, sich länger auf der Plattform aufzuhalten und nicht mehr auf Seiten wie Yelp und TripAdvisor zu suchen.

Instagram ”Carousel Ads” jetzt global
Es ist erst wenige Monate her, da Instagram sein Anzeigenangebot um ”Carousel Ads” erweitert hat – mit diesem Format können Unternehmen bis zu vier Bilder in einem Post einbinden. Vorteil: Auch ohne den Einsatz von Videos sind so komplexere Geschichten möglich. Die Testphase lief in den USA bereits und mittlerweile ist Instagram mit ”Carousel Ads” auch in UK, Australien, Deutschland, Frankreich und Brasilien an den Start gegangen.

Twitter launcht ”Audience Insights”
Twitter hat ein neues ”Analytics Tool” unter dem Namen ”Audience Insights” eingeführt. Damit erhalten Nutzer tiefere Einblicke in das Verhalten ihrer Follower. Das Dashboard liefert Informationen über Demografie, Interessen, Fernsehgewohnheiten und Kaufverhalten. Das neue Tool ist für Werbetreibende sicherlich in Hinblick auf das Targeting von ”Promoted Posts” nützlich. Auch der relevanteste Content unter den eigenen Follower lässt sich so leichter ausmachen.

Twitter-analytics-mashup-500x347

Twitter vereinfacht Amplify
Zum zweiten Geburtstag von Twitter’s Amplify Funktion wurde mit ”Auto Amplify” eine wesentliche Vereinfachung des Produkts gelauncht. Auch wenn sich das Feature seit seinem Start großer Beliebtheit erfreut, ist das Handling nicht ganz einfach. Mit der aktuellen Überarbeitung sollen Werbetreibende nun in der Lage sein Kampagnen schneller und eben einfacher zu erstellen. Twitter hofft auf eine positiven Effekt auf seinen Umsatz mit Anzeigen.

Periscope jetzt auch auf Android
Die Live-Streaming-App Periscope ist seit ihrem Launch vor wenigen Monaten recht erfolgreich unterwegs. Auch wenn sie bislang nur auf iOS verfügbar war. Ab sofort gibt es Periscope auch für Android.

Snapchat rückt ein paar Statistiken zu seinen Nutzern raus
Evan Spiegel, CEO von Snapchat, hat vergangene Woche auf der Code Conference über beeindruckende Nutzerzahlen und Engagementraten gesprochen. Laut Spiegel hat die Plattform rund 100 Millionen aktive Nutzer am Tag – und mehr als 65 % davon sind mit eigenen Inhalten dabei. Jüngst hat sogar der CEO von Vodafone geäußert, dass Snapchat für rund 75 % des gesamten ”Social Messaging Traffic” verantwortlich ist. Solche Aussagen machen die Plattform natürlich mehr als begehrenswert, aber Spiegel plant keineswegs Snapchat zu verkaufen. Wie die meisten wissen, hat er vor rund drei Jahren ein Milliardenschweres Angebot von Facebook abgelehnt und lässt vielmehr einen Börsengang anklingen.

Pinterest arbeitet in den USA mit ”Brand Ambassadors”
Pinterest hat angekündigt mit einigen seiner populärsten Nutzern in den USA künftig eng zusammenzuarbeiten – sogenannte ”Ambassadors”. Diese kommen aus den verschiedensten Bereichen und helfen anderen Nutzern dabei noch kreativer zu werden.

Bud-Light testet auf Snapchat Ads mit Altersprüfung
Snapchat Stories gibt es ja bereits seit einer ganzen Weile – das Feature ermöglicht Nutzern die Platzierung von eigenem Content im Umfeld von Live-Streams beliebter Ereignisse. Jetzt bietet die Plattform Unternehmen an, diesen Content zu sponsern – Bud Light hat diese neue Möglichkeit anlässlich des ”Whatever, USA” Events am vergangenen Wochenende genutzt. Die Alkoholmarke musste seine Anzeigen mit einer Altersprüfung versehen, so dass die Inhalte auch tatsächlich nur für Nutzer im entsprechenden Alter gemäß der gesetzlichen Vorgaben angezeigt wurden. Für Snapchat war diese Form der Ausspielung so nah an Targeting von Ads wie keine andere Aktion bisher.

We Are Social’s Curiosity Stop #1

von Tom Ollerton in News

“Innovation favours the connected mind”
Steven Johnson, Author – Where Good Ideas Come From

Die Aufklärung in Westeuropa war eine faszinierende Epoche in der Geschichte der Innovation, beflügelt durch Kaffee und jene Orte, an denen er in dieser Zeit vornehmlich konsumiert wurde: die Kaffeehäuser. Vor dieser Zeit waren die Menschen nicht selten Betrunken und angesichts allgegenwärtiger Verunreinigungen des Trinkwassers mehr als froh schwaches Bier zu trinken – um wasserbezogenen Krankheiten vorzubeugen.

Eine Verschiebung von Bier zu Kaffee vollzog sich in jener Zeit hauptsächlich in den Kaffeehäusern. Hier sollten sich experimentelle Gedanken aus Philosophie, Kunst und Wissenschaft vermischen. So wurde das Konzept von Versicherungen beispielsweise in Lloyd’s Coffee House geboren. Und die Arbeiten von Descartes, Voltaire, Kant, Spinoza und Newton verbreiteten sich in dieser Zeit rasant.

Innovationen wurden schon immer von neugierigen Menschen vorangetrieben und We Are Social hat ein globales Team wissbegieriger Köpfe, die leidenschaftlich nach neuen Denkansätzen in den Bereichen Technik, Content, Kultur und Business suchen.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen eine eigene Version des Kaffeehauses der Aufklärung ins hier und jetzt zu übertragen – als Quelle der Inspiration.

Wir glauben, dass Menschen (und nicht Maschinen) Content mit der höchsten Relevanz schaffen. Also haben wir den ”Curiosity Stop” ins Leben gerufen – einen monatlichen Report in Snackformat, voller Innovationen, die Interesse wecken, informieren und vor allen Dingen inspirieren sollen.

Der ”Curiosity Stop” sammelt Ideen aus den verschiedensten Themenbereichen: von Technologie, Food über Sport bis hin zu Finanzen und vielen weiteren. Alle Ideen haben eine Gemeinsamkeit: sie stehen für neuartige und originäre Denkansätze. Dazu zählt auch die ”intelliCabin” von BAE Systems, die Flugzeugkabine der Zukunft. Sie zielt auf einen ganzheitlichen Ansatz der Kabinenstromversorgung ab: Menschen sollen auch während einer Reise produktiv, unterhalten und sozial verbunden bleiben.

BAES_168136_620x349-500x281

Ein weiteres Beispiel ist ”Smarter Coffee”, eine Wi-Fi Kaffeemaschine, die es ermöglicht mit Hilfe eines Smartphones ”die” perfekte Tasse Kaffee zu brühen. Mit ”Smarter Coffee” kann die Stärke des Kaffees, der Mahlgrad der Bohnen und die Anzahl der Tassen eingestellt werden.

Und wer hat die Reifen von Goodyear auf dem Schirm, die Elektrizität erzeugen können? Sie haben das Potenzial die Effizienz von Elektroautos maßgeblich zu verändern, da Elektroautos schlicht zeitsparender und damit effektiver aufgeladen werden können.

concept-tire-ft-660x408-500x309

Es gibt noch viele weitere Beispiele und ähnlich spannende Ideen, die wir in unserem Report untergebracht haben, um innovative Köpfe zu inspirieren und der Kreativität auf die Sprünge zu helfen. Also, genieß unseren ersten ”Curiosity Stop” am besten mit einer Tasse Kaffee. Wir sind ziemlich gespannt, was Du über diesen Report denkst. Wenn Du Dich mit uns austauschen möchtest, dann schreib uns einfach eine E-Mail.

Screen-Shot-2015-05-14-at-09.59.45

We Are Social Wednesday Tune-up #6

von Hani Kilech in mashup

Beschwerden über Social Media
Die Bedeutung von Social Media gewinnt auch in Hinblick auf Beschwerden immer mehr an Bedeutung. Das ”Institute of Customer Service” befragte im Rahmen einer Studie rund 2.000 Menschen und fand heraus, dass sich 12 % bereits auf sozialen Plattformen beschwert haben. Rund 39 % gaben auf diesem Weg Feedback und 31 % haben vor ihrem Kauf Fragen gestellt.

Käufe auf Pinterest planen
Pinterest hat eine eigene Umfrage durchgeführt und herausgefunden, dass 47 % seiner User mit hoher Wahrscheinlich in den kommenden sechs Monaten ein wichtiges Ereignis erleben und Pinterest scheint der Ort zu sein, an dem die entsprechenden Pläne geschmiedet werden. Rund 96 % aller User waren in den vergangenen sechs Monaten auf Pinterest unterwegs um Informationen zu bekommen, 93 % planten konkret einen Kauf und 87 % gaben an, dass ihr Engagement letztlich bei ihrer Kaufentscheidung geholfen hat.

Screen-Shot-2015-05-26-at-2.26.38-PM

Google zeigt Tweets in mobilen Suchergebnissen an
Nachdem bekannt gegeben wurde, dass Tweets in die Suchergebnisse über iPhone und Android Apps sowie den mobilen Browser integriert werden, macht die Partnerschaft zwischen Twitter und Google große Schritte. Der folgende Screenshot zeigt, wie die Integration der Suchergebnisse aussieht.

twitter-google-500x336

Twitter rollt neue ”Suche” für Desktop aus
Twitter richtet mit der Aktualisierung seiner ”Suche” für Desktop den Fokus auf Bilder und bessere Filtermöglichkeiten.

Twitter-search-results-500x426

YouTube: ”Click to Shop” Button in ”Pre-Roll-Ads”
Nach erfolgreichen Tests: YouTube integriert einen ”Click to Shop” Button in ”Pre-Roll-Ads”. Wayfair’s jüngste Anzeigenkampagne nutzte den neuen Button bereits und der Einsatz führte zu einem 3-mal höheren digitalen Umsatz als vorangehende Kampagnen. Sephora konnte eine 80 % höhere Markenwahrnehmung und 54 % höhere Markenerinnerung feststellen.

Pinterest erweitert Anzeigenangebot
Pinterest baut sein Anzeigenangebot aus und kündigt neue Targeting Möglichkeiten und eine ”Animated Ad Unit” an. Das folgende Video liefert weitere Infos.

Spotify baut Angebot aus
Spotify hat eine Reihe an Neuerungen angekündigt und geht in Zukunft auch mit Videos und weiteren Audioformaten an den Start. Damit möchte Spotify seinen Usern auch Podcasts und Unterhaltungsvideos bieten. In diesem Kontext gibt es auch eine Reihe an neuen Partnern, darunter Turner, ABC, BBC, ESPN, NBC, TED, MTV, Vice, Slate, Comedy Central und Fusion.

K-Swiss mit Ads auf Kik erfolgreich
K-Swiss nutzt die Messenger App Kik als Teil seiner ”Comeback Story”. Dafür hat die Schuhmarke eine Anzeigenkampagne mit DJ Diplo gestartet: Schauen sich Nutzer eines der einminütigen Video Ads auf Kik an erhalten sie dafür Kik Punkte. Ergebnis: Rund 55 % aller Betrachter der Anzeigen gaben auch Kaufbereitschaft an.

kswiss-kik-hed-2015_0-500x281

Roadshow Films und We Are Social rufen ”Mod Max” ins Leben
Roadshow Films und We Are Social haben eine Kooperation mit Mighty Car Mods gestartet und eine vierteilige YouTube Reihe gedreht, in der das Auto aus dem Film Mad Max gebaut wird.

ASA entfernt Magnum Gewinnspiel auf Facebook
Ein Facebook Gewinnspiel von Magnum, das Nutzer dazu aufgerufen hatte ein ”Selfie zu teilen”, um die Chance auf den Gewinn eines von 25 Henry Holland Designerstücken zu haben, wurde von der British Advertising Standards Agency gestoppt. Der Grund: Es gab Beschwerden über die Qualität der Designerstücke. Ein Sprecher der ASA äußerte sich wie folgt:

We considered that, given the problems reported with the dresses, the disappointment felt by the complainants was not unreasonable and concluded that the prizes had not been awarded as described because they did not match the expectation created by the implications of the marketing and the value stated in the ads had not been substantiated.

Barack Obama geht mit persönlichem Twitter Account an den Start
Barack Obama hat seinen eigenen Twitter Account! Unter dem Namen @POTUS. Mal sehen was mit diesem Account nach seiner Amtszeit passiert. Nach gerade einmal sieben Tweets zählt der Account bereits fast 2,5 Millionen Follower.

Jung, jünger, Snapchat

von Hani Kilech in Infographics

Kurz notiert: GlobalWebIndex hat sich im Rahmen des Q1 2015 GWI Social Reports u.a. die Altersstruktur der aktiven Nutzer von fünf sozialen Netzwerken/Messaging Apps angeschaut. Ergebnis: In chronologischer Reihenfolge tummeln sich auf Snapchat, WeChat und Tumblr die jüngsten aktiven Nutzer.

Snapchat-WeChat-Tumblr

Snapchat sticht unter den mobilen Messaging Apps deutlich heraus: Jünger als 35 Jahre sind rund 84 Prozent der aktiven User und gut jeder Zweite ist zwischen 16 und 24 Jahre alt. Bei WhatsApp und dem Messenger von Facebook machen die 16- bis 34-Jährigen rund 63 bzw. 64 Prozent aus.

Bei den sozialen Netzwerken heißt es: Jung, jünger, Tumblr. Hier liegen rund 70 % der aktiven Nutzer in der Altersgruppe der 16- bis 34-Jährigen, gefolgt von Instagram, mit einer nahezu identischen Verteilung der insgesamt fünf Altersgruppen (16-24, 25-34, 35-44, 45-54 und 55-64 Jahre).

Schnell, schneller, Line

>>> Q1-Q2 2014 vs. Q4 2014-Q1 2015

Laut GlobalWebIndex konnte Line innerhalb eines Jahres seine aktiven Nutzer um 57 Prozent zulegen – verglichen wurden die ersten beiden Quartale 2014 mit Q4 2014 und Q1 2015. Dicht gefolgt vom Facebook Messenger mit rund 53 Prozent – wenig überraschend, nachdem die Chatfunktion aus der mobilen Facebook App komplett ausgegliedert wurde. Dennoch reichte es in dieser Kategorie nicht zum Spitzenplatz.

Line

Schnell, schneller, am schnellsten, Snapchat

>>> Q1-Q4 2014

Kurz erinnert: Snapchat war über das gesamte Jahr 2014 betrachtet, zwischen Q1 und Q4, mit einem Plus von 57 Prozent die am schnellsten wachsende Social/Messaging App.

Snapchat-Infografik

tagged: , , , , , , , ,

#DPOK: zweimal auf der Shortlist

von Hani Kilech in News

DPOK-Shortlist

Wir fahren immer wieder gerne nach Berlin. Hier findet nach den PR Report Awards auch der Deutsche Preis für Onlinekommunikation statt – und wir sind mit F-Secure in der Kategorie Product Launch und mit Liebherr in der Kategorie B2B-Kommunikation unter den Finalisten. Beide Kampagnen präsentieren wir am 10. Juni vor der #DPOK Jury im Quadriga Forum und freuen uns jetzt schon wie Bolle auf die Gala im Berliner Kino International.

Unsere beiden Finalisten kurz vorgestellt


F-Secure ”re:publica Big Bang”
Anfang 2014 hat das finnische IT-Sicherheitsunternehmen F-Secure eine benutzerfreundliche Komplettlösung für Privatsphäre mit Trackingschutz und VPN auf den Markt gebracht: die mobile App Freedome.

Unsere Aufgabe: Die Entwicklung einer digitalen Strategie zum Launch.

Dabei sahen wir in der App mehr als ein reines Produkt: Freedome war der Startschuss einer Bewegung für digitale Freiheit. David Hasselhoff, Freedom Ambassador, und Mikko Hyppönen, F-Secure Chief Research Officer und renommierter Experte für Sicherheit und Datenschutz, standen am 6. Mai 2014 gemeinsam auf der Main Stage der re:publica und sprachen unter dem Titel ”Looking for Freedom” vor rund 6.000 Zuschauern und rund 20.000 Menschen im Live-Stream über das Thema Digitale Freiheit.

F-Secure auf der Shortlist zum #DPOK in der Kategorie Product Launch.

 

Liebherr ”LB44 #Mr.Torque”
Auf der Baufachmesse Conexpo in Las Vegas präsentiert Liebherr 2014 erstmals das Großdrehbohrgerät LB 44 – die neueste Entwicklung aus dem Liebherr-Produktbereich „Spezialtiefbau“.

Liebherr

Unsere Aufgabe: Die Entwicklung einer Social Media Kampagne zur Einführung des LB 44 in der B2B Community und der Kernzielgruppe Tiefbau.

Flankierend zur Conexpo in Las Vegas setzen wir auf mysteriöse Teaser zum Produktvideo, die zu einem überraschendem Finale führen: Mr. Torque wird als Profil auf LinkedIn zum Leben erweckt. Der Produktfilm erreicht organisch mehr als 600.000 Personen.

Liebherr auf der Shortlist zum #DPOK in der Kategorie B2B-Kommunikation.

Egal wie es ausgeht – für uns sind zwei Plätze auf der Shortlist bereits eine große Wertschätzung unserer Arbeit.